Regesten Friedrichs III. H. 34 & 35: Neuerscheinung und Buchpräsentation

27.02.2020

Mit den Heften 34 und 35 der Regesten Friedrichs III. wird die systematische Regestierung der Fridericiana in der Allgemeinen Urkundenreihe des Wiener Haus-, Hof- und Staatsarchivs durch die Regesta Imperii Wien an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften für die Jahre 1476 bis 1482 fortgesetzt.

Heft 34, bearbeitet von Kornelia Holzner-Tobisch, verzeichnet 332 Urkunden und Briefe Friedrichs III. für die Jahre 1476 bis 1479. In Heft 35 arbeiten Petra Heinicker und Anne-Katrin Kunde 222 Urkunden und Briefe des Habsburger Kaisers aus dem Staatsarchiv Wien, die in den Regierungsjahren 1480–1482 ausgestellt wurden, auf. Das Material gibt u.a. Einblick in die Konflikte im Osten und Westen, die das letzte Regierungsjahrzehnt des Kaisers nachhaltig prägen sollten: Krieg gegen den ungarischen König Matthias Corvinus und der Erbfolgekrieg um Burgund. Im Folgeheft tritt etwa der Streit um die Neubesetzung des Salzburger Erzstuhls oder die geplante Einsetzung derer von Groningen zu Reichspotestaten von Friesland hinzu. Auf die zunehmende Verdichtung und Professionalisierung der Verwaltungsschriftlichkeit verweist die umfangreiche urkundliche Überlieferung zum erbländischen Verwaltungs- und Finanzwesen. Sie werfen ein Licht auf dortige Besitzstrukturen sowie Interdependenzen zwischen dem Finanzbedarf Friedrichs III. und den Chancen auf soziale wie politische Integration seiner Geldgeber.

Dank der Förderung des Österreichischen Wissenschaftsfonds sind die Regestenhefte nicht nur im Druck sondern auch im Open Access erschienen.

Die beiden Hefte werden gemeinsam mit dem demnächst erscheinenden Band 46 der Beiheft-Reihe "Wirtschaft, Krieg und Seelenheil. Papst Martin V., Kaiser Sigismund und das Handelsverbot gegen die Hussiten in Böhmen" von Alexandra Kaar am 11. März 2020 um 19 Uhr in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Zum Programm der Buchpräsentation

Um Anmeldung unter Kornelia.Holzner-Tobisch@oeaw.ac.at wird gebeten.

Achtung! Die Buchpräsentation wurde im Rahmen der Maßnahmen der Österreichischen Akademie zur Eingrenzung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 abgesagt

 

Volltitel H. 34:
Regesten Kaiser Friedrichs III. (1440-1493). Nach Archiven und Bibliotheken geordnet, begründet von Heinrich Koller, hrsg. von Paul-Joachim Heinig, Christian Lackner und Alois Niederstätter. Heft 34: Die Urkunden und Briefe des Österreichischen Staatsarchivs in Wien, Abt. Haus-, Hof- und Staatsarchiv: Allgemeine Urkundenreihe, Familienurkunden und Abschriftensammlungen (1476-1479), bearbeitet von Kornelia Holzner-Tobisch und Anne-Katrin Kunde - Wien 2019, br., 315 S.
Preis: € 50.00, ISBN 978-3-205-23216-2

Zum Verlagsangebot und zur Open Access-Version

Volltitel H. 35:
Regesten Kaiser Friedrichs III. (1440-1493). Nach Archiven und Bibliotheken geordnet, begründet von Heinrich Koller, hrsg. von Paul-Joachim Heinig, Christian Lackner und Alois Niederstätter. Heft 35. Die Urkunden und Briefe des Österreichischen Staatsarchivs in Wien, Abt. Haus-, Hof- und Staatsarchiv: Allgemeine Urkundenreihe, Familienurkunden und Abschriftensammlungen (1480-1482), bearbeitet von Petra Heinicker und Anne-Katrin Kunde - Wien 2019, br., 197 S.
Preis: € 40.00, ISBN 978-3-205-23214-8

Zum Verlagsangebot und zur Open Access-Version