Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 51 von insgesamt 4511.

(Lephtinis) schenkt dem kloster Lobbes am fluss Sambre, weil ihn gottes gnade von dem übermütigen k. Theodorich siegreich befreit, den wald Forestaille, bestätigt die schenkung seines getreuen, des herzogs Hydulph von Lothringen, die erwerbungen Landelins und das diesem von k. Dagobert auf bitte des bischofs Aubert von Cambray (fälschung M. G. DD. Merov. 168) geschenkte kloster Wallers, nimmt dies alles in seinen schutz und befreit es ab omni principatus angaria et potestate. Ego Asdolgus canc. adv. Ruothperti archicap. A. inc. 691, ind. IV, principatus nostri a. V. *Waulde St. Ursiner 324 (e ch. Laub.) = Miraeus Op. 2,1126 = Brequigny Dipl. 323 = Pardessus 2, 217 = Migne 88, 1223 = Vos Lobbes 1, 413 = M. G. DD. Merov. 210. Fälschung ohne echte vorlage mit unmöglichen iahresangaben vgl. Pardessus 2, 217 n. 4, Le Glay Revue des Op. dipl. de Miraeus 99; topogr. Vos 1,75. Damit scheint das den beiden ältesten biographien s. IX, X fehlende fragment einer V. s. Ursmari Bouquet 3, 626, das auch Sigebert von Gembloux M. G. SS. 6, 328 zu 698 kennt, in verbindung zu stehen, nach welchem Pippin auf fürsprache (das viel iüngere: per interventum) Hildulphs, qui erat unus ex principibus regis maioribus, Ursmar das kloster Lobbes verliehen haben soll. Die rekognition ist der auch in Folcuini G. abb. Lobb. c. 15 M. G. SS. 4.61 erwähnten urkunde Arnolfs von 889 nov. 15 - hier Asdelgus (verderbt aus Aspertus) canc. adv. Theotmari archicap. - entnommen, der auch tagesdatum und datirungsformel entlehnt sind. Ausstellort Estinnes, früher Lestinnes, Belgien sô. Mons.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 7, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0691-11-15_1_0_1_1_0_51_7
(Abgerufen am 06.12.2016).