Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 63 von insgesamt 4511.

schenkt mit seiner gemahlin Plectrud, Huogoberts tochter, dem auf ihrem besitz erbauten kloster Echternach im Bidgau am fluss Sauer, über das sie bischof Willibrord bestellen, die hälfte von Echternach, welche einst herzog Theotar inne gehabt und dessen sohn Theodard ihnen übertragen hatte, mit ausnahme des anteils der Ermina und nimmt das kloster in seinen und seiner erben schutz. Unterzeichnet von Drogo (dem ältesten sohn Pippins), den bischöfen Chuchobert (Mastricht), Garebald (Toul), Bernar (Paris), Constantin (Beauvais), Joseph, Winetahar u. a. Bainingus [iussus scr.]. A. XII Childeberti r. Lib. aur. Eptern. (A). Brower Ann. Trev. 1, 360 extr. = Henschen De tribus Dagobertis 114 = Le Cointe 4, 446 = Knippenbergh 38 = Miraeus Op. 2, 805; Calmet 1, 263, 2. ed. 2b, 84; Bertholet 2b, 25 des arch. d'Ept. (A) = Hontheim 1, 103 = Brequigny Dipl. 376 = Pardessus 2, 273 = Migne 89, 539 = Wurth-Paquet Table anal. 1, 23; M. G. DD. Merov. 93; *M. G. SS. 23, 53; erwähnt in V. s. Willibrordi M. G. SS. 23, 23. Dass die stelle über Ermina, wie K. Pertz behauptet, interpolirt sei, ist durchaus unbegründet, Irminas urkunde, M. G. DD. Merov. 173, SS. 23, 51, ist echt vgl. Sickels besprechung der Mon. Germ. Dipl. 64. Ausstellort Saargemünd.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 14, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0706-05-13_1_0_1_1_0_63_14
(Abgerufen am 10.12.2016).