Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 137 von insgesamt 4511.

schenkt der kirche von Utrecht unter bischof Willibrord die villa Elst, auch Marithaime genannt, im gau Betuwe, welche einst eigentum Everhards mit dessen besitz wegen hochverrats konfiscirt, von k. Childebert seinem vater Pippin geschenkt worden und ihm von diesem erbrechtlich angefallen war. Unterzeichnet von den grafen Saleco Folkar Bargethosien Maginhar Heriger und Erkanfrid, dem vogt des bischofs, qui hanc traditionem manu propria cum donnno suo accepit. Aldo clericus iussus scr. A. VI Theuderici r. Ch. s. XI. London (A), s. XII Utrecht (B, daraus 3 ch. s. XIV-XV). Heda 216, 2. ed. 30 (e ch. s. XV) = Miraeus Donat. 350, Notitia 19 extr., Op. 1,492 = Pontamus H. Gelriae 45 extr. nur mit monatsnamen = Le Cointe 4,741 = Batavia s. 39 extr. = Loons Holl. Hist. 1,318 n. 3 = Bouquet 4,705 = Falke Trad. Corb. 327 = Mieris 1,2 = Jungius Com. Benthem. C. d. 1 = Bondam 1,3 (gecollat. mit het perk. ms. Liber caten. f. 63', met het perk. ms. Cod. trad. f. 2') = Brequigny Dipl. 448 = Pardessus 2,347 = Migne 89,552 = Wurth-Paquet Table anal. 1,60; Sweertius Johannis Leyd. chr. 1,28; Asch Handelsverkeer 4,183 aus A; M. G. DD. Merov. 100 vgl. 250 aus B, A und k. s. XVII in Berlin; Sloet OB. 1,8 aus B, *Muller Cart. van het sticht Utrecht 8 aus A mit den varianten der übrigen ch. Vgl. Bonnell 73.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 38, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0726-07-09_1_0_1_1_0_137_38
(Abgerufen am 01.10.2016).