Soeben erschienen: Neubearbeitung der Regesten Sigismunds, Bd. 3

29.11.2016

Weniger als ein Jahr nach Erscheinen des zweiten Bandes der Neubearbeitung der Regesten Sigismunds liegt nun der dritte Band vor. Der an der Brünner Arbeitsstelle der Regesta Imperii erarbeitete Band enthält 253 Regesten zu den Urkunden und Briefen aus Archiven und Bibliotheken Südböhmens. Dabei wurden alle Archive berücksichtigt, die sich auf dem Gebiet des heutigen Kreises Südböhmen befinden, insbesondere das Staatliche Gebietsarchiv in Wittingau mit seinen Außenstellen. Nicht berücksichtigt wurden Urkunden, von denen in anderen böhmischen Archiven bessere Überlieferungen vorhanden sind und daher in den entsprechenden (schon erschienenen oder in den nächsten Jahren erscheinenden) Bänden regestiert werden.

Im Mittelpunkt der vorliegenden Regesten stehen u.a. die Beziehungen Sigismunds zu dem mächtigsten böhmischen Magnaten, Ulrich II. von Rosenberg, zu seinem langjährigen Rat Erkinger von Seinsheim und Schwarzenberg sowie zu der Stadt Budweis, die er 1421 an seinen zukünftigen Schwiegersohn Herzog Albrecht V. von Österreich verpfändete.

Volltitel: Böhmer, J. F., Regesta Imperii XI: Regesten Kaiser Sigismunds (1410-1437). Nach Archiven und Bibliotheken geordnet, hg. v. Karel Hruza. Band 3: Die Urkunden aus den Archiven und Bibliotheken Südböhmens, bearb. v. Petr Elbel, Pøemysl Bar, Stanislav Bárta u. Lukáš Reitinger - Wien (u.a.) 2016.
448 S., geb. € 60.00, ISBN 978-3-205-20402-2

Direktlink zum Titel

Buchbestellungen können gerichtet werden an jede Buchhandlung oder an: Böhlau Verlag GmbH & Co.KG, Wiesingerstraße 1, 1010 Wien, Österreich.