Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 222 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster St. Denis auf bitte des abts Fulrad genannte besitzungen in den gauen Famars Brabant Brie Mulcien Beauvaisis Chambliois Vexin Madrie Talou Vimeux l'Amiennois, welche durch habgier, sorglosigkeit der äbte oder nachlässigkeit der richter demselben entrissen, auf grund der vorgelegten urkunden in seinem gericht nach urteil der grossen, des pfalzgrafen und der übrigen gesetzesgelehrten zurückgegeben oder durch seine mit der untersuchung betrauten boten Guiching und Chlodio wieder in dessen gewere zurückgebracht worden waren. Or. ohne datirung Paris. Doublet 692 = Le Cointe 5,254; Felibien St. Denys pr. 23 = Bouquet 4,716 = Brequigny Dipl. 501; Pardessus 2,418; Letronne Dipl. Merov. 79 = Duvivier Hainaut 288; *Tardif 44; M. G. DD. Merov. 108. Topogr. Jacobs Géogr. de dipl. Mérov. 29. Abt Fulrad ist zuerst urkundlich nachweisbar 750 aug. 17 no 58; da hier auch die in no 58 genannnte zelle St. Croix bestätigt wird, fällt diese urk. nach diesem termin und, da Pippin noch den titel maior domus führt, vor 751 nov.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 60, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0750-00-00_1_0_1_1_0_222_60
(Abgerufen am 28.09.2016).