Alle Nachrichten im Überblick

Besuchen Sie uns auf dem Akademientag am 20. Juni 2011 in Berlin!

Als eines von 13 repräsentativen Forschungsprojekten, die sich auf das kulturelle Erbe ganz Europas beziehen, vertreten die Regesta Imperii die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz beim diesjährigen Akademientag an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Dessen Leitfrage "Endet das europäische Zeitalter?" betrifft auch die Tätigkeit der RI-Arbeitsstellen an den Akademien in Mainz, Berlin und...[mehr]

"RIgeo.net" - Kooperationsprojekt der Heidelberger Universität bewilligt!

Die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg bietet mit der Ausschreibung des Innovationsfonds "FRONTIER" eine Fördermöglichkeit für kleinere bis mittlere Projekte von hoher wissenschaftlicher Qualität und hohem Innovationspotenzial. Im Rahmen dieser Ausschreibung wurde nun das Projekt "RIGeo.net – Raumbezogene Analysemöglichkeiten zur Unterstützung historischer Forschung am Beispiel der Regesta Imperii" bewilligt.
In dem...[mehr]

Kooperation mit Deutschem Historischen Institut Paris

Die vom Sekretär der RI und Prof. Dr. Rolf Große, dem Abteilungsleiter "Mittelalter" des DHIP, ausgehandelte „Rahmenvereinbarung“ zu gegenseitiger Kooperation wurde nach der Zustimmung der betreffenden Institutionen im Januar 2011 von Frau Direktorin Prof. Dr. Gudrun Gersmann (Paris) und dem RI-Vorsitzenden Prof. Dr. Dr.h.c. Johannes Fried unterzeichnet.
Sie  sieht u.a. die Unterstützung der Erarbeitung der Regesta Imperii...[mehr]

Neu bei den RI-Online!

Folgende gedruckte Bände wurden in die Regesten-Datenbank integriert und können ab sofort online durchsucht oder in der Einzelbandanzeige komplett durchgesehen werden:

  • Heft 8 der „Regesten Kaiser Ludwigs des Bayern“ (Österreich), 
  • Heft 24 der „Regesten Kaiser Friedrichs III.“ (Preußen und Livland),...[mehr]

Buchpräsentation zur Neuerscheinung "Urkunden Kaiser Friedrichs III. (1440-1493) aus den Kurmainzer Beständen des Staatsarchivs Würzburg sowie den Archiven und Bibliotheken in der Stadt Mainz"

Das Stadtarchiv Mainz lädt zusammen mit der Deutschen Kommission für die Bearbeitung der Regesta Imperii e.V. bei der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz ein zur Buchpräsentation am Dienstag, 1. Februar 2011, 18.30 Uhr, im Lesesaal der Stadtbibliothek Mainz.

Die Beziehungen Kaiser Friedrichs III. zu dem zweiten Mann im Reich, dem Mainzer Erzbischof, und zum Mittelrhein-Main-Gebiet erscheinen durch die mit diesem...[mehr]

Die Regesta Imperii wünschen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2011!

Stundenbuch der Maria von Burgund (Quelle: Wikimedia Commons)

Allen Besuchern und Nutzern unseres Internetangebots wünschen wir ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest sowie alles Gute für 2011!  Zugleich möchten wir uns für die vielen freundlichen E-mails sowie die zahlreichen Hinweise, Korrekturen, Ergänzungen und Nachträge herzlich bedanken, die uns in diesem Jahr erreicht haben.  Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie auch im kommenden Jahr auf unseren Seiten vorbeischauen und unsere...[mehr]