RI Database - 184.913 fulltext records

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,2

Displaying records 451 to 500 of 605

Otto II. - RI II,2 n. 847

‒‒‒‒, ‒‒‒‒, ‒‒‒‒

Otto bestätigt über Vorsprache des Bischofs Amizo von Turin der bischöflichen Kirche von Turin alle namentlich angeführten Besitzungen, verleiht ihr die Immunität sowie die Freiheit vom Fodrum, Frondienst und anderen öffentlichen Leistungen unter Bestimmung einer Buße von 100 Pfund Goldes,...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 847a

981 Juni 20, Zseherben bei Halle

Adalbert, der erste Erzbischof von Magdeburg, stirbt nach einer Visitationsreise im Magdeburger Sprengel.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 848

981 Juli 7, Ticchiena

Otto bestätigt über Bitte des Abtes Johannes dem Kloster S. Vincenzo am Volturno entsprechend den vorgelegten Urkunden seiner Vorgänger Desiderius, Karl, Ludwig und Lothar alle namentlich angeführten, gegen früher nur geringfügig vermehrten Besitzungen und Besitztitel innerhalb des...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 849

981 Juli 12, Sora

Otto bestätigt ein Tauschgeschäft, das der Edle Nithard und dessen Frau Everburga mit dem Abt Hilderich von Prüm abgeschlossen haben, demzufolge die ersteren ein Gut aus der Mitgift der Frau, Wihc im Gau Bedense in der Grafschaft Heinrichs mit allem Zubehör für ein Gut in Lüssem im Gau Zulpich...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 850

981 Juli 18, Cerchio

Otto verleiht über Bitte des Bischofs Gottfried von Luni den bedrängten Leuten der bischöflichen Kirche von Luni zur Abstellung von Unzukömmlichkeiten die Immunität und bestätigt dem Hochstift den namentlich angeführten Besitzstand, ferner das Inquisitionsrecht und den Zehnten von 6 genannten...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 850a

981 August, Rocca de Cedici

Der Kaiser nimmt Aufenthalt in einem eigens für diese Jahreszeit errichteten Sommerpalast auf der Rocca de Cedici, nördlich von Rocca di Mezzo an der Straße von Celano nach Aquila.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 851

981 August 6, Rocca de Cedici

Otto bestätigt über Bitten einer Gesandtschaft des Abtes Aligern von Monte Cassino dem Kloster Monte Cassino alle namentlich etwas vermehrt angeführten Besitzungen und Rechte, insbesondere das Kloster des hl. Michael zu Barrea am Sangro, mit allem Zubehör und der Immunität unter Bestimmung...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 852

981 August 6, Rocca de Cedici

Otto bestätigt über Bitten einer Gesandtschaft des Abtes Aligern von Monte Cassino dem Kloster Monte Cassino alle namentlich angeführten Besitzungen, deren Grenzen genau bezeichnet werden, darunter auch das Kloster des hl. Michael zu Barrea am Sangro, mit allem Zubehör und der Immunität unter...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 853

‒‒‒‒, ‒‒‒‒, ‒‒‒‒

Otto bestätigt über Bitten einer Gesandtschaft des Abtes Aligern von Monte Cassino dem Kloster Monte Cassino alle namentlich angeführten Besitzungen und Rechte, insbesondere das Kloster des hl. Michael zu Barrea am Sangro, mit allem Zubehör und der Immunität unter Bestimmung einer Buße von 100...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 854

981 August 9, ‒‒‒‒

Otto weist den Abt Johannes vom Kloster S. Vincenzo am Volturno in die seinem Kloster S. Vincenzo am Volturno und dem dazugehörigen Marienkloster in Apinianici entfremdet gewesenen Besitzungen wieder ein, die ihm durch ein Gerichtsurteil unter dem Vorsitz der Bischöfe Petrus von Pavia, Gerbert...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 854a

981 August ‒‒‒‒, Rocca de Cedici

Placitum zugunsten des Abtes Johannes von Farfa, der gegen den Grafen Teudinus wegen der Höfe SS. Heliae und Jacobi sowie wegen einer Mühle Klage erhoben hat.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 855

‒‒‒‒, ‒‒‒‒

Otto verleiht über die durch Vermittlung der Bischöfe Petrus (von Pavia), Giselbert (von Bergamo) und Gerbert (von Tortona?) vorgetragene Bitte des Bischofs Andreas von Lodi der Kirche von Lodi seinen besonderen Schutz, bestätigt ihr den Besitzstand samt Zoll und allen öffentlichen Einkünften...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 856

981 August 13, Rocca de Cedici

Otto bestätigt auf die Intervention des Bischofs Dietrich von Metz hin die von Bischof Sigfrid von Parma vorgelegten Schenkungsurkunden seiner Vorgänger Karlmann und Karl für die bischöfliche Kirche von Parma, vor allem den Königshof in der Stadt mit dem ganzen Zubehör, aber auch die...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 856a

981 Ende August

Gegen den ausdrücklichen Wunsch des verstorbenen Erzbischofs Adalbert hat die Magdeburger Domgeistlichkeit ihren ehemaligen Scholaster Ohtrich zu dessen Nachfolger gewählt und läßt durch eine Gesandtschaft den Kaiser in Rocca de Cedici um seine Bestätigung ersuchen. Otto II. aber hat bereits,...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 856b

981 September 9, Rom

Synode im Lateran unter dem Vorsitz des Papstes, auf der die Aufhebung des Bistums Merseburg beschlossen wird. Sein links der Saale gelegener Teil soll wieder an Halberstadt fallen, sein rechts der Saale gelegener Teil unter Zeitz und Meißen aufgeteilt werden. Statt des Domkapitels sollte in...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 856b'

981 September 10, Rom

Synode in der Peterskirche, „in qua superioris diei decreta confirmantur”.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 856c{a}

981 Frühherbst, Rom

Aufgebot nach Deutschland, um Verstärkung der kaiserlichen Truppen nach Italien zu bringen.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 856c{b}

981 Frühherbst, Rom

Bald nach der Synode vom 10. September bricht der Kaiser nach Unteritalien auf und zieht zunächst nach Lucera.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 857

981 September 23, Lucera

Otto schenkt über Bitte seiner Gemahlin Theophanu und dem Erzbischof Gisiler von Magdeburg zu Liebe der erzbischöflichen Kirche von Magdeburg die Besitzungen am linken Ufer der Elbe in und außerhalb der Stadt, die sich sein Vater seinerzeit für den eigenen Bedarf vorbehalten hatte, und verleiht...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 858

981 September 23, Lucera

Otto schenkt über Bitte seiner Gemahlin Theophanu der erzbischöflichen Kirche von Magdeburg die Abtei des hl. Servatius in Pöhlde mit allem Zubehör und verleiht ihr dafür die Immunität (qualiter nos ... dilectę nostrae coniugis Theophanu precibus rogati abbatiam in honore sancti Seruatii...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 858a

981 Anfang Oktober, Lucera

Der neue Erzbischof von Magdeburg, Gisiler, verläßt den Hof und begibt sich in seine Diözese, wo er am 30. November eintrifft. Ein Stück des Weges wird er von seinem Freund, Bischof Dietrich von Metz, begleitet.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 859

981 Oktober 1, Lucera

Otto nimmt die Besitzungen des Klosters Monte Cassino im Gebiet von Lesina in seinen Schutz unter Bestimmung einer Buße von 50 Pfund Goldes halb an den Fiskus und halb an das Kloster zahlbar (qualiter ... sub nostro mundburdio in terram omnem sancti Benedicti quę in pertinentiis civitatis...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 859a

981 Oktober 7, Benevent

Ohtrich, electus von Magdeburg, stirbt.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 860

981 Oktober 10, Benevent

Otto erstattet über Klage des Abtes Johannes vom Kloster S. Vincenzo am Volturno diesem Kloster unter Verleihung der Investitur drei namentlich angeführte Kastelle mit allem Zubehör zurück, die ihm von Landulf, genannt „der Grieche”, trotz ausdrücklicher Verzichtleistung bisher vorenthalten...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 861

981 Oktober 10, Benevent

Otto erstattet über Klage des Abtes Johannes vom Kloster S. Vincenzo am Volturno diesem Kloster, das durch die Araber sehr gelitten hat, mehrere namentlich angeführte und begrenzte und ihm entzogen gewesene Kirchen, Zellen und Höfe zurück unter Bestimmung einer Buße von 100 Pfund Goldes,...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 862

981 Oktober 13, Benevent

Otto bestätigt über Bitte des Propstes Johannes und über Intervention des Bischofs Dietrich (von Metz), seines Verwandten, dem Nonnenkloster S. Maria in Cingla vor Capua unter dessen Abtissin Aldegrima, das der genannte Propst nach der Zerstörung wieder aufgebaut hat, alle Besitzungen und...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 863

981 Oktober 18, Benevent

Otto bestätigt über Fürsprache seines Verwandten, des Bischofs Dietrich (von Metz) dem Kloster S. Sophia zu Benevent unter dessen Abt Azzo alle von seinen Vorgängern oder von anderen erworbenen namentlich aufgezählten und gegen früher nur geringfügig vermehrten Besitztümer, Besitztitel und...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 864

981 November 4, Neapel

Otto schenkt über Intervention seiner Gemahlin Theophanu und seines Sohnes Otto seinem Getreuen Nancilinus die Mark Gumiete in der Grafschaft des Knaben Gero im Gau Colidiki mit allem Zubehör (qualiter nos ob interventum dilecte nostre coniugis Theophanie et filii nostri Ottonis cuidam nostro...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 864a

981 November

Der Kaiser wendet sich gegen Salerno, wo er aber erst nach einer Belagerung und Verhandlungen mit dem Stadtherrn, dem Herzog Manso von Amalfi, einziehen kann.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 865

981 Dezember 5, Salerno

Otto entscheidet als Vorsitzender im Königsgericht zu Salerno, dem auch die Bischöfe Dietrich (Ceso) von Metz, Petrus von Pavia, Giselbert von Bergamo, der Markgraf Gunzelin, Graf Azzolin und andere Große beiwohnen, den Streit zwischen dem Abt Johannes vom Kloster S. Vincenzo am Volturno und...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 866

982 Januar 6, Salerno

Otto bestätigt über Bitte des Bischofs Erkanbald von Straßburg dem Bistum Straßburg gleich seinen Vorgängern die Immunität (qualiter Erchenbaldus Argentinae civitatis episcopus nostram adiit clementiam, rogando ut ... cuius ecclesiae ipse videtur praeesse, id renovantes quod nostri...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 866a

982 Januar, Salerno

Der Kaiser beginnt die Heerfahrt gegen die Sarazenen, da er in Verkennung der Absichten seines Vaters, der in Unteritalien nur Ausgleich, aber keinen dauernden Kampf mit den Griechen wollte, die territoriale Einheit der Herrschaft über ganz Italien beansprucht, was sich sowohl gegen die...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 866b

982 Januar, Salerno

Otto II. zieht zunächst über Eboli, Potenza, Tricarico nach Matera, wo Erzbischof Gisiler wieder zu ihm stößt.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 867

‒ 983 Januar 25, Matera

Otto bestätigt den Kanonikern der Kirche von Florenz über ihre Bitte ihre namentlich angeführten Besitzungen und verleiht ihnen die Immunität unter Festsetzung einer Buße von 100 Pfund Goldes, zahlbar zur Hälfte an den Fiskus und zur Hälfte an die genannten Kanoniker, alles, um der Dürftigkeit...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 868

‒ 983 Januar 31, Matera

Otto schenkt über Intervention des Erzbischofs Gisiler von Magdeburg dem Kleriker Gundharius sein Gut in Sundhausen im Helmegau und in der Grafschaft Erpos gelegen mit allem Zubehör (qualiter nos ob petitionem et interventum ... Gisalharii Magadaburgensis ecclesiae ... archiepiscopi omne...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 869

‒ 983 Januar 31, Matera

Otto schenkt über Bitte des Erzbischofs Gisiler von Magdeburg der erzbischöflichen Kirche zu Magdeburg seine Stadt Alt-Choren (bei Nossen) im Gau Dalaminza und in der Grafschaft Richtags mit allem Zubehör (qualiter nos votum ac petionem fidelis nostri Gisalharii vicelicet Magadaburgensis...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 870

‒ 983 Januar 31, Matera

Otto schenkt über Bitte des Erzbischofs Gisiler von Magdeburg der erzbischöflichen Kirche zu Magdeburg den ihm gehörigen Ort Priessnitz im Gau Scuntiza und in der Grafschaft Richtags gelegen mit allem Zubehör. ‒ Hildiboldus ep. et canc. vice Willigisi archicap.; unmittelbar nach DO. II. 270...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 871

982 März 16, Tarent

Otto bestätigt über Intervention des Bischofs Petrus von Pavia und über Bitten des Bischofs Odelrich von Cremona der bischöflichen Kirche von Cremona die Verfügungen seiner Vorgänger, besonders Karls, Ludwigs und Berengars und damit die namentlich umgrenzten Besitzungen sowie ihre Besitztitel...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 872

982 April 18, Tarent

Otto bestätigt über Intervention seiner kaiserlichen Gemahlin der bischöflichen Kirche des hl. Mattäus zu Salerno unter ihrem Bischof Johannes alle Besitzungen in genannten Gegenden, die sie von den früheren Fürsten der Stadt, insbesondere von Fürst Gisulf und seiner Gattin Gemma, erhalten hat,...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 873

982 Mai 18, Tarent

Otto erläßt über Bitte des Abtes Werinhar von Fulda dem Kloster Fulda den Jahreszins, den bisher der Ort Medenheim, im Gau Rietdega und in der Grafschaft Sigfrids gelegen, zu entrichten hatte, überträgt ihn auf das Kloster und verleiht die Immunität (qualiter nos ... Vuerinharii videlicet...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 874

982 Mai 18, Tarent

Otto bestätigt über Intervention seiner Gemahlin, der Kaiserin Theophanu und des Bischofs Dietrich von Metz der erzbischöflichen Kirche von Salzburg die von Erzbischof Friedrich vorgelegte Schenkungsurkunde König Arnulfs, aber auch die Privilegien seiner übrigen Vorgänger, insbesondere betreffs...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 874a

982 Juni, Rossano

Der Kaiser läßt seine Gemahlin und seinen Sohn sowie den Troß in Rossano unter dem Schutz des Bischofs Dietrich von Metz und ausgewählter Kriegsleute zurück und zieht mit seinen Truppen, in deren Führung er sich mit Herzog Otto von Schwaben und Bayern teilt, den Sarazenen entgegen, die unter...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 874b

982 Juli 13, Cotrone

Schlacht bei Cotrone. Zunächst sind die Deutschen im Vorteil, der Feind wird geworfen und Abû'l-Qâsim fällt, worauf der Kaiser in der allgemeinen Siegesbegeisterung unvorsichtigerweise den Vormarsch fortsetzen läßt. Mittlerweile aber sammeln sich die geschlagenen Sarazenen, verstärkt durch...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 874c

982 Juli 13, Cotrone

Nach der Niederlage erreicht der Kaiser, nachdem er fast noch in griechische Gefangenschaft geraten wäre, in abenteuerlicher Flucht Rossano, von wo er über Cassano, Mormanno, Castelluccio, Lauria sich nach Capaccio zurückzieht.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 875

982 Juli 27, bei Cassano

Otto nimmt über Intervention des Bischofs Gerbert von Tortona die Kanoniker von Fiesole unter seinen Schutz und bestätigt ihnen ihre angegebenen Besitzungen unter Bestimmung einer Buße von 100 Pfund Goldes, zahlbar zur Hälfte an den Fiskus, zur Hälfte an die genannten Kanoniker (quia nos ......

Details

Otto II. - RI II,2 n. 876

982 Juli 31, bei Rossano

Otto bestätigt über Intervention des Bischofs Gerbert von Tortona der Kirche von Fiesole und ihrem Bischof Petrus sowie dessen Nachfolgern den Besitz des von seinen Vorgängern geschenkten Salvatorklosters in Alina in der Grafschaft Pistoia mit allem Zubehör unter Festsetzung einer Buße von 1000...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 877

982 August 2, Am Laino

Otto bestätigt über Bitte des Erzbischofs Honestus von Ravenna dem schwer geschädigten Kloster S. Angelo in Volto in Apulien unter dessen Abt Jakob die Besitzungen innerhalb angegebener Grenzen und verleiht ihm Schutz sowie Immunität unter Festsetzung einer Buße von 100 Pfund Goldes, zahlbar...

Details

Otto II. - RI II,2 n. 877a

982 August 8

Hartwig, Abt von Tegernsee, stirbt. Sein Nachfolger wird Gozpert.

Details

Otto II. - RI II,2 n. 878

982 August 18, Salerno

Otto bestätigt über Bitte des Herzogs Otto von Schwaben und Bayern und des Bischofs Balderich von Speyer der bischöflichen Kirche zu Speyer namentlich aufgezählte Besitzungen, im Speyergau und in der Grafschaft Worms des genannten Herzogs gelegen, die ihr von einem Grafen Cono mit allem Zubehör...

Details