Ludwig der Bayer im Doppelpack: H. 11 der RI-Reihe und H. 5 der Hofgerichtsregesten jetzt online

13.02.2020

In der Regestendatenbank finden sich nun zwei Bände für die Zeit Ludwigs des Bayern (1314-1347). Mit 515 Regesten erschließt Doris Bulach in Heft 11 der Regesten Ludwigs des Bayern die Beziehungen des Kaisers zu den nordöstlichen Reichsteilen, die der Kaiser selbst kaum aufsuchte. Mit dem Band wird die Überlieferung in den Archiven und Bibliotheken Berlins, Brandenburgs, Mecklenburg-Vorpommerns, Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens aufgearbeitet.

Der fünfte Band der Urkundenregesten zum deutschen Hof- und Königsgericht (URH), einem beendeten Projekt der Mainzer Akademie der Wissenschaften, umfasst 646 Regesten für die Zeit Ludwigs des Bayern und Friedrichs des Schönen. Der Band wurde bearbeitet von Prof. Dr. Friedrich Battenberg und erschien 1987. Der Bestand, der nun in RIplus verfügbar ist, profitiert besonders von den Nachträgen des Abschlussbandes 17 des Projekts, der mit 60 Nachtragsregesten und über 100 weiteren Addenda zu Überlieferungen und Editionen den Forschungsstand aktualisiert.

Zu Regg. Ludwig d.B., H. 11

Zu URH, Bd. 5