RI Database - 184.913 fulltext records

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Displaying records 601 to 650 of 982

Otto I. - RI II,1 n. 328

962 aug. 25, Cumis

nimmt die einwohner von Comacina (insula Cumana) und Menaggio (am Comersee) auf bitte seiner gemalin Adelheid in schutz und bestätigt ihnen die von seinen vorgängern und von ihm selbst vor der kaiserkrönung verliehene exemtion von kriegsdienst einquartirung zoll zehent und andern lasten sowie...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 329

962 sept. 25, Papia civ.

bestätigt der kirche von Asti unter dem bischof Bruning seinem lieben getreuen, auf rat seiner gemalin und fürsprache des bischofs Gezo (von Tortona) alle pfarren abteien höfe hospitäler besitzungen und hörigen, sowie alle von seinen vorgängern und ihm selbst verliehenen Privilegien,...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 330

962 okt. 6, Papia civ.

schenkt seinem erzkanzler dem bischof Wido von Modena auf zurede und fürsprache seiner gemalin Adelheid und seines obersten rates (vgl. Adami Gesta Hammab. pont. II, 9 M. G. SS. 7, 308) des erzbischofs Adeldac (von Hamburg) auf lebenszeit das kloster Nonantula mit allem zubehör an pfarren...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 331

962 nov. 3, Papia civ.

schenkt dem presbyter Erolf auf fürsprache seiner gemalin Adelheid und des dux nobilissimus Rodulf den hof Antoniano (frakt. Montese, prov. Modena, distr. Pavullo, wo auch ein ort Salto) zu Saltospano in der pfarre S. Vincenzo mit der Salvatorkapelle, dem uferzoll zu Galliera (nahe bei S....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 332

962 nov. 10, ....

(ap. Viterbium) bestätigt dem Johannes und Ludwig Conti die durch kaiser Ludwig II. unter zustimmung des papstes Nicolaus I. geschenkten grafschaften Tusculum, Fondi, Segni, Frosinone, Supino, Anagni, Ceccano und schenkt denselben mit zustimmung Agapits II. genannte städte. Busse 150 pfund...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 333

962 nov. 13, ....

(ap. Viterbium) ernennt seinen verwandten Valter von Gonzach um dessen dienste willen zum reichsvikar und erblichen markgrafen von Mantua, bestätigt ihm besitzungen und rechte. Busse 100 pfund gold. Zeugen. ‒ *Donesmondi Ist. di Mantova 1, 172 aus k. Lamberti; Possevinus Hist. dom. Gonzaga 33...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 333a

962 nov.‒dez., Papia

Untersuchung über die am 22. nov. durch kleriker des bischofs Othwin von Hildesheim ausgeführte entwendung der reliquien des h. Epiphanius; der erzürnte kaiser lässt bei den klerikern aller bischöfe hausdurchsuchung vornehmen, aber vergeblich, Othwin hatte die beute schon nach Reichenau...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 334

962 dez. 9, Papia

(Ticini) bestätigt dem kloster Pfäffers im gau Rätien auf bitte des abtes Maiorinus laut den vorgelegten urkunden der kaiser Karl und Ludwig (deperd., vorlage die urk. Lothars BM. 1034 und Ottos no 184) und wegen der ränke böser menschen (= BM. 1034) immunität schutz und wahlrecht, wiederholt...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 335

962 dez. 9, ....

(ap. Viterbium) ernennt den Guido Cybo von Genua um, dessen dienste willen zum heros und tribunus der kaiserlichen ritter- und nobelgarde und schenkt ihm die im Val d'Arno gelegenen schlösser Montevarchi, Laterina und Crololarium. Busse 150 pfund gold. Zeugen. K. von 1584 im C. Magliabech....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 336

962 dez. 10, ....

(ap. Viterbium) schenkt dem Ludwig und Peter de Ponte um ihrer dienste willen und mit zustimmung des papstes Agapit II. das zerstörte schloss Matelica mit dem recht dasselbe wieder aufzubauen, verleiht ihnen den namen Othoni und wappen. Busse 150 pfund gold. Zeugen. K. s. XVII im stadtarch....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 337

962 febr. 2 bis 963 febr. 1, ....

verleiht dem Ubaldinus Ubaldini immunitäten und gnaden, wie es in der im reichsarchiv registrirten urkunde aus dem ersten kaiseriahre Ottos I. enthalten ist. Erwähnt in der bestätigung Ottos II. St. 643a. Plumpe, ohne zweifel auf Ceccarelli (vgl. no 324) zurückgehende fälschung.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 338

962 ..., ....

investirt den Job. Pepoli aus Bologna mit schloss Bertinoro, erhebt ihn zum grafen ‚e cosi va seguitando in lungo contenuto‘. Auszug Salvettis im C. Magliabech. XXVI. 29 der bibl. naz. zu Florenz, angeblich mit dem datum 950. *M. G. Bethmann in Arch. 12, 734 erwähnt zu 950. Plumpe fälschung...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 338a

962 dez. 25, Papie

Weihnachten. Cont. Reginonis 963, Ann. Einsidl. 963 M. G. SS. 3, 142 = Herimanni Aug. chr. 963 = Chr. Suev. un. 963 ib. 5, 115; 13, 68. ‒ Der Russenmissionär bischof Adelbert (vgl. no 299a) kehrte von seiner erfolglosen bekehrungsfahrt nach Deutschland zurück und wartete auf befehl Ottos am hof...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 339

962 dez. 30, Papie

schenkt dem grafen Aimo auf fürsprache und rat seiner gemalin Adelheid die kleinen königshöfe Andorno und Molinaria (unbekannt) in der grafschaft Vercelli mit kapellen villen fels und tal hörigen bann und öffentlichen leistungen zu freiem eigen, bestätigt ihm alle besitzungen in den...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 340

963 ian. 26, Papie

verleiht dem kloster Lorsch, das nach seinem befehl stets kanonisch durch einen abt geleitet werden soll (vgl. no 242), auf bitte des durch ihn eingesetzten (eidem monasterio nostra electione inthronizato, vgl. no 90) abtes Gerbodo nach dem beispiel Karls d. Grossen und Ludwigs d. Frommen (BM....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 340a

963 apr. 19, Papie

Osterfeier. Cont. Reginonis. Der kampf gegen die söhne Berengars (vgl. no 320a.328) führte zwar noch nicht zur eroberung aller burgen: Garda (das von Rather [Op. ed. Ballerini 348] erwähnte aufgebot seiner vassallen zur belagerung Gardas gehört wahrscheinlich hierher) ergab sich nach Cont....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 340b

963 ..., Ravennam

Landung auf zug nach Montefeltro, Liudprandi Hist. l. c.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 340c

963 mai 00, Montem Feretratum qui s. Leonis dicitur

Belagerung Berengars, der sich alsbald nach Ottos einmarsch in Italien nach S. Leo di Montefeltro bei Marino geflüchtet (no 307e) und Willas, welche nach der freilassung in S. Giulio dahin geeilt (no 321a), um Berengar im widerstand zu bestärken (Cont. Reginonis 962). Indeque progrediens montem...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 341

963 mai 10, Montem Feretratum qui s. Leonis dicitur

(in monte Feretrano ad s. Leonem) bestätigt dem archidiakon Grasulf, dem archipresbyter und primicerius Suavericus, dem grammaticus Sapiens, dem maior scole Stratarius und den übrigen kanonikern von Arezzo auf rat und fürbitte seines sehr lieben bischofs Hubert (von Parma) die ihnen von bischof...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 342

963 mai 19, Montem Feretratum qui s. Leonis dicitur

bestätigt der kirche von Luni auf bitte des bischofs Adelbert den hof Luni mit dem marktrecht sowie alle andern namentlich aufgezählten besitzungen und die immunität. Busse 100 pfund gold. Luigerius canc. adv. Widonis epi. et archicanc. Kopialb. von Luni-Sarzana s. XIII ex. Sarzana (A). Ughelli...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 342a

963 ..., ....

(iuni 5 Verona) DO.II.no297 = St. 844, datirung vor 1125 gefälscht in a. inc. 963, a.r.XXVII, imp. III (VI), ind. XI, vgl. M. G. DD. 2, 350 und Sickel in Mittheil. des Inst. f. öst. GF. ergbd. 2, 187.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 343

963 iuni 14, ad s. Leonem

bestätigt dem kloster Kempten auf die ihm durch den bischof Oudalrich von Augsburg, welcher dieses kloster durch kaiserliche verleihung besitzt (zeitpunkt der einsetzung unbekannt, vgl. no 171), vorgetragene bitte sowie auf fürsprache seiner gemalin Adelheid alle bisherigen verleihungen und...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 344

963 iuni 27, ad s. Leonem

(in monte Feretri ad petram s. Leonis) bestätigt den durch bischof Sigefred an der kirche zu Reggio eingeführten kanonikern laut den von bischof Hermenald vorgelegten urkunden seiner vorgänger alle von den bischöfen Sigefred, Azo, Petrus, Adalard oder von andern geschenkten namentlich...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 345

963 aug. 26, ad s. Leonem

(„) verleiht dem Venetianer Vitalis Candianus auf dessen bitte den königshof Musestre in der grafschaft Treviso mit dem zugehörigen walde und der villa Barbarana, die zur genannten grafschaft gehörige königswiese (quod dicitur pratum regale) und die fischerei im fluss Sile zu freiem eigen....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 346

963 aug. 26, ad s. Leonem

(„) bestätigt dem zu Venedig in der nähe des palastes am Rialto erbauten kloster S. Zaccaria auf bitte der abtissin Johannia aus Ravenna (= verlagte gemalin des dogen Petrus Candianus IV., Iohannis Chr.Venet.M.G.SS.7, 25) und des presbyters und mönches Johannes die vom grafen Ingelfred dem sohn...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 347

963 sept. 10, ad s. Leonem

(„) schenkt dem bischof Johannes von Belluno auf fürsprache und zurede seines obersten rates, des erzbischofs Adeldac (von Hamburg; = no 330, dessen narratio fast wörtlich wiederholt ist, vgl. no 348) auf lebenszeit königsland in der grafschaft Ceneda zu Oderzo, Poicenigo, Paterno (unbekannt)...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 348

963 sept. 12, in monte Feretri ad petram s. Leonis

schenkt seinem obersten rat (vgl. no 347) dem bischof Wido von Modena auf zurede und fürsprache seiner gemalin Adelheid alle besitzungen der söhne des Berengar und der Willa, nämlich des ehemaligen markgrafen Wido und Conrads der auch Cono heisst (vgl. Arnulfi Gesta archiep. Mediol. I, 7 und no...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 348a

963 ..., in monte Feretri ad petram s. Leonis

Gerichtsitzung: habitoque colloquio in monte s. Leonis viduis et orphanis omnibusque ad se venientibus iniuste oppressis legem dedit, Transl. s. Alexandri Schannat Vind. lit. 2, 73.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 348b

963 ..., in monte Feretri ad petram s. Leonis

Abmarsch wegen des konfliktes mit dem papst. Johannes hatte nicht zur befriedigung kindischer lüste das einvernehmen mit Adalbert gesucht (no 340a), sondern um einen grossen europäischen bund gegen Otto zu bilden: er sandte bischof Leo und kardinaldiakon Johannes als gesandte nach...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 348c

963 nov. 1, iuxta urbem (Romam)

Lagerung; der papst, welcher sich als anführer an die spitze der gegner gestellt (dux belli factus c. 14a) und welchen das heer noch in voller rüstung am andern Tiberufer sah (c. 11), und Adalbert fliehen. Liudprandi Hist. Ott. c. 8, zum teil mit benutzung desselben berichtes (Mittheil. des...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 348d

963 nov. 3, in urbem

Aufnahme in die stadt. Tunc Romani in plura divisi, partim imperatori faventes ‒ multis enim a predicto papa iniuriis se opprimi conquerebantur ‒ partim apostolico blandientes, licet diversa sentirent (vgl. die entsprechende meldung Liudprands no 348b), imperatorem tamen cum honore debito in...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 348e

963 nov. 6, in urbem

(in ecclesia s. Petri). Grosse synode, process gegen den papst. Otto eröffnet in anwesenheit der erzbischöfe Waldpert v. Mailand, Petrus v. Ravenna, Adeltac (v. Hamburg), eines vertreters des erkrankten (und wähnend der synode verstorbenen. Cont. Reginonis) patr. Ingelfred v. Aquileia; der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 349

963 nov. 6, (Romae)

schreibt zugleich mit den bischöfen von Ligurien, Tuscien, Sachsen, Franken dem papst Johannes XII. dass er im dienste gottes nach Rom gekommen und dass klerus und volk von Rom auf seine frage, warum der papst die gegenwart seiner und der kirche verteidiger meide, schandbare anklagen wegen mord...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 349a

963 nov. 22, (Romae)

Synode, 2. sitzung, bei welcher auch die inzwischen angekommenen bischöfe Heinrich v. Trier, Wido v. Modena, Gezo v. Tortona, Sigulf v. Piacenza anwesend waren. Liudprandi Hist. Ott. c. 14 (die teilnahme des ersten erwähnen auch Gesta Trev. c. 29 M. G. SS. 8, 168, dessen zug nach Italien auch...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 350

963 nov. 22, (Romae)

schreibt mit der synode abermals an papst Johannes XII., bezeichnet unter verweisung auf die frühere ladung (no 349) dessen fernbleiben als ein nach den kanones unentschuldigtes, tadelt den knabenhaften ton der päpstlichen antwort, fordert ihn auf in der synode zu erscheinen und sich wegen der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 350a

963 dez. 4, (Romae)

Synode, 3. sitzung. Die überbringer der ladung, die kardinäle Adrian und Benedikt (c. 14), hatten den papst in Tivoli (Tiberim, vgl. Giesebrecht Kaiserzeit 1 5, 837) nicht getroffen, dessen aufenthalt nicht in erfahrung gebracht, legten ihr schreiben wieder in den schoos der versammlung. Otto...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 351

963 dez. 24, ....

(Rome) bestätigt dem in einem weingarten nahe bei der alten kaiserlichen pfalz zu Mailand gelegenen kloster S. Maria Maggiore unter der abtissin Adelheid, seiner verwandten, auf vortrag des hochgepriesenen grafen Addo die vom grafen Fatius und andern verwandten Addos, deren genealogie...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 351a

963 dez. 25, Rome

Weihnachten. Cont. Reginonis 964, Ann.Einsidl. 964 = Herimanni Aug. chr. 964 = Chr. Suev. un. 964. Gefangennahme und verbannung Berengars und Willas. Berengarius cum suis in monte s. Leonis obsessus vincitur et id ipsum castellum imperatoris ditioni subditur et Berengarius cum Willa in Bawariam...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 351b

964 ian. 3, Rome

Aufstand der Römer. Auf die kunde von der teilweisen heeresentlassung (351a) suchte Johannes durch heimliche sendlinge zu einem mordversuch gegen papst Leo und den kaiser aufzustacheln; die versprochene preisgebung des schatzes von S. Peter (vgl. no 348e) und der übrigen römischen kirchen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 351c

964 ian. 4, Romae

Die Römer stellen (die sequenti) 100 geisseln und schwören über dem leib des h. Petrus dem kaiser und papst neuerdings treue, Cont. Reginonis; Liudprandi Hist. c. 17 kurz: Itaque devictis omnibus atque ab his qui supererant obsidibus acceptis. Papst Leo bittet fussfällig um rückgabe der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 351d

964 ian. 11, Romae

Abreise. Tunc imperator plena adhuc ebdomada apud illos manens Spolitanum ducatum et Camerinum ordinaturus exivit, Cont. Reginonis und nach gleicher quelle Liudprandi Hist. c. 17: Dein Roma exiens Cammerinum Spoletumque versus, ubi Adelbertum esse audierat, properavit; die rasche abreise mag im...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 352

964 febr. 12, villa Raiano in com. Balbensę

bestätigt dem kloster S. Michael zu Barrea am flusse Sangro laut den durch den abt Morinus vorgelegten urkunden der k. Karl und Ludwig (II., vgl. Leonis Chr. Casin. 1, 37 M. G. SS. 7, 607, beide deperd., letztere wahrscheinlich vorlage; fast gleicher fassung auch die best. Berengars und...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 353

964 febr. 18, villa Paterno in com. Pennensę

bestätigt dem kloster Montecasino (ecclesia in Castro Casino) unter dem abt Aliernus auf fürsprache seiner gemalin Adelheid die besitzungen in genannten gebieten, inquisitionsrecht bei anfechtung von gut mittelst falscher urkunden und verbietet bei busse von 100 pfund gold die vorsteher boten...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 354

964 febr. 19, villa Paterno in com. Pennensę

bestätigt der kirche von Marsica (am ostufer des Fucinersees) auf bitte des bischofs Albericus, des hochedlen markgrafen Otbert, der grafen Amizo und Petrus gleich seinen vorgängern den besitzstand so wie er unter den bischöfen Liuduin, Honorat, Landuin war, die immunität und behufs leichterer...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 354a

964 ..., Pennam

Der bischof und der graf von Marsica bringen geisseln dieser provinz, welche vom kaiser gütig aufgenommen werden; der bischof gestattet Otto durch seinen kaplan Dodo nach reliquien zu suchen, welche dann nach Magdeburg überbracht werden. Transl. s. Alexandri Schannat Vind. litt. 2, 73, mit der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 354b

964 apr. 3, in Camerino ducatu

Osterfeier mit papst Leo. Kurz nach abzug Ottos (non longe illo ab urbe adhuc posito) hatten die Römer gegen die erwiesenen woltaten undankbar und der Otto und Leo geschwornen treue (no 351c) vergessend, Johann in die stadt aufgenommen; dem aller mittel entblössten Leo gelang mit mühe die...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 355

964 ..., villa Faveri in comitatu Camerensi

bestätigt dem kloster S. Croce am Chienti (n. Fermo) die besitzungen, namentlich den hof s. Resurrectionis mit dem schloss und den hof S. Ilario, beide mit allem zubehör. Summarium priv. mon. s. Crucis von 1413 im stadtarch. zu S. Elpidio a mare, auszog ohne tagesdatum. Stumpf Reichskanzler 2,...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 355a

964 mai 00, in Reatinam civ.

Gesandtschaft der Römer meldet den tod sceleratissimi Iohannis (mai 14. Cont. Reginonis) und bittet, den (kardinal-)diakon Benedikt als papst wählen zu dürfen. Otto lehnt das rundweg ab: quando dimisero ensem meum, tunc dimittam, ut domnum Leonem papam in cathedra s.Petri non restituam; nuntii...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 355b

964 ..., ....

Aufbruch nach Rom nach vollendung der rüstungen (vgl. no 354b, Johanns tod fiel prius tamen quam sancti essent imperatoris copiae congregatae), Liudprandi Hist. Ott. c. 19; damals hat aller wahrscheinlichkeit nach Brun auxiliares copias non levem armaturam de Lothariorum populo unter dem befehl...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 355c

964 iun. 00, Romam

Belagerung der stadt. Tanta denique gentis Langobardorum et Saxone et Gallearum gentes Roma circumdata est per gyro utrasque partes, ut nullus extra muros egredi auderet, Benedicti s. Andreae chr. c. 37 (vgl. auch c. 35 über den für die Italiener schrecklichen anblick des kaiserlichen heeres);...

Details