RI Database - 182.315 fulltext records

RI III Salisches Haus (1024-1125) - RI III,5,2

Displaying record 41 of 1068.

Papst Clemens (II.) fordert angesichts apokalyptischer Naherwartung (tempus iudicii adpropinquat) die Bischöfe und Fürsten Galliens und Aquitaniens (omnibus episcopis Galliae seu Aquitaniae principibus et magnatibus) auf, das Kloster Cluny (D. Mâcon) und dessen Besitzungen (coenobium Cluniacum et praedia eius) in ihrem jeweiligen Herrschaftsbereich zu beschützen, und bedroht Zuwiderhandelnde mit dem Anathem.

Incipit:
Scitis fratres dilectissimi quia tempus ...

Archival History/Literature

Orig.: – . Kop.: 1) ca. 1100, Paris, Bibl. nat., Ms. nouv. acq. lat. 2262 p. 15. Drucke: Bull. Cluniacense 12; Delarc, Pape alsacien 109 (franz. Übersetzung); Cowdrey, Cluniacs 270; Gresser, Clemens II. 162. Reg.: Höfler, Deutsche Päpste I 340 n. 9; J 3144; Bernard/Bruel, Recueil de Cluny IV 163 n. 2964; JL 4136. Lit.: Höfler, Deutsche Päpste I 261; Sackur, Cluniacenser II 289; Guggenberger, Deutsche Päpste 31f.; Smith, Cluny 150; Letonnelier, Cluny 41; Mann, Popes V 276; Reitzenstein, Papst Clemens II. 28; Hourlier, Odilon 111f.; Cowdrey, Cluniacs 46; Méhu, Paix 237; Morerod, Visite du pape Étienne 57; Gresser, Clemens II. 94.

Commentary

Zur Überlieferung vgl. Cowdrey, Cluniacs 270; die in ihrem Diktat ungewöhnliche Urkunde war bisher wenig erörtert. Erst Cowdrey hat den Text nach dem Bull. Cluniacense erstmals wieder veröffentlicht. Anklänge an den LD weist das Schreiben nicht auf, was allerdings auf persönlichem Diktat des Papstes und der im Inhalt wiedergegebenen apokalyptischen Erwartung des Autors oder evtl. aus der fragmentarischen Überlieferung erklärt werden könnte. Persönliche Kontakte des Papstes zu Abt Odilo sind jedenfalls verbürgt (vgl. nn. 331, 366), doch ist der Abt in der Urkunde nicht erwähnt. Dennoch könnte sie in den Monaten seines römischen Aufenthaltes bis zum 23. April 1047 (vgl. n. 366) vom Papst ausgestellt sein. Es bleiben jedoch Bedenken bzgl. Diktat und Inhalt.

Submit an addendum
Submit
Cite as:

RI III,5,2 n. 369, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1047-04-23_1_0_3_5_2_41_369
(Accessed on 18.12.2017).