Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 243 von insgesamt 4511.

Reichsversammlung (omnes Francos, sicut mos Francorum est, ad se venire praecepit), nachdem Aistulf die an ihn gestellte forderung zurückgewiesen. Fredegarii cont. c. 37 (120). Placitum habuit secundum consuetudinem Brennaco v. p. Ann. Mett. Der hier im unmittelbar folgenden satz angegebene beschluss 'accepto inde consilio optimatum suorum partibus Italiae se cum omni apparatu suo profecturum esse indixit' (entsprechend dem 'initoque consilio cum proceribus suis' der cont. Fredeg.) ist wol auf die in beiden quellen nicht erwähnte reichsversammlung von Quierzy zu beziehen. Einhard V. Karoli c. 6 berichtet, dass einige fränkische grosse, mit denen der könig zu beraten pflegte, sich energisch einem krieg gegen die Langobarden widersetzt hätten; schon im voriahre hatte aber der papst die 'duces gentis Francorum' dringend aufgefordert, ut nulla interponatur occasio, ut non sitis adiutores ad obtinendum P. regem pro perficienda utilitate fautoris vestri b. Petri, Cod. Carol. ed. Jaffé und M. G. Ep. 3 no 5. - Brennacus gewöhnlich als Braisne sur Vesle Aisne arr. Soissons gedeutet (ein dörfchen Braisne sur Arronde auch bei Compiègne) vgl. dagegen Spruner-Menke Handatlas Vorbemerk. 34; nach Longnon Atlas hist. text 62 Berny - Rivière, Aisne arr. Soissons.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 73g, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0754-03-01_1_0_1_1_0_243_73g
(Abgerufen am 01.10.2016).