Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 72 von insgesamt 4511.

übergibt mit seiner gemahlin Blittrud, Huogoberts tochter, dem bischof Willibrord das klösterlein Süsteren im Maasgau am flüsschen Süster mit dem durch Blittrud von Alberich und Haderich käuflich erworbenen und neu aufgebauten wohngebäude zur versammlung eines klösterlichen vereins, gewährt den brüdern nach Willibrords tod freie wahl des abtes unter der bedingung, dass dieser ihnen, ihrem sohn Grimoald und dessen söhnen sowie den söhnen Drogos, ihren enkeln, in allem treue wahre und unter ihrem und dieser schutz verbleibe; da er wegen krankheit die urkunde nicht selbst unterzeichnen könne, habe er seine gemahlin bevollmächtigt dieselbe in seinem namen zu unterfertigen. Unterzeichnet von Blittrud, der äbtissin Bledumen, abt Adalbert, dem grafen Chammingo u. a. Ego Adricharius iussu P. et Pl. scr. A. IV Dagoberti r. Lib. aur. Eptern (A). Martene Coll. 1, 20 e ch. Ept. (A) = Miraeus Op. 3, 286 = Loons Holl. Hist. 1, 305 n. 1 = Bouquet 4, 689; Calmet 1, 267, 2. ed. 2b, 89 extr.; Bertholet 2b, 27 des arch. d'Ept. (A); Brequigny Dipl. 401 = Pardessus 2, 298 = Migne 89, 547 = Wurth-Paquet Table anal. 1,37 = Sloet OB. 1, 4; M. G. DD. Merov. 95; *M. G. SS. 23, 59, erwähnt. V. s. Willibrordi M. G. SS. 23, 23. Ausstellort wahrscheinlich Bakel Niederlande prov. Nordbrabant nö. Eindhoven. Menke Handatlas Vorbemerk. 34 vermutet Bailleu sur Thérain dep. Oise arr. Beauvais.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 20, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0714-03-02_1_0_1_1_0_72_20
(Abgerufen am 23.10.2017).