RI Database - 192.830 fulltext records

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Displaying record 859 of 2078.

Kg. Friedrich beurkundet, daß Eberhard von Walsee und dessen Sohn Eberhard mit seiner und seiner Brüder Albrecht, Heinrich und Otto Zustimmung sich gegenüber Hzg. Leopold eidlich verpflichtet haben, ihm dreitausend Mark aus der Maut zu Linz zu zahlen, wann Grf. Eberhard von Württemberg aus derselben befriedigt werden wird, u. zw. in der Weise, daß Leopold im ersten und zweiten Jahr je 1500 Mark und im dritten Jahre einen anfälligen Rest erhalten soll. Falls der König Eberhard von Walsee und dessen Sohn von der Maut in Linz entsetzen wollen, sollen sie dieselbe nur dann ausantworten, wenn sich der neue Inhaber gegen Hzg. Leopold in gleicher Weise verpflichtet. Es siegeln Friedrich und Hzg. Heinrich für Albrecht und Otto, womit diese sich einverstanden erklären. D. p. i. g. ze Steyre dez eritags vor s. Bartholomeus tag 1319, u. ryches i. d. 5. j. — Or. Wien Staats-A. mit den Siegeln Frs. (Sava f. 9) u. Hs. (Sava f. 22) an Pg. Str. Reg.: Steyerer Comm. Add. 19. Lichn.-Birk 3, 375 n. 508. Böhmer 1314—47 F. d. S. n. 143. Vgl. zum Verständnis dieser Urk. die Verpflichtung Eberhards v. Walsee gegen Eberhard v. Württemberg in n. 525.

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

[Regesta Habsburgica 3] n. 856, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1319-08-21_1_0_7_0_0_859_856
(Accessed on 01.06.2020).