Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen die Regesten 101 bis 150 von insgesamt 4511

Anzeigeoptionen

Grimoald der Iüngere, sohn Pippins und Plectruds - RI I n. 30f

706/707, ....

Unterzeichnet die urk. seines vaters für St. Wandrille no 16.

Details

Grimoald der Iüngere, sohn Pippins und Plectruds - RI I n. 30g

710 dez. 13, Mamaccas

Im gericht k. Childeberts werden mit zustimmung Grimoalds, maiorem domus nostri et comis de pago Parisiaco, die von dessen beamten beanspruchten marktzölle dem kloster St. Denis zugesprochen. Pardessus 2,285; M. G. DD. Merov. 68 vgl. die urk. Pippins 753 iuli 8, Karlmanns 769 ian., Karls des...

Details

Grimoald der Iüngere, sohn Pippins und Plectruds - RI I n. 30h

710 dez. 14, Mamaccas

Entscheidung zu gunsten des klosters St. Denis auf grund einer von Grimoald ausgestellten gerichtsurkunde (deperd.) gegen dessen beamte. Pardessus 2,286; M. G. DD. Merov. 69 vgl. Brunner Gerichtszeugniss in Festgaben für Heffter 163.

Details

Grimoald der Iüngere, sohn Pippins und Plectruds - RI I n. 30i

714 märz 2, ....

Genannt in der urkunde seines vaters für Süsteren no 20.

Details

Grimoald der Iüngere, sohn Pippins und Plectruds - RI I n. 30k

714 apr. 00, Leodico

(in basilica s. Landeberti mart.) Ermordet durch den heiden (Friesen) Rantgarius, als er zum besuch seines kranken vaters gekommen. Eratque ipse pius, modestus, mansuetus et iustus, L. hist. Franc. c. 50, Fredegarii cont. c. 7 (104). Depositio Grimoaldo in mense aprili, Ann. s. Amandi vgl. Ann....

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30l

714, ....

Habens Pippinus princeps filium ex alia uxore nomine Carlo, virum elegantem, egregium atque utilem. L. hist. Franc. c. 49. Pippinus aliam duxit uxorem nobilem et elegantem nomine Chalpaida, ex qua genuit filium vocavitque nomen eius lingue proprietate Carlo. Fredegarii cont. c. 6 (103) vgl....

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30m

715, ....

Nach Pippins tod führt dessen gemahlin Plectrud das regiment. Plectrudis cum nepotibus suis vel rege cuncta gubernabat sub discreto regimine. L. hist. Franc. c. 51 vgl. Fredegarii cont. c. 8 (104). Dagegen erheben sich die Franken (Neustrier), siegen im wald Cotia (forêt de Cuise sö. Compiegne)...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30n

715, ....

Karl von Plectrud in haft gehalten entkommt. L. hist. Franc. c. 51, Fredegarii cont. c. 8 (105); die angabe des Chr. Epternac. M. G. SS. 23, 59, Karl sei in Achen vier monate gefangen gehalten worden, ganz unverbürgt.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30o

715, ....

Tod k. Dagoberts III; die Neustrier erheben den kleriker Daniel, einen bruder Childerichs II, unter den namen Chilperich (II) auf den tron. L. hist. Franc. c. 52 vgl. Fredegarii cont. c. 9 (106). Beide quellen wie der Catal. r. Franc. M. G. SS. 2, 308 geben Dagobert 5 regierungsiahre, also...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30p

716, ad Coloniam

Von Ratbod, welcher bis Köln gekommen, während die Neustrier abermals bis zur Maas vorrückten, mit grossem verlust geschlagen. Ann. Petav. s. Amandi; s. Columbae Sen. = s. Max. Trev.; Mosell. Lauresh. s. Dion. 714; L. hist. Franc. c. 52, Fredegarii cont. c. 9 (106).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30q

716, Amblava

Ueberfall und niederlage der Neustrier, welche im bunde mit Ratbod unter k. Chilperich durch die Ardennen bis Köln vorgedrungen waren und Plectrud einen grossen teil des schatzes abgenommen hatten. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 8 (106), mit ausschmückungen Ann. Mett. 716. Amblève...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30r

717 märz 21, Vinciago

(in pago Cameracensi) Entscheidender sieg über die Neustrier, nachdem Karl vergeblich friedensanträge gemacht; Chilperich und Ragamfred fliehen. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 10 (106) vgl. G. abb. Fontan. c. 3, Ann. s. Amandi, Petav. Mosell. Lauresh. Sangall. Prum. Flav., mit der...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30s

717, usq. Parisius

Verfolgung der geschlagenen. Fredegarii cont. c. 10 (106).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30t

717, Coloniam civ.

Zwingt mit grosser beute zurückkehrend Plectrud durch waffengewalt ihm die schätze seines vaters auszuliefern. L. hist. Franc. c. 53. Plechtrudis thesauros patris sui ei reddidit et cuncta suo dominio restituit. Fredegarii cont. c. 10 (107).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 30u

717, ....

Regem sibi statuit Chlotharium nomine. L. hist. Franc. c. 53 vgl. Ann. Stabul. In mehreren annalen zu diesen iahren (716 Ann. Prum., r. Sangall., 715 Ann. s. Mariae Ultraiect., 714 Ann. Stabul.) die notiz: Karolus regnare coepit. Chlothar ist zweifelsohne ein Merowinger, nähere nachrichten über...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31

[718] febr. 23, villa Fidiacus

schenkt der kirche des h. Petrus und Paulus ( Echternach) den ihm von seinem vater Pippin angefallenen besitz in der villa Bollendorf, welchen er als miterbe empfangen (contra allodiones meos recepi vgl. Waitz VG. 2. A. 2,211 n. 2). Lib. aur. Epternac. (A). Brequigny Dipl. 414 aus A = Pardessus...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31a

[718], in Saxonia

Heerfahrt; Sachsen wird bis zur Weser verwüstet. Ann. Petav., s. Amandi, Mosell. Die Sachsen hatten 715, wahrscheinlich im bund mit Ratbod, Hatuarien verheert. Ann. Petav. s. Amandi.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31b

719, ....

Heerfahrt gegen k. Chilperich, Raganfrid und den von ihnen zu hülfe gerufenen herzog Eudo von Aquitanien, (cui) regnum et munera tradunt. Fredegarii cont. c. 107, L. hist. Franc. c. 53. Erst auf diese heerfahrt kann die erzählung der V. s. Rigoberti Bouquet 3, 658, daraus Flodoard H. Rem. II,...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31c

719, ad Suessionis civ.

Sieg über die gegner. Occisio Franchorum. Ann. Mosell. Lauresh. Der L. hist. Franc. c. 53 und Fredegarii cont. c. 10 (107) erwähnen nur die niederlage Eudos, der nach Paris flieht.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31d

719, usque Aurelianensem civ.

Verfolgung Eudos über Paris; Eudo entkommt über die Loire und führt Chilperich und dessen schätze mit sich fort. Fredegarii cont. c. 10 (107), L. hist. Franc. c. 53.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31e

719, ....

Tod k. Chlothars. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 10 (107).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31f

720, ....

Friedensschluss mit herzog Eudo, der k. Chilperich mit den schätzen ausliefert. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 10 (107). Karl muss Chilperich dann als könig anerkannt haben, da die nächste urkunde nach dessen regierungsiahren zählt.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 31g

720, ....

Krieg gegen die Sachsen. Ann. s. Amandi, Petav. Mosell. Lauresh. Prum. 721.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 32

720 dez. 6, Glamane villa

beurkundet, dass in seinem gericht auf klage Wolframns in sachen seiner gemahlin Richilda gegen bischof Rabangar uud die klöster Stablo und Malmedy, dass diese die von ihrem vorfahren Rotgis besessenen und widerrechtlich vergabten villen Tofino und Silverstrivilla zurück behielten, auf grund...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 32a

720, ....

Erhebung Theoderichs IV, des sohnes Dagoberts III, auf den tron durch die Franken. L. hist. Franc. c. 53, Fredegarii cont. c. 10 (107) vgl. Ann. Stabul. 722. Vielleicht ist diese erst in den beginn des iahres 721 zu setzen. Theoderich war damals kaum 7 iahre alt, Breysig Jahrb. 37 n. 3, 38.

 

...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 33

c. 720, ....

bestätigt der kirche von Verdun unter bischof Peppo, postquam Karolo deus solidavit Francorum regnum, urkundlich Pierrepont. Reg. in G. ep. Virdun c. 11, d'Achery Spicil. 2. ed. 2,236 = Calmet 1b, 197 = M. G. SS. 4, 43. Peppo hatte schon früher Karls partei ergriffen und dafür die villa Calmons...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 34

722 ian. 1, Harastallio

schenkt dem kloster in der veste Utrecht, welchem erzbischof Willibrod vorsteht, das fiskalgut in und ausserhalb Utrecht mit der weide Graveningen und die villa und veste Vechten im gau Nifterlacus. Unterzeichnet von Karlmann, filii ipsius [Karoli], und 14 a., unter diesen Thiedold (nepotis...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 35

722 iuli 19, Tulbiaco castro

coram Carolo maiore domus wird abt Benignus von St. Wandrille in dem rechtsstreit gegen graf Berthari die villa Montecellus im gau L'Hiesmois (pago Oximensi) gerichtlich zugesprochen. Reg. mit a. III Theuderici r. in G. abb. Fontan. c. 7 M. G. SS. 2,279. Abt Benignus stand nach c. 3 dem kloster...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 35a

722, ....

Bella contra aquilonem. Ann. Lauresh. Nazar. vgl. Mosell. Ob gegen die Sachsen oder Friesen gekämpft wurde, bleibt fraglich.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 35b

723, ....

Einkerkerung zweier söhne Drogos, unter diesen Arnold (Arnulf); einer derselben stirbt; Karl krank. Ann. Mosell. Nazar. Petav. Lauresh., verderbt Ann. Alam. vgl. Forschungen 19,456. Eine scbenkung Karls an St. Maximin bei Trier zum dank für seine genesung (zweifelsohne fälschung) erwähnt aus...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 36

723, ....

nimmt bischof Bonifaz auf dessen bitte in seinen schutz. Undatirtes mandat Hs. s. X München (A), Wien (B), Karlsruhe (C). Nauclerus Chr. 2 f. 110; Baronius Ann. ad 724 no 2 e cod. Virdun. = Serarius R. Mogunt. 469 = Sirmond Conc. 1,617 = Traitez des droits de l' egl. Gall. pr. 495 = Le Cointe...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 36a

724 märz 1, Valencianis

Intervenient im diplom k. Theoderichs IV für St. Denis. A. III Theodorici r. Pardessus 2, 338, M. G. DD. Merov. 82, beide zu 723; Havet Questions Mérov. V Bibl. de l'Ecole d. chartes 51 (1890), 58, Oeuvres 1, 242 mit begründung der zeitbestimmung.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 37

724 april 25, ....

(Jopilla villa) befiehlt herzog Lantfrid und graf Bertoald den mit mönchen aus Gallien nach Alamannien gekommenen bischof Perminius, welchen er in seinen schutz genommen und dem er die insel Sindlezzeisawa ( Reichenau), um dort ein kloster zu gründen, geschenkt, in diese einzuführen, verleiht...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 37a

724, ....

Heerfahrt gegen Raganfrid, belagerung von Angers, grosse beute. Fredegarii cont. c. 11 (107), iahresangabe Ann. Petav. Mosell. Lauresh. Die nachricht des Paulus diac. H. Langob. VI, 42, Karl habe Raganfrid die stadt Angers als Wohnsitz überlassen, sowie iene der Ann. Mett. 725, Karl habe ihm...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 37b

724, in Saxonia

Siegreiche heerfahrt gegen die rebellischen Sachsen (per idem tempus). Fredegarii cont. c. 11 (108).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 37c

725, in Baioria

Heerfahrt; Karl rückt über den Rhein, durch Alamannien (Alamannos et Suavos lustrat) und besetzt nach überschreitung der Donau die bairischen grenzen; nach unterwerfung des landes kehrt er mit grosser beute, der matrone Beletrud (wahrscheinlich gemahlin herzogs Grimoald, Breysig Jahrb. 53) und...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 38

726 iuli 9, Tulpiaco castro publico

schenkt der kirche von Utrecht unter bischof Willibrord die villa Elst, auch Marithaime genannt, im gau Betuwe, welche einst eigentum Everhards mit dessen besitz wegen hochverrats konfiscirt, von k. Childebert seinem vater Pippin geschenkt worden und ihm von diesem erbrechtlich angefallen war....

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 38a

728, in Baioaria

Iterum Karlus fuit in B. Ann. s. Amandi; secunda vice pugnavit in B., Ann. Tiliani; irrig Ann. Petav.: in Saxonia. Die nachricht der Ann. Alam. 728: Franci quieverunt ist nur für 729 zulässig.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 38b

729, ....

Voluit pergere in Saxonia. Ann. Petav. Til.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 38c

730, ad Suavos

Perrexit contra Lantfredum. Ann. s. Amandi vgl. Prum. 727; pugnavit contra Lantfridum, Ann. Tiliana. Nach den Ann. Mosell. Lauresh. Aug. stirbt Lantfred in diesem iahre; über die lex Alamannorum Lantfridana M. G. LL. 3,19.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 38d

731, Wasconia

Heerfahrt gegen den treubrüchigen Eudo; nach dessen flucht wird das land ienseits der Loire zweimal in diesem iahre verwüstet. Fredegarii cont. c. 13 (108), Ann. s. Amandi vgl. Prum 728, Mosell. Lauresh.; die letzteren annalen berichten auch den tod Raganfrids.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39

731, ....

nimmt das kloster St. Wandrille auf bitte des abts Lando (731-734 ian. 16), bischofs von Reims, in seinen schutz und verleiht ihm immunität. Undatirtes reg. in G. abb. Fontan. c. 9, d'Achery Spicil. 2. ed. 2,271, M. G. SS. 2,281; die folgenreihe der erzählung weist auf 731.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39a

732 okt. 00, ad Pictavis civ.

Sieg über die Sarazenen, welche unter dem statthalter Abderaman, nachdem sie Bordeaux erobert und Eudos heer ienseits der Garonne vernichtet hatten, bis Poitiers vorgedrungen und eben im begriffe waren nach Tours vorzurücken; Eudo hatte sich zu Karl geflüchtet und um hilfe gebeten; vor der...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39b

733, Burgundia

Ordnung der verhältnisse. Regionem Burgundiae sagaciter penetravit, fines regni illius leudibus suis probatissimis viris industriis ad resistendas gentes rebelles et infideles statuit, pace patrata Lugduno Gallia suis fidelibus tradidit. Fredegarii cont c. 14 (109).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39c

733, in Wistragou

Cum exercitu. Ann. s. Amandi, Petav. Prum. 731. Der Westergau (Westrachia) Friesland n. Zuidersee.

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39d

734, in Wistragou

Iterum cum exercitu. Ann. s. Amandi. Perrexit in Frisiam et eam vastavit usque ad internecionem. Ann. Lauresh., Chr. univ. (Ann. Maxim.), verderbt Mosell. vgl. Petav. Nach dem ausführlicheren bericht im nachtrag zu Fredegarii cont. c. 17 M. G. SS. Merov. 2,176 dringt Karl mit einer flotte nach...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39e

735, in Wasconia

Cum exercitu. Ann. s. Amandi, Mosell. Lauresh. Prum. 732. Auf die nachricht vom tod Eudos dringt Karl nach beratung mit den grossen über die Loire bis zur Garonne vor, besetzt Bordeaux und die veste Blaye und unterwirft ienen landstrich mit den städten und vesten. Fredegarii c. 15 (109).

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39f

736, ....

Kämpfe gegen Eudos söhne. Ann. s. Amandi, Prum. 734; der eine, Hatto, wird gefangen, Ann. Mosell. Lauresh., der andre, Hunold, bleibt im besitz Aquitaniens vgl. die wol glaubwürdige stelle der Ann. Mett 735, 742: ducatum Hunaldo, filio Eudonis, dedit, qui sibi et filiis suis Pippino et...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39g

736, ad partes Burgundiae

Heerfahrt. Lugdunum Galliae urbem, maiores natu atque praefectus eiusdem provinciae sua dicione reipublice subiugavit usque Marsiliensem urbem vel Arlatum suis iudicibus constituit. Fredegarii cont. c. 18 (109). Einreihung zu 736 nicht über zweifel erhaben, da gerade der beginn der dritten...

Details

Karl Martell, sohn Pippins und Chalpaidas - RI I n. 39h

737, ....

Tod könig Theoderichs IV. Tract. de computo Bouquet 3,367 n. d, 702. Weissenburger urkunden rechnen noch märz 27, aber nicht mehr iuni 19 nach dessen iahren, Zeuss Trad. Wizenburg. 239,49 = Pardessus 2,459. Keine quelle erwähnt den könig während seiner ganzen regierungszeit, die nur noch in den...

Details