Blick ins Grab Kaiser Friedrichs III.

13.11.2019

Im November 2013 veranstaltete die Österreichische Akademie der Wissenschaften anlässlich des 500. Jahrestags der endgültigen Bestattung Kaiser Friedrichs III. im Wiener Stephansdom 1513 die Tagung Der Kaiser und sein Grabmal, an der sich auch MitarbeiterInnen der Regesten Friedrichs III. von den drei Partnerakademien Mainz, Berlin und Wien beteiligten. Im Rahmen der Tagung wurde nicht nur die Geschichte des Memorialdenkmals interdisziplinär aus verschiedenen Perspektiven umfassend untersucht. Mittels einer winzigen Kamera konnte erstmals auch ein Blick in das Innere des Hochgrabs Friedrichs III. geworfen werden. Die WissenschaftlerInnen konnten dafür auf ein kleines Loch, das bereits 1969 gebohrt worden war, zurückgreifen.

Die Ergebnisse der Tagung wurden Ende 2017 zusammen mit beeindruckenden Fotografien und Grafiken in dem Sammelband "Der Kaiser und sein Grabmal 1517-2017. Neue Forschungen zum Hochgrab Friedrichs III. im Wiener Stephansdom" publiziert. Erst jetzt wurden nach umfassender Aufbereitung und eingehender Analyse der Proben die Bilder aus dem Inneren des Monuments veröffentlicht. Ein Teil der spektakulären Bilder ist beispielsweise in einem ORF-Beitrag zu sehen.

Zum ORF-Beitrag

Zum Tagungsband (Böhlau)