Alle Nachrichten im Überblick

Zwei neue Regestenhefte zu Heinrich VII.

Auch im Jahr 2022 hat das Teilprojekt zu Heinrich VII. fleißig Regesten geschrieben, die der Forschung wie gewohnt als Work-in-Progress-Publikationen zur Verfügung gestellt werden.

Christina Abel hat ein Regestenheft aus dem in Turin überlieferten Ratsprotokollbuch Kaiser Heinrichs VII. erarbeitet. Dieses zwischen April und Juli 1313 geführte Amtsbuch des Kammernotars Bernardo de Mercato stellt nicht nur ein singuläres Zeugnis pragmatischer...[mehr]

Bericht über die Tagung "Die Ehe im Früh- und Hochmittelalter"

Für alle, die nicht  dabei sein konnten, aber nicht auf die Publikation der Beiträge warten möchten, gibt der Bericht von Magdalena-Maria Berkes über die Tagung "Die Ehe im Früh- und Hochmittelalter" (Marburg, 29./30.09.2022) auf H/Soz/Kult einen ersten Einblick in die Vorträge und die Diskussion.

Tagungsbericht: Die Ehe im Früh- und Hochmittelalter, In: H-Soz-Kult, 13.01.2023,

...[mehr]

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Wir wünschen allen Nutzern und Freunden des Online-Angebots der Regesta Imperii ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2023! Auch in diesem Jahr geht wieder ein herzlicher Dank an alle, die mit Nachträgen zur Regestendatenbank und der Meldung von Literaturtiteln für den RI-Opac zur Verbesserung unseres Angebots beigetragen haben.

Wir wünschen Ihnen ein friedliches Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende...[mehr]

Neuerscheinung: Handbuch zu Personen im Umfeld der Päpste des 9. Jahrhunderts

Für die Erforschung der Funktionsweisen mittelalterlicher Herrschaft sind Kenntnisse über die in ihrem Umfeld tätigen Personen und ihren Beziehungen untereinander zentral. Veronika Unger, Bearbeiterin der Papstregesten des Frühmittelalters an der Arbeitsstelle Erlangen der Regesta Imperii, hat in einem von 2019 bis 2022 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt die personellen Netzwerke im päpstlichen Umfeld im 9. Jahrhundert...[mehr]

RI OPAC überschreitet die Marke von 2.7 Millionen Titeln

Mit dem jüngsten Update ist die Gesamtzahl der im RI OPAC verzeichneten Titel auf 2.713.011 gestiegen. Der beachtliche, von der Pandemie nicht beinträchtigte Zuwachs ist besonders dem unermüdlichen Fleiß der RI-Mitarbeitenden Dr. Dieter Rübsamen und Nathalie Wachwoski zu verdanken.

 

Gleichzeitig laufen die Arbeiten an einer Grundernerneuerung der OPAC-Website.[mehr]

Neu und nur online: Regesten Karls des Kahlen 849-859

Die erste Lieferung der Regesten Karls des Kahlen, die die Zeit von 823 bis 848 umfasst, wurde 2007 publiziert. Nun legen Irmgard Fees und Yanick Strauch die Regesten für die Jahre 849 bis 859 vor, die zunächst online in einer PDF-Fassung zugänglich ist. Die Fertigstellung der gesamten zweiten Lieferung, die die Regesten der Jahre 849 bis 869 enthalten wird, konnte wegen des mehrfachen Wechsels der Bearbeitenden bisher nicht vollständig...[mehr]