RI Database - 194.358 fulltext records

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Displaying record 946 of 982.

schenkt seiner nichte Gerbyrg der abtissin von Gandersheim auf fürsprache seiner gemalin Adelheid das eigengut des verstorbenen grafen Eberhard zu Bolzhausen sowie dessen besitz zu Oellingen im Taubergau in der grafschaft Gerungs mit allem zubehör zu freiem eigen. Willigisus not. adv. Rodberti archicapp. Or. mit a. inc. 973, ind. XV, a. r. XXXIII, a. imp. XIII Wolfenbüttel (A). Leuckfeld Ant. Gandersh. 102 aus A = Lünig RA. 18b, 22 no 9 = Hansselmann Landeshoh. des Hauses Hohenlohe, beyl. 273 no 207 = Leibnitz Ann. 3, 207; Leibnitz SS. Brunsvic. 2, 375 unvollst. aus ms.; Harenberg Hist. Gandersh. 621 no 5 aus A; Wibel Hohenloh. Kyrchenhist. 2b 3 no 4; *M. G. DD. 1, 576 no 422 aus A. Ueber Gerbergs, der tochter Heinrichs von Baiern einsetzung als abtissin vgl. Eberhards reimchr. M. G. Deutsche Chr. 2, 423 v. 1647 ff., über die einreihung Sickel Beitr. VI. Wiener SB. 85, 442. ‒ Trebur sö. Mainz.

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

RI II,1 n. 555, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0972-10-07_1_0_2_1_1_946_555
(Accessed on 10.08.2020).