RI Database - 195.747 fulltext records

[Regesta Habsburgica 3] Friedrich der Schöne (1314-1330)

Displaying records 851 to 900 of 2078

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 848

1319 Juli 25, Wien

Kg. Friedrich erläßt ein Mandat an alle seine Mautner an der Donau zwischen Wien und Enns, um ihnen die in n. 846 verliehene Mautfreiheit des Stiftes Klosterneuburg einzuschärfen. Dat. wie n. 846. — Or. wie n. 846 mit rückwärts aufgedrücktem Sekretsiegel (wie n. 846). Fischer, Schicksale v....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 849

1319 Juli 25

Hadmar, Sohn Ottos von Jedenspeigen (Ydungespevgen), und seine Gattin Jutta verkaufen mit Hand ihrer Lehensherren Kg. Friedrich und Weikhard von Baumgarten dem St. Clarakloster in Wien 3½ Pfund Wiener Pfennige Gälten in Reintal, von denen ein Pfund auf drei Hofstätten Lehen Kg. Friedrichs...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 850

1319 Juli 25

Burkhard Wadler und Got. Schuler, Salinenverweser in Hall, verrechnen über die Zeit von 1318 Juli 24—1319 Juli 24; unter den Ausgaben: item [dederunt] dicto Scheppach, famulo domini Chunradi Auvenstainarii, Ver. libras 16 misso in Wiennam ad dominum Fridericum regem Romanorum. — Eintrag München...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 851

1319 Juli 30, Konstanz

Hzg. Leopold gelobt dem Ritter Johann Truchseß von Diessenhofen auf dem zur Burg Herblingen gehörigen Weingarten, den Johann um 30 Mark Silber von Hermann Fridbolt, Bürger zu Schaffhausen, gelöst hat, niemanden zu behausen, bevor ihm oder seinen Kindern diese Summe ausgerichtet ist. D. w. g....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 852

1319 Juli 31, Amstetten

Kg. Friedrich erklärt, daß er von den Bürgern zu Ybbs (Ibs) und von den Landleuten belehrt worden sei, daß das Urfahr zu Ybbs seit altersher der Stadt gehört habe und er es daher von dem Dürnsteiner (Tyrnstainer) zu Persenbeug, dem er es für 12 Pfennige Gelds verpfändet hatte, eingelöst habe,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 853

1319 August 6

Ulrich der Schenk [von Sebarn], zu den Zeiten Burggraf zu Peilstein, verpfändet mit Zustimmung seines Herrn Kg. Friedrich und seiner Gattin und Erben das obere Gericht zu Peilstein um 40 Mark Silber an Heinrich von Walsee, Hauptmann zu Enns. D. b. i. g. 1319 an St. Sixtentag. — Abschr. saec. 18...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 854

1319 ca. August 10

Kg. Heinrich von Böhmen, Hzg. von Kärnten, bekennt seinem Getreuen Heinrich von Vilanders fünfzig Mark Berner schuldig zu sein, die dieser verzehrte, als er mit dem Arberger in der Gesandtschaft des Königs nach Wien zu Kg. Friedrich entsandt wurde, und schlägt diesen Betrag auf die Pfandsumme...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 855

1319 August 18

Die Brüder Konrad und Ludwig, Herzoge von Teck und die Kinder Herzog Simons von Teck verkaufen ihren Teil an der Burg Teck, sowie das zur Burg gehörige an demselben Berg gelegene Gut und 100 Pfund Heller jährlich aus ihrem Anteil an der Steuer zu Kirchheim (Kyrchain) dem Hzg. Leopold und...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 856

1319 August 21, Steyr

Kg. Friedrich beurkundet, daß Eberhard von Walsee und dessen Sohn Eberhard mit seiner und seiner Brüder Albrecht, Heinrich und Otto Zustimmung sich gegenüber Hzg. Leopold eidlich verpflichtet haben, ihm dreitausend Mark aus der Maut zu Linz zu zahlen, wann Grf. Eberhard von Württemberg aus...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 857

1319 August 22, Mengen

Hzg. Leopold verpfändet Heinrich dem Roten, Bürger zu Ulm, und dessen Erben für eine Schuld von 20 Mark Silbers bis zur Zahlung derselben seine Fischenz zu Tolczhaim. D. g. i. ze Mengen an der mikhten vor s. Bartholomes tag a. d. 1319. — Abschr. saec. 15 Wien Staats-A. Cod. 415 fol. 111 u....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 858

1319 August 28

Der Amtmann und die Burger des den Herzogen von Teck gehörigen Teiles von Kirchheim erklären zufolge des zwischen den Herzogen von Teck und dem Hzg. Leopold und dessen Brüdern laut der darüber ausgestellten Urkunden abgeschlossenen Kaufes verpflichtet zu sein, den Herzogen von Österreich ihre...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 859

1319 August 31, Plieningen

Hzg. Leopold schenkt zum Seelenheil seines Vaters des Kgs. Albrecht der Kaplanei am Allerheiligenaltar zu Rothenburg a. Neckar den in Zwing und Bann des Fleckens Trillfingen gelegenen Zehent, welcher der Zehent deren von Zimmern genannt wird, zu freiem Eigen. G. zu Blieningen freytag vor...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 860

1319 vor September

Die Bürger von Regensburg schreiben an Kg. Friedrich in Beantwortung seines Briefes, daß sie von Kg. Ludwig, Hzg. Heinrich, den Grafen, freien Dienstmannen und Städten des Landes Baiern umringt seien (umbsezzen sein) und deren Übelwollen wegen der von ihnen zu gewärtigenden täglichen Gefahren...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 861

1319 September 1, Wels

Kg. Friedrich und seine Brüder Leopold und Heinrich beurkunden, daß sie Pilgrim von Puchheim (Bůchaim) die Stadt Hartberg (Harperch), die sie ihm für die ihm für seine Kriegsdienste zukommenden 760 Pfund Wiener Pfennige verpfändet haben, erst nach Bezahlung eines weiteren Betrages von 240...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 862

1319 September 7

Kg. Johann von Böhmen bestätigt, daß Heinrich von Lipa das ihm vom König geschenkte Dorf Křečhoř (Khseczhor) in der Provinz Kouřim (provincia Curimensis) an die Königinwitwe Elisabeth verkauft und diese das Dorf zur Stiftung einer Jahrtagsfeier für ihren verstorbenen Gemahl Kg. Rudolf von...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 863

1319 September 8, bei Wels

Kg. Friedrich schenkt dem Benediktinerkloster Lambach zu seinem und sei Der Vorfahren Seelenheil 100 Pfund Wiener Pfennige unter der Bedingung, daß sie hievon Einkünfte von 10 Pfund Pfennigen in seinen Ländern ankaufen, täglich durch einen Priester, um den die Zahl ihrer Conventualen vermehrt...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 864

1319 September 8

Abt Sigmar und der Konvent zu Lambach geben Kg. Friedrich ihren Gegenbrief auf n. 863. Dat. in Lambaco in die nativitatis b. virginis a. d. 1319. — Or. Lambach Stiftsarch., die beiden Siegel des Abtes und Konventes abgefallen. Oböst, UB. 5, 245.

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 865

1319 September 17, Stuttgart

Hzg. Leopold verspricht dem Grafen Eberhard von Württemberg, der die Burg (Hohen-) Staufen für ihn besetzen soll, alle Kosten der Belagerung, es sei Grablohn oder sonstige Aufwendungen, zu ersetzen und ihm im Fall der Eroberung die Burg bis zur Deckung der Kosten durch Kg. Friedrich oder durch...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 866

1319 September 25

Hzg. Heinrich stiftet zur Kirche zu Mauerkirchen im Weilhart zwanzig Mut Getreide und zehn Dreilinge Wein oder deren Wert in Wiener Pfennigen, welche er bis zum nächsten 6. Januar dem Dechant, der Kaplan in Mauerkirchen ist, zu geben gelobt und für die er seinen »Oheim« Graf Albrecht von Hals...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 867

1319 September 28, Ulm

Hzg. Leopold gibt seine Einwilligung, daß sein Kammermeister Ritter Johannes zum Thor, Bürger in Winterthur, ein auf dem Lindberg gelegenes Gut, das jährlich zwei Mut Weizen Winterthurer Maßes zinst und das er vom Herzog zu Lehen trägt, dem Stifte St. Jakob auf dem Heiligenberg bei Winterthur...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 868

1319 September 29, Mühldorf

Kg. Ludwig und Hzg. Heinrich d. A. von Niederbaiern räumen, nachdem sie einige Zeit auf den Höhen bei Mühldorf am Inn Kg. Friedrich und Erzbischof Friedrich von Salzburg gegenübergestanden waren, durch den aus Schwaben heranrückenden Hzg. Leopold bedroht, schleunigst das Feld und ziehen sich...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 869

1319 Oktober 4

Graf Heinrich von Görz als Vertreter Kg. Friedrichs und Cangrande kommen nach langen Verhandlungen dahin überein, daß letzterer die am Fuße des Gebirges (Pedemontis) gelegenen Festungen allsogleich zurückstelle; für diesen Fall hat Kg. Friedrich dem Grafen befohlen, Cangrande als »Getreuen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 870

1319 Oktober 13, bei Kloster Biburg

Kg. Friedrich bezeugt, daß Grf. Albrecht von Werdenberg, avunculus noster, seinem Bruder Hugo von Werdenberg mit seiner (Friedrichs) Hand und Zustimmung das reichslehenbare Schloß Heiligenberg und das Bergwerk Montafon (Mûntafûne) vermacht hat. Dat. in campis prope mon. Iburg 3. id. oct. a. d....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 871

1319 Oktober 13, bei Abensberg

Kg. Friedrich bewilligt den Grfen. Johann von Nassau (Nazzavia) und Simon von Spanheim den Zoll in Hammerstein (Hamerstain) am Rhein, den sie bisher in seinem Dienste vereinnahmten, durch fünf Jahre, von dem Zeitpunkt, an dem sie den Zoll zu erheben begannen, gerechnet, für sich einzuheben....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 872

1319 Mitte Oktober

Ein Versuch Kg. Friedrichs und Hzg. Leopolds, die Donau zu überschreiten, wird durch die zur Partei Ludwigs gehörigen Regensburger vereitelt, worauf die Habsburger die Umgebung Regensburg verwüsten. — Monachi Fürstenfeld. Chronica de gestis princip. i. Böhmer Fontes 1, 55. Chronicon de ducibus...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 873

1319 Oktober 16

Graf Ulrich von Württemberg und sein Bruderssohn Ulrich verpflichten sich eidlich, Kg. Friedrich und im Falle seines Todes seinen Brüdern im Kriege gegen Hzg. Ludwig von Bayern persönlich und mit ihren Festen zu dienen. Wenn sie zum Dienst aufgefordert werden, und es leistet ihr Vater Graf...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 874

1319 Oktober 16

Pagano, erwählter Patriarch von Aquileja, schreibt Kg. Friedrich, daß ihm Francesco de Baveriis aus Florenz, ein Bürger seiner Stadt Udine, eine mit drei Siegeln besiegelte öffentliche Urkunde vorgewiesen habe, derzufolge ihm Kg. Friedrich und dessen Vorgänger 1000 Mark schulden, die er aber...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 875

1319 Oktober 20

Erzbischof Heinrich von Köln bekennt, Reinald von Montjoie und Falkenburg für die Verpfändung der Burg Virneburg und für die von Reinald bei der Krönung Kg. Friedrichs aufgewendeten Kosten 12730 Mark zu schulden, und weist ihm dafür 4 Turnosen von jedem Fuder Wein und von anderen Waren...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 876

1319 Oktober 26

Konrad Rumetzer, ehem. Kellner auf Zenoberg, legt über das Jahr vom 28. Okt. 1318—28. Okt. 1319 Rechnung, derzufolge er u. a. verausgabte: Item dedit ad expensas domini Heinrici regis, domine regine, domini Heinrici ducis Austrie, domini H(einrici) episcopi Tridentini, domini Johannis episcopi...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 877

1319 November 1

Kg. Friedrich bestätigt dem Zisterzienserkloster Baumgartenberg die Urk. seines Bruders Hzg. Rudolfs v. 1305 Mai 27 über die Schenkung des Hofes »in der Au« durch Konrad von Kapellen. — Or. verloren. Vermerk i. Linz Studienbibl. Protocollum archivii Pomariensis von Lebitsch fol. 43.

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 878

1319 November 2, Rotenmann

Kg. Friedrich verleiht Otto von Liechtenstein, Kämmerer in Steier, das Recht zur Einführung eines Wochenmarkts zu Predlitz an jedem Samstag mit allen Rechten und Freiungen wie in anderen Städten und Märkten Friedrichs in Steiermark. D. g. i. ze Rotenmanne des vrytags nach aller heiligentag...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 879

1319 November 2

Graf Konrad von Kirchberg, Graf Wilhelm von Montfort, Landvogt in Ob. Schwaben, Grf. Wolfrat von Veringen, Berthold von Aichein, Heinrich der Frass, Swigger von Mindelberg, Marquart von Schellenberg, Burkhard von Ellerbach, Pfleger zu Burgau, Diepold der Güsse von Leipheim, die Städte Ulm,...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 880

[1319 vor November 4?]

Gf. Heinrich von Görz verspricht der Stadt Padua auf ihr Hilfeansuchen, die von Cangrande weggenommenen Castelle von Monselice, Rovigo, Montagnana und andere für sie zurückzuerobern, wenn sie ihn zum Vicar im Namen Kg. Friedrichs erwählen wolle. Dieser Vorschlag wird von der Stadt Padua...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 881

1319 November 4

Der große Rat der Stadt Padua beschließt auf Antrag des Generalkapitäns von Padua Jakob von Carrara (Charraria), die auf eine Unterwerfung der Stadt hinauslaufenden Vorschläge Cangrandes abzulehnen, die Stadt mit ihrem gesamten Gebiete dem Schutze des römischen Reiches und Kg. Friedrichs zu...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 882

1319 November 7

Abt Johann und das Kapitel des Klosters Einsiedeln verzichten auf Geheiß ihres Vogts, des Hzgs. Leopold, auf die im Vorjahre wider die Waldstätte unter päpstlicher Bulle erworbenen Gerichtsbriefe. D. w. geg. ze Costentz an der nehsten mitwochen vor s. Martins tag 1319. — Or. Schwyz Ktons.-A....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 883

1319 November 8

Ritter Albrecht und Knappe Konrad gen. Rinch, Brüder von Hirschhorn (Hyrtzhorn), verpflichten sich, dem Erzbisch. Peter von Mainz für 250 Pfund Heller mit 4 anderen Bewaffneten während der Dauer des Krieges zwischen Kg. Ludwig und Hzg. Friedrich von Öst. und auf ein weiteres Jahr zu dienen....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 884

1319 November 8, Konstanz

Hzg. Leopold erneuert dem Ritter Johann Truchseß von Diessenhofen die Verpfändung von 10 Mark Geldes von der Steuer zu Aach für eine Schuld von 100 Mark Silber, da Johann den ersten Pfandbrief darüber verloren hat. D. i. g. ze Costencz an dem dunstag vor s. Martins tag a. d. 1319. — Abschr....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 885

1319 November 10, Konstanz

Hzg. Leopold richtet in seinem und seines Bruders Kg. Friedrichs Namen einen Landfrieden auf, der bis zur nächsten Sonnenwende dauern soll und dessen Geltungsbereich durch folgende Grenzen umschrieben wird: von Laufenburg (Louffenberg) gegen Rheinfelden (Rynvelden), von dort bis an den...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 886

1319 November 11, Brugg

Hzg. Leopold beurkundet, daß seine Schwester Kgin. Agnes von Ungarn mit seiner, Kg. Friedrichs und seiner anderen Brüder Zustimmung von Ritter Werner von Wolen (Wolan) 20 Stücke Gelds auf Gütern in dem Eigen zu Lupfig (Lupfanch) um 20 Mark Silbers eingelöst hat, die, falls Agnes vor...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 887

1319 November 18, Brugg

Hzg. Leopold gelobt, den von Ritter Burkhard von Ellerbach (am 2. Nov. 1319, n. 879) »von des hochwirdigen firsten .. kvnig Fridrichs .. und von unsern wegen« mit der Stadt Augsburg vom verflossenen Martinstag (11. Nov.) an auf drei Jahre abgeschlossenen Frieden zu halten. Geg. ze Brugge am...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 888

1319 November 23, Wien

Kg. Friedrich gibt auf die Bitte Heinrichs des Zinggen die Eigenschaft des Lehens zu Rasleinsdorf, das dieser von ihm und seinen Brüdern zu Lehen hatte, dem Nonnenkloster zu Tulln mit der Bestimmung, daß die Schwester Euphemia (Offmei), die er in das Kloster gegeben hat (die wir hin in...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 889

1319 November 26, Konstanz

Hzg. Leopold gibt auf die Bitte Burkhards von Ellerbach (Elrbach) Elsbeth, Bertholds des Schultheißen zu Sigmaringen Wirtin, 27 Mark Silbers als Heimsteuer und verpfändet ihr dafür das Kegelslehen zu Laiz (Laizze), die Mühle zu Brentzkofen (Brentzkoven), das Bekenlehen zu Hedingen (Hedingen)...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 890

1319 November 30, Wien

Kg. Friedrich verleiht im eigenen und im Namen seiner Brüder Leopold, Albrecht, Heinrich und Otto den Brüdern Ulrich und Friedrich den Prüschenken (Prueschinkhen) das Recht, ihren Wein und ihr Getreide im ganzen Lande mautfrei und ohne Behelligung zu Wasser und zu Lande nach ihren Burgen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 891

1319 November 30, Wien

Kg. Friedrich gibt mit Zustimmung seiner Brüder der Hzge. Leopold, Albrecht, Heinrich und Otto dem St. Klarakloster zu Wien ein Pfund Gülten, gelegen zu Reintal bei Feldsberg (Velsperch), das das Kloster von Hadmar von Jedenspeigen (Ydvngspevgen) gekauft hat (vgl. n. 849), der es von Dietrich...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 892

1319 Dezember 7, Brugg

Hzg. Leopold schuldet dem Markward von Baldegg für seinen Dienst 50 Mark Silber und verpfändet ihm dafür 2 Mark Geld auf der Steuer zu Hochdorf, g. ze Brugg an fritag nach s. Andres tag a. 1319. — Eintrag Luzern Staats-A. Pfandregister von ca. 1380 fol. 46. Kopp, Geschbl. 2, 153. Maag, Habsb....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 893

1319 Dezember 7

Heinrich von Schaumberg (Schowemberch) gelobt eidlich, dem Kg. Friedrich und dessen Brüdern den Hzgen. Leopold, Albrecht, Heinrich und Otto während des Krieges gegen die Herzoge von Niederbaiern im Felde in Baiern mit 20 Helmen und 10 Schützen und daheim mit 30 Helmen und 20 Schützen und durch...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 894

1319 Dezember 8

Heinrich von Lipa, Hauptmann in Mähren und Oberstmarschall des Königreichs Böhmen, verkauft das ihm von Kg. Johann geschenkte Dorf Křečhoř (Khseczhor) der Königin witwe Elisabeth, die es der Prager Kirche zu einer Jahrtagstiftung für weil. König Rudolf von Böhmen bestimmt hat. Dat. Prage 6. id....

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 895

1319 Dezember 10

Grf. Amadeus von Savoyen befiehlt Wilhelm von Castiglione (Castellione) die von ihm empfangenen 1000 fl. in Gold, ferner die von Anton von Clermont (Claromonte) erhaltenen 100 Pfund Turnosen, sowie die 64 Pfund und 5 Schillinge Turnosen, die Wilhelm von Roland Garreti, Zolleinnehmer des Grafen...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 896

1319 [nach Dezember 10]

Can Grande de la Scala sendet zwei seiner Secretäre an Kg. Friedrich und an Hzg. Heinrich von Kärnten, um dort Heinrich von Görz zu verdächtigen, daß er in Italien eine reichsfeindliche Politik verfolge. — Chron. Torrianum cod. pal. Vind. 6331 fol. 251a. — Andere Quellen wissen über diese...

Details

Friedrich der Schöne - [Regesta Habsburgica 3] n. 897

1319 Dezember 13, Steyr

König Friedrich verleiht Heinrich von Walsee um der treuen Dienste willen, die Heinrich ihm, seinen Vorfahren und Brüdern geleistet hat, das Recht, falls er und seine Söhne ohne männliche Erben (leib erben) sterben sollten, die Burgen Hartenstein (Herten-) und Kolmans (Cholmùntze) samt Zugehör...

Details