Alle Nachrichten im Überblick

jetzt online verfügbar: Regesten Heinrichs VII.

Anschließend an die beiden ersten Druckbände (1288/1308-1310) liegen nun die Regesten der ersten Work-in-Progress-Publikation aus dem RI-Teilprojekt zu Kaiser Heinrich VII. vor. Das bislang erhobene und bearbeitete Material steht somit in Form von abgeschlossenen Regesten zur Verfügung und kann benutzt und zitiert werden. Die Regesten setzen mit dem Alpenübergang des ersten Herrschers aus dem Hause Luxemburg ein (1310 Oktober 23)...[mehr]

Wir wünschen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019!

Allen Besuchern und Nutzern unseres Online-Angebots wünschen wir ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2019! Zugleich möchten wir uns für die vielen freundlichen E-Mails und Posts sowie die zahlreichen Literatur- und Rezensionshinweise, Nachträge und Anfragen herzlich bedanken, die uns dieses Jahr erreicht haben. So haben Sie uns erneut über 100 Nachträge zu Regesten zugesandt und weit mehr Ergänzungen und...[mehr]

"Friedrich der Dritte spricht". Ein ausgezeichnetes Projekt beim Kulturhackathon Coding Da Vinci Rhein-Main

Bei der Preisverleihung des Kultur-Hackathons Coding da Vinci Rhein-Main 2018 wurde das Projekt "Friedrich der Dritte spricht" in der Kategorie "most useful" ausgezeichnet. Das Team hat mit den Daten der Regesten Kaiser Friedrichs III. (1415-1493) mithilfe des Sprachbots Alexa ansprechbar gemacht. Damit ist die reiche, inzwischen in 23.000 Regesten aufgearbeitete Hinterlassenschaft an...[mehr]

Neu bei den Regesten Friedrichs III.: H. 33 (Niedersachsen)

In 350 gut kommentierten Vollregesten erschließt das vorliegende Heft 33 der Regesten Kaiser Friedrichs III. die Fridericiana aus den sieben Standorten des Niedersächsischen Landesarchivs, aus zwölf Stadtarchiven, zwei kirchlichen Archiven, drei Bibliotheken und dem "Diplomatischen Apparat" der Universität Göttingen. Der Neuerungsgrad gegenüber existenten überregionalen Publikationen beträgt rund 60%. Aus den 260 Regesten, welche im engeren Sinn...[mehr]

Soeben erschienen: Regesten Friedrichs III., H. 32 (Oberfranken)

Das vorliegende 1174 Regesten umfassende Heft bietet zusammen mit der im Heft 20 gebotenen Berliner Überlieferung nun die erwünschte Gesamtübersicht über die Beziehungen Kaiser Friedrichs III. zu den Kurfürsten und Markgrafen von Brandenburg, wobei sich folgende Schwerpunkte abzeichnen: Die Auseinandersetzungen um das Landgericht des Burggrafentums Nürnberg, besonders gut dokumentiert im Streit um die Fischrechte im Buchauer See, den von...[mehr]

Druckfrisch: abschließende Lieferung der Regesten Friedrichs I.

1975 begannen die Arbeiten an den Regesta Imperii für die Zeit Kaiser Friedrich Barbarossas, 2018 sind sie, stets von Ferdinand Opll als Bearbeiter getragen, zu Ende gegangen. Mit dem vorliegenden fünften und abschließenden Band werden – sieben Jahre nach Vorlage der kompletten chronologischen Regestenreihe – nochmals zahlreiche Nachträge mit 31 "neuen" Regesten, das Register der Orts- und Personennamen und die Bibliographie publiziert. Das fast...[mehr]