Konferenz 700 Jahre Kaiserkrönung Heinrichs VII. (1312-2012)

27.08.2012

Quelle: Wikimedia Commons

Quelle: Wikimedia Commons

Anlässlich des 700. Jubiläums der Kaiserkrönung des Luxemburgers Heinrich VII. haben Peter Thorau und Sabine Penth von der einschlägigen Saarbrücker RI-Arbeitsgruppe in Rom eine internationale Konferenz organisiert, die maßgeblich von der DFG gefördert wird. Ausgehend von der Wiederbegründung des abendländischen Kaisertums durch Heinrich VII. werden der Aufstieg und die Bedeutung der Luxemburger als einer Herrscherdynastie in den Mittelpunkt gestellt, die für rund 130 Jahre die Geschicke Europas kulturell und politisch maßgeblich mitbestimmte.

 



Mitveranstalter: Deutsche Kommission für die Bearbeitung der Regesta Imperii e. V. bei der Akademie der Wissenschaften und der Literatur – Mainz; Université de Luxembourg – University of Luxembourg; Istituto Nazionale di Studi Romani

Termin: 2.10.-5.10.2012

Ort: Istituto Nazionale di Studi Romani, Piazza dei Cavalieri di Malta, 2, 00153 Roma

Zum Tagungsprogramm

Anmeldungen erbeten bei:

Prof. Dr. Peter Thorau/Dr. Sabine Penth

Universität des Saarlandes
Historisches Institut
Campus B3.1, Raum 2.11
66123 Saarbrücken

p.thorau@mx.uni-saarland.de
sabine.penth@mx.uni-saarland.de