Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 73 von insgesamt 4511.

schenkt zum grabe des h. Trudo (St. Trond), das er besucht, seinen besitz in den villen Okinsala und Ham. Reg. in V. s. Trudonis auct. Donato (s. VIII) Mabillon Acta 2, 1035 = Bouquet 3, 636. Auf eine urk. weist die formel quidquid habere visus est und der titel P. maiordomus filius Ansigisi hin. Jene Stelle der V. s. Trud. wird nach der überarbeitung Theoderichs (+ 1107, V. s. Trud. II, 10, Surius Vitae SS. IV nov. 23) in den G. abb. Trudon. 3. cont. (s. XIV ex.) I, 26 M. G. SS. 10, 369 wiederholt; ausser andren interpolationen wird auch der titel in Pipinus secundus Francorum princeps et dux inferioris Austrie geändert; annehmbar ist wol die topographische bestimmung der villa Ham in Campinia vgl. ib. I, 15: Taxandria, quae terra nunc vocatur Campinia; ietzt Hamme bei Termonde; für Okinsala vermutet man Steen-Ockerzeele nö. Brüssel, Förstemann Ortsnamen 1175. Ohne iahresangabe. - Eine schenkung Pippins u. seiner gemalin Plectrud (Blictrud) für die kirchen zu Russon und Litemala (Belgien prov. Limburg) erwähnt in urk. Otto I 948 apr. 30 M. G. DD. 1, 183 no 101.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 21, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0714-00-00_1_0_1_1_0_73_21
(Abgerufen am 09.12.2016).