Neuerscheinung: Die Regesten Friedrichs III., Heft 31 - Skandinavien

05.09.2016

Mit den über 400 Regesten des Heftes 31 der Regesten Kaiser Friedrichs III. werden die Archive Bremens, Hamburgs, Schleswig-Holsteins und Skandinaviens für das Projekt erschlossen. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht dabei die Hansestadt Lübeck, aus deren Archiv über die Hälfte der behandelten Briefe und Urkunden stammt. Unter den Dokumenten finden sich zahlreiche bisher unbekannte, insbesondere Rechtsstreitigkeiten behandelnde Stücke, die 1987/90 von der DDR und der Sowjetunion nach Lübeck restituiert wurden. Intensive Beziehungen zwischen dem Kaiser und König Christian I. von Dänemark, Schweden und Norwegen schlagen sich für die Jahre 1473 und 1474 in zahlreichen Urkunden nieder, mit denen Christian seine Herrschaft im Nord-und Ostseeraum absichern und weiter ausbauen wollte.

Eberhard Holtz, langjähriger Leiter der Arbeitsstelle in der BBAW, konnte das Erscheinen seines fünften Regestenheftes leider nicht mehr erleben. Er verstarb am 3. März dieses Jahres. Trotz schwerer Erkrankung arbeitete er unermüdlich weiter an dem Manuskript, das nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

Volltitel:
Regesten Kaiser Friedrichs III. (1440-1493). Nach Archiven und Bibliotheken geordnet, begründet von Heinrich Koller, hrsg. von Paul-Joachim Heinig, Christian Lackner und Alois Niederstätter. Heft 31: Die Urkunden und Briefe aus den Archiven und Bibliotheken der deutschen Bundesländer Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein sowie der skandinavischen Länder, bearbeitet von Eberhardt Holtz - Wien, Weimar, Köln 2016, br., 320 S.

Preis: € 40.00, ISBN 978-3-205-79419-6

Direktlink zum Titel

Buchbestellungen können gerichtet werden an jede Buchhandlung oder an: Böhlau Verlag GmbH & Co.KG, Wiesingerstraße 1, 1010 Wien, Österreich.