RI Database - 182.315 fulltext records

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,2,1

Displaying records 1 to 50 of 574

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 1

(1122, vermutlich Dezember 20-23)

Geburt : Friedrich wird als Sohn Herzog Friedrichs II. von Schwaben und seiner Gemahlin Judith, der Tochter Herzog Heinrichs des Schwarzen von Bayern, geboren.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 2

(1122 Ende)

Friedrich wird von Graf Otto von Cappenberg aus der Taufe gehoben.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 3

1138 (April 17/23), Mainz

(Friedrich) wird neben seinem Vater, Herzog Friedrich (II. von Schwaben), als Zeuge in DK. III. 8 für das Kloster Laach genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. †4

1138-, Mainz

Friedrich, der Sohn Herzog Friedrichs (II. von Schwaben), wird als Zeuge in dem unechten DK. III. 278 für das Kloster St. Walburg im Heiligen Forst genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 5

1141 April 6-April 13, Straßburg

Friedrich wird neben seinem Vater, Herzog Friedrich (II. von Schwaben), als Zeuge in DK. III. 56 für das Kloster St. Jakob zu Lüttich genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 6

1141 April 10, Straßburg

Friedrich wird neben seinem Vater, Herzog Friedrich (II. von Schwaben), als Zeuge in DK. III. 57, einem Vergleich zwischen dem Bischof von Basel und dem Kloster St. Blasien, genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 7

1141 (April), Straßburg

Herzog Friedrich (III.) wird neben seinem Vater, Herzog Friedrich (II. von Schwaben), als Intervenient in DK. III. 58 für das Kloster Remiremont genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 8

1142 März 19, Konstanz

Friedrich wird neben seinem Vater, Herzog Friedrich (II.) von Schwaben, als Zeuge in DK. III. 72 für das Kloster Salem genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 9

(1142)

Friedrich wird gemeinsam mit dem gleichaltrigen Prinzen Sven (Petrus) von Dänemark in den ritterlichen Fertigkeiten unterwiesen und schließt mit ihm Freundschaft.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 10

1143 Februar/März, Schwaben

Friedrich unterstützt seinen Oheim, Herzog Welf, bei der Verwüstung von Gütern König Konrads (III.).

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 11

1143 September 4, Ulm

Friedrich wird neben seinem Vater, Herzog Friedrich (II. von Schwaben), als Zeuge in dem vielleicht verunechteten DK. III. 95 für das Stift Ursberg genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 12

1144 März 25, Würzburg

Friedrich wird neben seinem Vater, Herzog Friedrich (II. von Schwaben), als Zeuge in DK. III. 98 für das Kloster Paulinzelle genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 13

1144 (Juli/September), Lorch

Friedrich gibt gemeinsam mit seinem Vater, Herzog Friedrich (II. von Schwaben), als Inhaber der Vogtei über das Kloster Lorch seine Zustimmung zur Errichtung des Frauenstiftes Lochgarten durch die Untertanen von Lorch, Konstantin und Giselbert.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 14

1145 (Mai), Worms

Friedrich wird neben seinem Vater, Herzog Friedrich (II.) von Schwaben, als Zeuge in DK. III. 128 für die Kirche von Lausanne genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 15

1145 (Mai), Worms

Friedrich wird neben seinem Vater, Herzog Friedrich (II.) von Schwaben, als Zeuge in DK. III. 130 für das Kloster Schaffhausen genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 16

(1146), Wolfratshausen

Friedrich sagt Graf Heinrich von Wolfratshausen Fehde an, kann ihn, der anläßlich eines Marktes ein Turnier veranstalten will, überrumpeln und nimmt dabei Graf Konrad von Dachau gefangen, den er aber entgegen dem Rat, Lösegeld von ihm zu fordern, großzügig nach Hause zurückkehren läßt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 17

(1146), Zürich

Friedrich sagt Herzog Konrad (von Zähringen) Fehde an, erobert Zürich und legt eine Besatzung dorthin.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 18

(1146), Zähringen

Friedrich dringt während seiner Fehde mit Herzog Konrad von Zähringen bis zu dessen Stammburg vor, erobert eine für uneinnehmbar geltende Burg des Herzogs und zwingt diesen, vor seinem Vater (Friedrich von Schwaben) und seinem Oheim (König Konrad III.) zu erscheinen und um Frieden zu bitten.

...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 19

1146 Dezember 27, Speyer

Friedrich nimmt, von Abt Bernhard von Clairvaux dazu bewogen, gemeinsam mit seinem Oheim, König Konrad III., das Kreuz.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 20

1147 Januar 4, Speyer

Friedrich, Herzog von Schwaben, wird in DK. III. 164 als Zeuge der Beilegung des Streites zwischen Erzbischof Adalbero von Trier und Graf Heinrich von Namur genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 21

1147 März 2, Tauberbischofsheim

Friedrich, Herzog (von Schwaben/dux iunior), wird als Zeuge in DK. III. 175 für das Kloster Waldsassen genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 22

1147 März 13, Frankfurt

Friedrich, Herzog (von Schwaben), wird als Zeuge in DK. III. 176 für das Kloster Rüeggisberg genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 23

1147 März 15, Frankfurt

Friedrich, Herzog von Schwaben, wird als Zeuge in DK. III. 177 für das Kloster Nienburg genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 24

1147 März 23, Frankfurt

Friedrich, Herzog von Schwaben, wird als Zeuge in DK. III. 178 für die Bewohner von Treviglio genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 25

1147 (März 19/ca. 23), Frankfurt

Friedrich, Herzog von Schwaben und vom Elsaß, tritt einem von Bischof Burchard von Straßburg gefällten Fürstenspruch bei, nach dem die dem Kloster Corvey geschenkten Stifte Kemnade und Fischbeck auch weiterhin frei von allen Reichsdiensten sein sollen.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 26

1147 (nach April 4 oder 6)

Friedrich folgt seinem Vater, Herzog Friedrich II., im Herzogtum Schwaben nach.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 27

1147 (wohl April 20), (Bamberg)

König Konrad III. unterstellt die genannten Bamberger Ministerialien , die ihm von Bischof Eberhard (II.) wegen ihrer Bedrückung durch Konrad von Rietfeld und Berengar von Albeck übergeben worden sind, dem Schutz Herzog Friedrichs von Schwaben (in manus Friderici ducis Suevię non in ius...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 27a

1147 April 23, Nürnberg

Herzog Friedrich (Barbarossa, III.) von Schwaben nimmt gemeinsam mit Herzog Welf VI. und vielen anderen, darunter Bischöfen und Rittern, das Kreuz und beschließt, nach Jerusalem zu ziehen.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 28

1147 April 24, Nürnberg

Friedrich, Herzog von Schwaben und vom Elsaß, wird als Zeuge in DK. III. 188 für das Kloster Ichtershausen genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 29

1147 Mai 16, Nürnberg

Friedrich, Herzog vom Elsaß, wird als Zeuge in DK. III. 189 für das Kloster Pforta genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 30

1147 (Mai), Stetten bei Regensburg

Friedrich, Herzog von Schwaben (tunc dux Suevie postmodum imperator), wird als Zeuge einer Wessobrunner Traditionsnotiz genannt, welche die Übergabe zweier Höfe an das Kloster durch Herzog Welf zum Inhalt hat, der dafür 10 Pfund erhält.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 31

1147 (nach Mai)

(Friedrich, Herzog von Schwaben, oder Graf Gebhard von Sulzbach) schließt mit König Heinrich (VI.), dem Sohn König Konrads III., einen befristeten Vertrag über gewisse Burgen, Dienstleute und Allodialgüter.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 32

1147 (nach Mai)

Friedrich nimmt am Kreuzzug seines Oheims, König Konrads III., teil.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 33

1147 (August), Adrianopel

Friedrich übt an einem Kloster bei Adrianopel, in dem ein kranker Kreuzfahrer von habgierigen Griechen ausgeplündert und getötet worden war, im Auftrag König Konrads III. Vergeltung, indem er das Kloster niederbrennt, die Übeltäter hinrichten läßt und versucht, das geraubte Geld wieder...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 34

1147 September 7-9, bei Chörobacchi (unweit von Konstantinopel)

Friedrich lagert gemeinsam mit seinem Oheim Welf (VI.) am Abhang eines Berges und entgeht dadurch einer durch ein heftiges Unwetter verursachten Katastrophe des Kreuzheeres.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 35

1147 (Ende Oktober), bei Nicaea

Friedrich wird nach der Katastrophe des Kreuzheeres auf dem Weg nach Ikonium (Konya) von König Konrad III. beauftragt, dem französischen König Ludwig VII. von den Ereignissen Mitteilung zu machen und ihn um Hilfe zu bitten.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 36

1147 November, Esseron

Friedrich lehnt gemeinsam mit seinem Oheim, König Konrad III., die Restitution von Besitzungen zu Hohkönigsburg (bei Schlettstadt) und Eßlingen an das Kloster St. Denis bei Paris ab, die der Kapellan König Ludwigs VII. von Frankreich und Mönch von St. Denis, Odo von Deuil, durch die...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 37

1148 (März/April), Konstantinopel-Akkon

Friedrich segelt mit seinem Oheim, König Konrad III., von Konstantinopel ins Heilige Land.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 38

1148 nach Ostern (April 11), Jerusalem

Friedrich kommt in Kontakt mit dem Johanniterhospital zu Jerusalem (D. 152 = Reg. 419: sacro hospitali, quod est in Iherusalem, ubi vere misericordie opera Christi pauperibus exhiberi oculis nostris conspeximus, ... ; D. 228: sanctum hospitale, quod est in Iherosolimis, cotidie in advenas et...

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 39

1148 um Juni 24, Palma bei Akkon

Friedrich nimmt an den Beratungen der Könige Konrad III., Ludwig VII. und Balduin III. von Jerusalem teil, bei welchen ein Angriff auf Damaskus beschlossen wird.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 40

1148 (Ende Juli), bei Damaskus

Friedrich zeichnet sich bei den Kämpfen vor Damaskus aus.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 41

1148 nach September 8, (Thessalonike oder Konstantinopel)

Friedrich bekräftigt eidlich den Vertrag zwischen König Konrad III. und Kaiser Manuel, der ein gemeinsames Vorgehen gegen König Roger von Sizilien vorsieht.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 42

(Ende 1148/Anfang 1149)

König Roger von Sizilien gibt den Leuten Herzog Welfs einen Brief an Herzog Friedrich von Schwaben mit, in dem dieser zur Unterstützung des Welfen gegen König Konrad III. aufgefordert wird.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 43

(1149 vor April), Bulgarien-Pannonien

Friedrich kehrt, von Konrad III. vorausgeschickt, vom Kreuzzug in die Heimat zurück.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 44

1149 April

Friedrich läßt einige seiner Ministerialen wegen Störung des Landfriedens am Galgen hinrichten.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 45

1149 August 21, Frankfurt

Friedrich, Herzog von Schwaben und vom Elsaß, wird als Zeuge in DK. III. 210 für das Kloster S. Remi zu Reims genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 46

(1147 oder 1149), (Eger ?)

Friedrich heiratet Adela, die Tochter Markgraf Diepolds von Vohburg.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 47

1150 Februar 8, Speyer

Friedrich, Herzog von Schwaben, wird als Zeuge in dem vielleicht verunechteten DK. III. 220 für das Stift Hilwartshausen genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 48

1150 (Februar), Speyer

Friedrich, Herzog von Schwaben und vom Elsaß, wird als Zeuge in DK. III. 221 für Abt Wibald von Corvey genannt.

Details

Friedrich I. - RI IV,2,1 n. 49

(1150 vor Juni 10), Würzburg-1150 Juli 30, -

Friedrich, Herzog von Schwaben, wird als Zeuge in DK. III. 235 für Bischof Bernhard und die Kirche von Hildesheim genannt.

Details