Alle Nachrichten im Überblick

FWF finanziert neues Projekt der Regesten Kaiser Sigismunds (RI XI)

Der österreichische "Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung" (FWF) hat im Oktober 2008 ein Anschlussprojekt des seit 2004 laufenden Sigismund-Projekts genehmigt. Somit können die erfolgreichen, von Karel Hruza geleiteten Arbeiten an Regesten und Forschungen zu dem Herrscher aus dem Hause Luxemburg von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Alexandra Kaar, Márta Kondor und Petr Elbel in Wien unverzüglich fortgesetzt werden.

Neuerscheinung: Die Regesten Kaiser Ludwig des Bayern (1314-1347) nach Archiven und Bibliotheken geordnet.

Hrsg. v. Michael Menzel. H. 8: Die Urkunden aus den Archiven und Bibliotheken Österreichs, bearb. von Johannes Wetzel. Köln-Weimar-Wien (Böhlau) 2008, 357 Seiten, kart. 59,90 €, ISBN: 978-3-412-20281-1.[mehr]

Neue Reihe der Regesten Friedrichs III.: Supplemente

In den neuen „Supplementen“ zu den Kaiserregesten werden künftig Quellen publiziert, die in Anbetracht der gerade unter Friedrich III. fortschreitenden Dualisierung der Reichsgewalt zum Verständnis der Geschichte von König/Kaiser und Reich wichtig erscheinen. Der erste Band lotet die Möglichkeiten mindestens dreifach aus: Erstens werden landesherrliche Verlautbarungen eines Fürsten regestiert, dessen Herrscherbeziehungen in seiner...[mehr]

Soeben erschienen: Ziegler, Wolfram: König Konrad III. (1138-1152).

König Konrad III. (1138-1152), der erste Staufer auf dem Königsthron, galt der Geschichtsforschung lange Zeit als glückloser Herrscher, der neben seinen Nachfolgern verblasste. Heute urteilt man differenzierter. So betrachtet man den Grad der Einbindung der politischen Eliten in den Reichsdienst als einen wesentlichen Indikator für die Wirksamkeit hochmittelalterlicher Königsherrschaft. Dieser Band widmet sich diesem Beziehungsgefüge zwischen...[mehr]

Soeben erschienen: Die Regesten des Kaiserreiches unter Lothar III. und Konrad III., 2. Teil: Konrad III. 1138 (1093/94)–1152.

Die Regesten König Konrads III. ... schließen ... die große Lücke zwischen den 1994 publizierten Regesten Kaiser Lothars III. (1125-1137) und den seit 1980 erscheinenden Regesten Kaiser Friedrichs I. (1152-1190) ... In seinen 1831 erschienenen "Regesta chronologico-diplomatica regum atque imperatorum Romanorum" hat J. F. Böhmer für die Regierungszeit Konrads III. 124 kurze Regesten abgedruckt. Der neue Band enthält 790 meist ausführliche...[mehr]

Neu bei den online-Regesten

Nun auch online recherchierbar sind Regesten der folgenden Abteilungen: Abt. IV, 4, 2: Papstregesten 1184-1185 -- Abt. [XIII], Regesten Kaiser Friedrichs III. H. 21: Schlesien --Abt. XIV, 4, 2: Maximilian (1502-05).

Weitere in Vorbereitung.[mehr]