Neu bei RIplus: Sammlungen zu Heinrich III. und V.

15.02.2017

2016 wurden an der Bochumer Arbeitsstelle unter der Leitung von Prof. Dr. Gerhard Lubich die Arbeiten an den Regesten Kaiser Heinrichs III. (1039-1056) und Heinrichs V. (1106-1125) begonnen. Als Grundlage des Projekts und um unseren Nutzern bereits während der Bearbeitungszeit einen Zugang zu den beiden Salierherrscher zu ermöglichen, wurden nun im Rahmen von "Regesta Imperii Plus" Work-in-progress-Regesten u.a. auf Basis der MGH Kopfregesten in die Regestendatenbank integriert.

Die 413 Urkundenregesten zu Kaiser Heinrich III. speisen sich aus dem MGH Diplomata-Band (Heinrici III. Diplomata) von 1931. Für die 362 Einträge zu Kaiser Heinrich V. wurden u.a. die Materialsammlung der MGH Diplomata, die der Forschung seit 2010 hier als digitale Vorab-Edition zur Verfügung steht, sowie die Regesten Johann Friedrich Böhmers (1831), dem Begründer der Regesta Imperii, herangezogen.

Die Einträge der vorliegenden Sammlungen wurden für die Regestendatenbank in bekannter Manier aufbereitet und um zahlreiche Nachweise digital verfügbarer Abbildungen und Editionen angereichert.

Das Projekt ist den Monumenta Germaniae Historica, insbesondere deren vormaliger Präsidentin, Prof. Dr. Claudia Märtl, zu großem Dank verpflichtet, die freundlicherweise die Nutzung und Weiterverarbeitung ihrer Daten gestattet haben.

Zu [RIpus] Regg. Heinrich III. - Diplomata

Zu [RIpus] Regg. Heinrich V. - Diplomata