Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 174 von insgesamt 4511.

Kapitulare erlassen auf einer reichsversammlung: c. 1 versprechen der priester und grafen die satzungen der früheren synode (742) zu beobachten, reform der klöster nach der regel des h. Benedikt, entfernung und bestrafung unzüchtiger geistlicher und nonnen nach beschluss der früheren synode (no 44 c. 6). 2. zurückbehaltung eines teils des kirchengutes propter imminentia bella et persecutiones ceterarum gentium, quae in circuitu nostro sunt, für kriegszwecke als prekarie gegen iährlichen zins von 1 solidus = 12 denaren von ieder hufe (casata), nötigenfalls auf befehl des fürsten erneuerung (removetur statt renovetur nur in einer hs. von B) oder neuausfertigung der prekarie, obsorge, dass die kirchen nicht mangel litten, und bei verarmung derselben rückgabe des ganzen gutes. 3. ahndung des ehebruchs und blutschänderischer ehen durch die bischöfe, verbot des verkaufs christlicher höriger an heiden. 4. bestrafung heidnischer gebräuche mit 15 solidi, wie sein vater schon früher befohlen. 'Modo in hoc synodali.' Hs. s. VIII ex. Vatikan, kapitularienhs. (A); s. X München, Wien, Karlsruhe, briefe des h. Bonifaz (B); Benedicti Lev. Capit. I, 3 (C). Ep. s. Bonif. ed. Serarius 110 no 78 aus B; Sirmond Couc. 1,538 = Labbe Conc. ed. Coleti 8,273 = Hardouin Conc. 3,1921 = Baluze Capit. 1,150 = Hartzheim Conc. 1,50 = Mansi 12,370 (nochmal 12b, 105) = Bartolini Di s. Zaccaria papa doc. 12; Ep. s. Bonif. ed. Würdtwein 124 no 57 = Migne 89,809, ed. Jaffé no 47 Bibl. 3,129, ed. M. G. Ep. 3,312 no 56 aus B; M. G. LL. 1,18 aus A und B = Migne 96,1503; *M. G. Capit. 1,26 aus A, B; aus C: Baluze Capit. 1,825, M. G. LL. 2b,46. In A (inhaltsangabe der hs. Müllenhof und Scherer Denkmäler deutscher Poesie und Prosa 2. A. 497) sind die formula abrenuntiationis diaboli (M. G. Capit. 1,222; eine solche erwähnt auch Ep. s. Bonif. ed Jaffé no 66 Bibl. 3,188, M. G. Ep. 3,358 no 30) und der indiculus superstitionum den unterschriften der synode von Attigny 765 angefügt und in den drucken gewöhnlich diesem kapitulare angeschlossen; Müllenhof und Scherer 498 setzen sie dagegen mit triftigen gründen zu 772 oder den nächsten iahren. Die zeit dieser synode streitig, die grössere wahrscheinlichkeit für 743 vgl. Jaffés erörterungen gegen Hahn, der das iahr 745 verficht, und Dünzelmann Forschungen 10,409; 13, 14; 15, 59, Hahn Jahrb. 192. Von den angaben Hinkmars von Reims in der Ep. Carisiaca (die stelle auch Bouquet 3,659) ist nichts zu retten vgl. Roth Benefizialwesen 334,461. Über die bestimmung betreffs des kirchenguts Ölsner Pippin 479, über das verhältnis dieses kapitulares zum kapitulare Pippins von 744 märz 3 no 55 Konrad Ribbeck Die Divisio des fränk. Kirchengutes 16. - Liftinas, früher Lestines, ietzt Estinnes, Belgien sö. Mons, Jaffé Bibl. 3,129 n. 2.

 

Verbesserungen und Zusätze:

jetzt auch gedr. MG. Conc. 2, 2. 6. Sepp setzt im Hist. Jahrb. d. Görresges. 22, 317 ff. diese erste synode in das j. 744 und demnach die synode von Estinnes ins j. 745 und hält daran auch nach der entschiedenen ablehnung A. W.(erminghoffs) im N. Arch. 27, 541 fest, Hist. Jahrb. 23, 826; vgl. über die zeitliche ansetzung auch A. Hanck, Kirchengesch. Deutschl. I2, 504 N. 2, 514 N. 1. Levillain in Bibl. de l'éc. des chartes 66 (1905), 683 ff., Werminghoff im N. Arch. 32, 221 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 45, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0743-03-01_1_0_1_1_0_174_45
(Abgerufen am 09.12.2016).