RIplus: Regesten der Markgrafen von Baden und Hachberg 1050-1431 online

24.10.2017

Mgf. Bernhard I. (ÖNB)

Mgf. Bernhard I. (ÖNB)

Im Rahmen von Regesta Imperii plus wurde der erste Band der Regesten der Markgrafen von Baden digitalisiert und online frei verfügbar bereit gestellt. Der 1900 erschienene Band, bearbeitet von Richard Fester, behandelt in zwei Teilen die Markgrafen von Baden für den Zeitraum von 1050 bis 1431 (Band 1,1) und die Hachberger Nebenlinien für den Zeitraum von 1218 bis 1418 (Band 1,2). Die rund 5800 Regesten setzen bei Hermann I. (†1074), Markgraf von Verona und Stammvater der Markgrafen von Baden, ein. Der Band behandelt folgend die Regierungszeiten von Hermann II. (1074–1130), der erstmals den Titel Markgraf von Baden trug, bis zu Bernhard I. (1372–1431), der 1415 die Markgrafschaften Baden und Hachberg wieder in einer Hand vereinigte.

Die nun vorliegenden beiden Teilbände bilden die Vorgeschichte für die bereits 2015 digitalisierten Bände zwei und drei und dienten zahlreichen Bänden der Regesta Imperii mit als Grundlage, wovon mehrere hundert verlinkte Veweise zeugen. Sie ergänzen die Regestendatenbank um ein bedeutendes Fürstentum im Südwesten des Reichs.

Zu Band 1,1

Zu Band 1,2