RI Database - 184.913 fulltext records

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Displaying records 201 to 250 of 313

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N201

(1192 vor Februar 18)

Kaiser Heinrich befiehlt (Balduin), dem Sohn des Grafen von Flandern und Hennegau und Markgrafen von Namur (comes Flandrensis et Hanoniensis et marchio Namurcensis filius), dem mit den Temporalien investierten Elekten Lothar von Lüttich (Lothario Leodiensi ... electo et regalibus investito) am...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N202

1192 April 5 (1192 termino paschali)

Vor Kaiser Heinrich leistet Graf (Balduin) von Flandern und Hennegau, Markgraf von Namur (comes Flandrensis et Hanoniensis et marchio Namurcensis), das Hominium für die (kaiserlichen) Lehen, die er als Graf von Flandern in Deutschland (in Theutoniam) innehat.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N203

(vor 1192 Mai 17), (Worms)

Kaiser Heinrich übergibt Erzbischof Johannes (von Trier) (archiepiscopus Iohannes) mit dem Rat der Fürsten die Abtei Echternach (idem locus) zu dem gleichen Recht, zu dem sie das Reich bisher besessen hat, und erhält im Tausch von dem Erzbischof die Burg Nassau (pro concambio castri Nassouwe).

...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N204

(1192 Sommer)

Kaiser Heinrich verhängt über ganz Italien ein Edikt, das Romreisen verbietet und allen Reisenden, die gefasst werden, genannte Strafen androht (gravis per totam Italiam imperator edictum impendere, ut quicum que reperti fuissent, cui cuiuslibet causae obtentu, Romanam adire praesumerent...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N205

(1192 Sommer)

Kaiser Heinrich befiehlt einigen Getreuen, darunter namentlich Konrad von Münzenberg (Cuono de Minceberch dicebatur), den Abt (Siegfried von Pegau)(abbatem) zu ergreifen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N206

(1192 Sommer)

Kaiser Heinrich gewährt Kardinalpresbyter (Cinthius von S. Lorenzo in Lucina) (memoratus Romanae sedis legatus) auf dessen Bitten sicheres Geleit auf dem Weg von Hildesheim nach Rom.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N207

(1192 vor August 5)

Kaiser Heinrich restituiert der Trierer Kirche (ecclesie Trevirensi) die Burg Nassau (Nassowe castrum) und erhält von Erzbischof (Johannes von Trier) die Abtei (Echternach) (abbatia nostra) zurück.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N208

(1192 September)

Kaiser Heinrich befiehlt, den Rhein (Renum) für die Kölner (Coloniensibus) vom 17. September bis zum 6. Dezember (a festo sancti Lamperti usque ad festum sancti Nicolai) zu sperren.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N209

(1192 vor September 24), Lüttich (Leodium)

Kaiser Heinrich kommt nach Lüttich, um den Fall des Elekten Lothar voranzubringen und Frieden zwischen Graf (Balduin) von Hennegau (comitem Hanoniensem) und Herzog Heinrich von Löwen (Henricum ducem Lovaniensem) zu schließen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N210

(1192 etwa September 24), (Lüttich)

Kaiser Heinrich zwingt Herzog (Heinrich) von Löwen (dux Lovaniensis), Lothar, dem Elekten von Lüttich (Lothario Leodiensi electo), Hominium und Treueid zu leisten und seinem schon zum Bischof (von Lüttich) geweihten Bruder Albert (fratrem suum Albertum jam in episcopum consecratum),...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N211

(1192 etwa September 24), Lüttich (Leodium)

Kaiser Heinrich befiehlt, die Güter der Anhänger Bischof Alberts (von Lüttich) (qui cum Alberto ... senserant) zu plündern.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N212

(1192 Ende September), Utrecht (apud Trajectum)

Kaiser Heinrich zieht mit dem Grafen und Markgrafen (Balduin) von Flandern, Hennegau und Namur (comes Flandrie et Hanoniensis et marchio Namurcensis) nach Utrecht und bewirkt, dass der Graf von Hennegau mit dem Herzog von Löwen (dux Lovaniensis) Frieden schließt.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N213

1192 Dezember 6 (intrante mense Decembris 8 idus eiusdem mensis)

Kaiser Heinrich befiehlt den kriegführenden Parteien in Bayern, Herzog Leopold von Österreich (dux Austriae Liupoldus), den beiden Brüdern (Heinrich und Rapoto), Grafen von Ortenberg (duos fratres comites de Ortenberch), Herzog Berthold von Meran (duce Merani Pertholdo) und Graf (Albert) von...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N214

(1192 Ende Dezember)

Kaiser Heinrich fordert Herzog (Leopold von Österreich) (ducem) auf, mit dem gefangenen König (Richard) von England (captum regem Anglorum) vor ihm (auf dem Hoftag in Regensburg) zu erscheinen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N215

(1193)

König Heinrich verleiht Graf Hermann von Ravensberg den Zoll in Vlotho.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N216

(1193 – Anfang 1194)

Kaiser Heinrich befiehlt dem (Abt Siegfried von St. Jakob zu Pegau) (tibi), auf einem Hoftag zu erscheinen und das Privileg (Cölestins III.) zu präsentieren.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N217

(1193 Januar 6), (Regensburg)

Vor Kaiser Heinrich wird Graf (Albert) von Bogen zum Reichsfeind erklärt (comes ... de Pogen ... publicus hostis regni coram imperatore adiudicatus).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N218

(1193 Januar), (Regensburg)

Kaiser Heinrich bestätigt zu Regensburg Graf Siboto (von Neuburg-Falkenstein) (comiti Sibotoni) die Lehen in Regensburg (feuda Ratisbone de Bruggi), die der Graf von dessen Vater, Kaiser Friedrich (a patre suo Friderico cesare) erhalten hatte.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N219

(1193 Januar), (Regensburg)

Kaiser Heinrich gewährt und bestätigt der Stadt Regensburg (civitas Ratisponensis) ihre Rechte und Gewohnheiten.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N220

(1193 Januar), (Regensburg) (Ratisponam)

Kaiser Heinrich verleiht (Abt Konrad von Ottobeuren) die Regalien.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N221

(1193 März)

Kaiser Heinrich beauftragt den kaiserlichen Protonotar Sigelous (Sygeloc imperialis aule prothonotarius), von der Kommune Piacenza (communi Placentie) 280 Mark Silber (bis centum octuaginta marchas argenti) von den für den Zug nach Apulien (Apullie) versprochenen 1000 Pfund (de mille libris...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N222

(1193) kurz vor März 21), (Speyer) (in die Palmarum)

König (Richard) (rege) wird (von Herzog Leopold von Österreich) zu Kaiser Heinrich (ducebatur ad imperatorem) geführt.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N223

(1193) März 21), (Speyer) (in die Palmarum)

Kaiser Heinrich verhandelt ergebnislos mit den Unterhändlern (inter nuncios) (König Richards von England).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N224

(1193 März 22 – April 19)

Kaiser Heinrich erklärt auf Vermittlung des Abtes (Hugo) von Cluny (abbate Cluniacensi), zu einer Begegnung mit König (Richard) (regem) bereit zu sein.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N225

(1193 März 22), (Speyer)

Kaiser Heinrich erhebt vor Bischöfen, Herzogen und Grafen des Reiches (episcopis ducibus et comitibus suis) Klage gegen König (Richard von England) (regem), weil er mit dessen Rat und Tat das Königreich Sizilien (regnum Siciliae et Apuliae), das ihm nach dem Tod König Wilhelms (II.) (rege...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N226

(1193 nach März 31 – Anfang April)

Kaiser Heinrich lässt König Richard (regem Anglorum) auf den Trifels (Trivellis) führen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N227

(1193 April – Mai)

Kaiser Heinrich beginnt mit König (Philipp II. Augustus) von Frankreich (regem Franciae), über einen durch Vermittlung des Erzbischofs Wilhelm von Reims (mediante Willelmo Remensi archiepiscopo) zu schließenden Frieden zwischen König Philipp und König (Richard) von England (regis Angliae) zu...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N228

(1193 Anfang April – vor April 19)

Kaiser Heinrich verhandelt mit dem Kanzler König Richards, Bischof Wilhelm von Ely (cancellarius ... Wilellmus episcopus Eliensis), über Richards Aufnahme am kaiserlichen Hof.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N229

(1193 vor April 19), Hagenau (Hagenou)

Kaiser Heinrich und der Hof (tota curia) nehmen König Richard von England (nos) in Hagenau ehrenvoll auf, und gemeinsam überreichen der Kaiser und seine Gemahlin ihm wertvolle Geschenke.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N230

(1193 April 19), (Hagenau)

Kaiser Heinrich schließt mit König Richard (nos) einen Freundschaftsvertrag (mutuum foedus amoris), gemäß dem jeder von ihnen schwören soll, dem anderen bei der Erlangung und Bewahrung seiner Rechte zu helfen, und worin der Kaiser dem König einen standesgemäßen Aufenthalt am Hofe zusichert, bis...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N231

(1193 vor Juni 12)

Kaiser Heinrich beauftragt seinen Nuntius, Arnoldus de Livo (Arnoldum de Livo), an seiner Stelle die Verhandlungen mit der Kommune Verona (comuni Verone) wegen des Verkaufes der Burg Garda (arcem Gardae) mit allem genannten Zubehör an die Kommune zu führen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N232

(1193 Juni 14 – Juni 20), (Koblenz)

Kaiser Heinrich lässt Bischöfe, Grafen und Barone (episcopos ... et comites et barones) in seinem Angesicht schwören, der Mord an Bischof (Albert) von Lüttich (episcopus de Leges) sei ohne seinen Befehl und Willen geschehen, und restituiert den genannten Verschwörern außer dem Herzog von...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N233

(1193 Juni 14 – Juni 20), (Koblenz)

Kaiser Heinrich schließt mit Herzog (Heinrich) von Löwen (dux Lovaniensis) und Herzog (Heinrich) von Limburg (dux de Lemborch) Frieden in dem Streit um den Tod Bischof Alberts von Lüttich (Alberti episcopi).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N234

(1193 Juni 14 – Juni 20), (Koblenz)

Kaiser Heinrich VI. sagt das vereinbarte Treffen mit König (Philipp II. Augustus) von Frankreich (regem Franciae) ab.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N235

(1193 August)

Kaiser Heinrich sendet Nuntien nach London (Lundonias), die Gewicht und Silbergehalt (pondere et mensura) des Lösegeldes überprüfen, es versiegeln und den Spediteuren zum Transport auf königliches Risiko bis an die Reichsgrenze (ad fines imperii) übergeben sollen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N236

(1193 vor September 18)

Kaiser Heinrich beauftragt seinen Nuntius und Legaten, den Empfang des Kaufpreises für die (Burg) Garda (pretio Garde) zu beurkunden.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N237

(1193 September 30), (Worms)

Kaiser Heinrich führt mit König Richard weitere Verhandlungen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N238

(1194)

Mit Ermächtigung Kaiser Heinrichs (auctoritate ... imperatoris Heinrici) und mit Einwilligung Hermanns, des Landgrafen von Thüringen und Pfalzgrafen von Sachsen (Hermannus ... Thuringie lantgravius et Saxonie comes palatinus), überträgt dessen Ministeriale Kunemund von (Groß-)Vargula (Cunemundu...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N239

(1194 Anfang)

Kaiser Heinrich empfängt die Gesandten Pisas, Bulgarinus Visconti und Suavizo Orlandi (Bulgarino Visconti et Suavizo Orlandi) und gewährt die von ihnen erbetenen Vergünstigungen (grazie).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N240

1194 Februar 4, (Mainz) (ad crastinum sancti Blasii)

Kaiser Heinrich lässt König Richard von England (ei) dessen Freilassung verkünden.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N241

1194 Februar 4, (Mainz) (1194 ...pridie nonas februarii)

Kaiser Heinrich belehnt in Anwesenheit vieler Großer aus Deutschland und England König Richard von England mit dem Königreich England (regno Angliae), nachdem dieser ihm das Königreich aufgelassen, dem Kaiser und dem Römischen Reich das hominium legium geleistet, die Zahlung von 5000 Pfund...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N242

(1194 Februar 4), (Mainz)

Kaiser Heinrich gewährt König (Richard von England) (regi) sicheres Geleit bis Antwerpen (Amvers).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N243

(1194 Anfang März), Tilleda (Dullethe)

Kaiser Heinrich nimmt Herzog (Heinrich den Löwen) (dux) in seine Huld auf und investiert dessen Sohn (Herzog Heinrich von Braunschweig) (filius suus) mit den kaiserlichen Lehen der Pfalzgrafschaft (bei Rhein) (beneficiis palatini quae ab imperatore tenuit), der sich dafür verpflichten muss, mit...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N244

(1194 März 18 – 22), Nürnberg (Noricum)

Kaiser Heinrich restituiert dem Abt (Konrad) von Ottobeuren (abbas) das Gut Kaufbeuren (predium in Buron), das Heinrich dem Kloster nach dem Tode Herzog Welfs (VI.) (post de-cessum Welfonis ducis) entzogen hatte.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N245

(1194 Mitte April), Aachen (Aquis)

Kaiser Heinrich empfängt in der Pfalz zu Aachen (Aquis palatio) huldvoll den Elekten Simon von Lüttich (Symoni electo) und investiert ihn mit den Regalien.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N246

(1194 Mitte April)

Kaiser Heinrich gewährt den Archidiakonen von Lüttich, Albert von Rethel, Albert von Kuik, Otto von Valkenburg und Hugo von Pierrepont, sowie einigen Lütticher Kanonikern (Albertus de Retest et Albertus de Chuc et Otto de Falconis Monte et Hugo de Petreponte, Leodiensis ecclesie archdyaconi,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N247

(1194 Ende April), St-Trond

Kaiser Heinrich gelangt nach Saint-Trond (ad Sanctum Trudonem) und trifft dort den Grafen (Balduin) von Flandern und Hennegau, Markgrafen von Namur, sowie Herzog Heinrich von Löwen (comitem Flandrensem et Hanoniensem et marchionem Namurcensem et Henricum ducem Lovaniensem), um einen dauerhaften...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N248

(1194 Juni?)

Kaiser Heinrich setzt Markgraf Azzo von Este (Azo Estensis marchio) als Nuntius und Richter (nuncius et iudex) zur Untersuchung und Entscheidung von Appellationen in Verona und der Markgrafschaft Verona (causas appellacionum Uerone et tocius Marchie) ein.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N249

(1194 Juni – Juli)

Kaiser Heinrich ernennt Markward (von Annweiler) (Marcoaldo) zum Befehlshaber der (gemeinsamen) Flotte (Genuas und Pisas).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N250

(1194 Juli 1 – 1194 August 2), Pisa (Pisis)

Kaiser Heinrich schließt einen Vertrag mit der Stadt Neapel (Neapolitam).

Details