Alle Nachrichten im Überblick

Jetzt (nur) online: Ralf Mitsch, Das Kommissionswesen unter Kaiser Friedrich III., rev. Habil-schrift Mannheim 2000

Wenn in bezug auf das Funktionieren königlich-kaiserlicher Herrschaft im spätmittelalterlichen Reich hervorgehoben wurde, daß insbesondere die kaiserlichen Kommissionen eine Erklärung dafür bieten, „wie sich eine zahlenmäßig so kleine Zentralverwaltung in einem vergleichsweise riesigen Reich zurechtfand” (Peter Moraw), dann gilt dies in besonderer Weise für den Herrschaftsalltag des aus der Ferne regierenden Friedrich III. Wollte der Habsburger...[mehr]