RI Database - 184.913 fulltext records

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Displaying records 651 to 700 of 982

Otto I. - RI II,1 n. 355d

964 iun. 23, Romam

Ergebung der stadt. Benedikt, welcher durch feierliche auf der höhe der stadtmauern ausgesprochene exkommunikation die Römer anzufeuern gesucht hatte, konnte ihren mut nicht mehr aufrecht erhalten; sie öffnen am 23. iuni die stadttore, se errasse et contra imperatorem iniuste deliquisse...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 355e

964 iuni 00, Romae

(in ecclesia Lateranensi) Synode. Vor papst Leo und den kaiser, vor die bischöfe aus dem römischen dukat, aus Italien, Lothringen und Sachsen, den klerus und das volk von Rom trat an der hand seiner wähler Benedikt mit den papstgewändern geschmückt. Auf die durch den kardinaldiakon Benedikt (=...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 355f

964 iuni 24, Romae

Feier des Johannesfestes. Cont. Reginonis.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 355g

964 iuni 29, Romae

Feier des apostelfestes, dann abmarsch nach norden. Cont. Reginonis; Dimisit enim eis (den Römern) quanta et qualia persessus est mala. Et ita domnus imperator ab hac civitate Romana in partibus Gallie secessit, Liber pont. ed. Duchesne 2, 246. Ausbruch einer seuche im kaiserlichen heer:...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 356

964 iuli 6, ad Aquam pendentem

bestätigt der kirche von Padua unter dem bischof Goslin auf fürsprache seiner gemalin Adelheid alle pfarren abteien hospize und höfe, insbesondere den von k. Berengar (C. d. Pad. 34 no 18) und von k. Hugo (deperd.) geschenkten hof Sacco nebst zubehör, mit dem recht befestigungen markte mühlen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 357

964 iuli 29, Luce

bestätigt dem kloster S. Salvatore genannt Bresciano zu Lucca unter der abtissin Grimma auf bitte seiner gemalin Adelheid die namentlich aufgeführten besitzungen mit häusern berg und tal knechten aldionen und allem andern zubehör. Busse 100 pfund gold. Liutgerius canc. adv. Widonis epi. et...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 358

964 aug. 3, Luce

(civ.) nimmt das kloster S. Salvatore auf Montamiata in der grafschaft Lucca (sonst als in territorio Clusino gelegen bezeichnet, vgl. Mittheil. des Inst. f. öst. GF. 5, 380 no 1 und BM. 1169) auf bitte des abtes Gisilbert mit den namentlich aufgezählten besitzungen, den zugehörigen zehnten...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 359

964 aug. 8, Luce

(„) bestätigt der kirche von Reggio unter bischof Ermenald auf fürsprache seiner gemalin Adelheid und Adelberts des grafen von Reggio und Modena das grafenland sowie die mauern und genannte öffentliche leistungen zu Reggio und im umkreis von 4 miglien, grundstücke in der stadt Pavia und zu...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 360

964 aug. 9, Lucensi civ.

Gerichtsverhandlung unter vorsitz des kaisers, des mark- und pfalzgrafen Otbert und des königsboten und bischofs Ubert von Parma; die von bischof Ermenald von Reggio und dessen vogt Ansprand vorgelegte urkunde no 359 wird verlesen, gemäss der aussage des iudex et avocato d. imperatoris Ingefred...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 361

964 aug. 10, ....

(ap. Aquisgranum) ernennt den Virginius Savelli um seiner dienste willen zum heros und tribun der adeligen rittergarde und verleiht ihm Albano, Ariccia und andere städte als reichslehen. Zeugen. Ego canc. Witfridus archieps. Colon. et totius Italiae archicanc. *Angebl. or. Wien. ‒ Stumpf Acta...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 362

964 ..., Lucca civ.

urkundet für das kloster S. Ponziano zu Lucca auf grund eines in der pfalz unter seinem vorsitz gehaltenen placitums betreffend sicherung der klostergüter gegen veräusserung. Geldbusse. Bruchstück des or. zu Lucca. ‒ Stumpf Acta ined. 305 no 215; *M.G.DD. 1, 385 no 270. ‒ Ueber den zustand des...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 362a

964 ..., in Liguriam

Herbstaufenthalt nach aufhören der seuche, der kaiser widmet sich der iagd und erholung. Ea tempestate nimmt bischof Waldo von Como Comacina ein (vgl. no 340a), entzweit sich aber mit dem fränkischen grafen Udo, welcher dem befehlshaber der festung, Hatto, begnadigung beim kaiser versprochen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 363

964 nov. 1, Papię civ.

schenkt der kirche von Aquileia auf bitte seines ausgezeichneten getreuen, des patriarchen Rodald den ort Intercisas (unbekannt) unter dem schloss Cormons (w.Görz). Busse 100 pfund gold. Lintergius (!) adv. Widonis epi. et archicanc. Aquileier kopialb. s. XV ex. Venedig mit a. inc. 963. ‒...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 364

964 (nov. 10.11), ....

(iuxta altare s. Petri) Zugegen mit seinem sohn seiner gemalin und deutschen bischöfen bei der bestätigung eines statutes für das kloster Schuttern (in der Mortenau) und bei der auf seine fürsprache erfolgten anerkennung der engelweihe des klosters Einsiedeln seitens des papstes Leo VIII....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 364a

964 dez. 25, Papie

Weihnachtsfeier. Cont. Reginonis 965; Ann. Einsidl. 965 M. G. SS. 3, 142 = Herimanni Aug. chr. 965 ib. 5, 115; et peracta festivitate statim in patriam dispositis in Italia regni negotiis commeavit, Cont. Reginonis 965; devicto Latio in patriam reversus, Mahthildis v. ant. c. 14 ib. 10, 580,...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 365

962‒964 ..., ....

(Papie 962 apr. 9) wiederholt dem kloster S. Pietro in Cielo d'oro zu Pavia unter dem abt Johannes die bestätigung aller rechte und besitzungen, fast wörtlich = no 318, nur dass die letzteren als tafelgüter der mönche, dass der hof Pavone als schenkung eines privaten, die kapelle von Primasca...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 366

962‒964 ..., ....

bestätigt dem kloster S. Pietro in Cielo d'oro zu Pavia unter dem abt Johannes auf bitte des bischofs Landoard (von Minden) zum unterhalt der mönche die beiden höfe Villarasca und Cresciano, eine mühle am fluss Catrona bei Pavia und ländereien in der umgebung der stadt, verleiht ihm endlich für...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 367

962‒964 ..., ....

schenkt dem bischof Odelrich von Bergamo um dessen treue willen auf die durch seine getreueste gemalin Adelheid vorgetragene bitte die in der grafschaft Bergamo zu Bonate di sopra, Brembate, Boltiere, Caprino, Gorlago, Morengo, Albano, S. Victor (unbekannt) gelegenen mansen, welche bisher dem...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 368

965 ian. 3, ad. s. Ambrosium in itinere imperatoris

bestätigt Regingard der abtissin des klosters S. Maria Theodota zu Pavia auf bitte seiner rate (= vorurk., vgl. aber no 330.347) der bischöfe Adeldag (Hamburg) und Landoard (Minden) und in gemässheit des von k. Ludwig der abtissin Regingard (falsch statt Rixinda, wie richtig in der vorlage...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 368a

965 ian. 00, per montem Cenerem

Marsch über den Monte Cenere (sw. Bellinzona). Ann. Einsidl. M. G. SS. 3, 142 ‒ Herimanni Aug. chr.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 368b

965 ian. 00, per Luggm.

Uebergang über den Lukmannier. Ann. Einsidl. M. G. SS. 3, 142, wo fälschlich aufgelöst ist Luggiam, vgl. G. v. Wyss im Anz. f. Schweiz. Gesch. 4, 293.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 368c

965 ian. 13, Curiam

Ankunft in octava epiphaniae, Ann. Einsidl. M. G.SS. 3, 143, daraus macht Herimanni Aug. chr.: octavam aepiphaniae Curiae egit.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 369

965 ian. 13, ....

(Curię) bestätigt den kanonikern der kirche zu Oehningen auf bitte des bischofs Chuonrad von Konstanz und des grafen Chuono von Oehningen die von dem letztern als stifter mit zustimmung seiner gemalin Richlinde und der söhne Eggebert, Luipold, Chuono, Lutold geschenkten güter zu Oehningen,...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 369a

965 ian. 18, S. Galli coen.

Besuch Ottos im kloster: Augustus XV. kal. febr. coenobium s. Galli (visita) vit ac ... Ann. Sangall. mai. 964 Dümmler Otto I. 370 anm. 1 (die in der ausgabe der M.G.SS. 1, 79 und in der neuen Henkings in den S. Gallner Mittheil. 19, 291 fehlende stelle ist nach gütiger mitteil. Dümmlers, obwol...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 370

965 ian. 23, Sindliezesowo

bestätigt dem vom eremiten Eberhard mit hilfe des herzogs Herimann erbauten und zuerst geleiteten kloster Einsiedeln (Meginratescella) unter dem cunctis virtutibus pollens abt Gregor auf bitte des herzogs Purchard freie abtwahl immunität und königschutz. Liutolfus canc. adv. Brunonis archicap....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 371

965 ian. 23, Augia

schenkt dem kloster Einsiedeln (cella Meginradi heremitae) unter dem abt Gregor auf bitte seiner gemalin Adelheid und nach rat des herzogs Purchard und des bischofs Hartpert (von Chur) ienen besitz zu Ufnau im Zürichgau im herzogtum Alamannien mit Pfeffikon, Uerikon und Meilen, mit kirchen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 371a

965 ian. 00, Heimbodesheim villa

(in confinio Franciae et Alamanniae) Zusammenkunft mit den ihm entgegengereisten söhnen könig Otto II. und erzb. Wilhelm et cum magna ibi eum alacritate susceperunt, Cont. Reginonis. ‒ Heimsheim w. Stuttgart, an der strasse nach Pforzheim.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 371b

965 febr. 2, Wormatiam

Weiterreise nach Worms; auf Maria Lichtmess kommt erzbischof Brun. Cont. Reginonis; Imperatoris praeterea reditum frater eius nocte dieque sollicitus expectavit; redeunti in omni gloria laetus occurrit ... Cuius consiliis omnibus, cum ipse nihil aliud dies ac noctes nisi de salute populi...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 372

965 febr. 21, Wormatiam

bestätigt dem kloster Reichenau auf bitte des erzbischofs Willehelm, des hochedlen Schwabenherzogs Burghard, sowie des abtes Eggehard laut den vorgelegten urkunden der kaiser Karl (III. BM. 1699, fast wörtliche vorlage bis auf den passus über das wahlrecht, welcher an BM. 1541 anklingt), Ludwig...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 372a

965 märz 26, Inglinheim

Osterfeier cum magno gaudio, Cont. Reginonis, Ann. Prum. 964 M. G. SS. 15, 1292.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 373

965 märz 28, Inglinheim

(pal.) schenkt der kirche S. Moriz zu Magdeburg auf fürsprache des erzbischofs Willihelm von Mainz 2 königshöfe zu Calbe im Nordthüringau und zu Rosenburg ienseits der Saale im gau Sirimunt mit den kirchen knechten und anderm zubehör. Liudolfus canc. adv. Brunonis archicap. Magdeburger kopialb....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 374

965 apr. 3, Inglinheim

schenkt Negomir dem vassallen des ‚nobis satis cari‘ bischofs Abraham (von. Freising) auf fürsprache der herzogin Judit und des genannten bischofs seinen besitz zu Wirtschach (bez. Klagenfurt, gem. S. Michael) in Kärnten in der grafschaft des dort waltpoto (vgl. Waitz VG. 7, 35) genannten...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 375

965 apr. 3, ....

schenkt der kirche von Magdeburg auf bitte seiner gemalin Adelheid das städtlein Saltza (Altensalze s. Magdeburg). Ohne rekognition. ‒ Lünig RA. 20, 248 deutsch, ohne quellenangabe. Das bloss mit der datirung 3. apr. 965 versehene stück fehlt in allen Magdeburger ch.; Salze ist in der grossen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 376

965 apr. 5, Inglenheim pal.

bestätigt dem kloster S. Maximin bei Trier auf fürsprache und mahnung seiner gemalin Adelheid und seines bruders des erzb. Brun die Privilegien der k. Karl, Ludwig, Lothar und der übrigen Frankenkönige, nämlich königschutz, sicherung vor verlehnung, unabhängigkeit und freie abtwahl wie sie die...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 377

965 apr. 12, Wisibadun

schenkt der kirche S. Moriz zu Magdeburg auf vorstellung des erzbischofs Willihelm von Mainz neuerdings (fast wörtliche wiederholung von no 306 fassung A) den gau Neletice, die burgwardei Rothenburg (Zpuitneburg) im gau Nudzici, die in genannten orten gelegenen lehen des Huodo im Helmegau in...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 378

965 apr. 12, Wisibadun

schenkt der kirche S. Moriz zu Magdeburg den königshof Rösebeck im Hessengau in der grafschaft des Elli mit den dazu gehörigen orten Westuffeln, Burguffeln, Heckershausen, Medriki (wüst), Niederelsungen, Gottesbühren und Bühne (vgl. Böttger Diöcesangrenzen 2, 305; 3, 118), mit kirchen und allem...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 379

965 apr. 12, ....

(Northusun) schenkt dem kloster S. Johannes bapt. in der vorstadt zu Magdeburg (= kl. Berge) den zehent des honigzinses aus der zur grafschaft Udos gehörigen slavischen provinz Nizizi mit namentlicher anführung von 17 burgen (urbes) in derselben. Liudulfus canc. adv. Wilhelmi archipraes. et...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 380

965 apr. 12, ....

(Wiha) schenkt dem kloster S. Moriz zu Magdeburg für das wol seiner gemalin Aedheid (= Edgith, † 946) und seines sohnes Liudolf († 957) auf vorstellung der erzb. Friderich († 954) von Mainz und Adaldag (von Hamburg) und des bischofs Bernhard von Halberstadt in gegenwart des markgrafen Gero, der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 380a

965 apr. 00, Franconofort

Aufenthalt. Otto imperator de Langobardia venit ad F., Ann. Hildesh. = Weissemb. = Altah. M. G.SS. 3, 60.61; 20, 787; kann auch zwischen no 372 und 372a oder vor no 377 gehören. Erzb. Adaldag kehrt mit dem verbannten Benedikt V. (no 355f) nach Sachsen zurück: Benedictum etiam illum depositum ab...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 381

965 (mai 1), ....

(Noviomago) bestätigt dem kloster an dem vom volk einst Ursidongus, ietzt Cella genannten orte (S. Ghislain, Hennegau, arr. Mons), nach welchem der h. Gislanus aus Athen kam, welches dann durch k. Dagobert bereichert, von den h. Otbert und Amand zu ehren der apostelfürsten geweiht wurde ‚ut in...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 382

965 mai 6, Herenstein pal.

verleiht dem kloster Lorsch unter dem abt Gerbodo auf fürsprache seiner gemalin Adelheid das marktrecht in der dem kloster gehörigen villa Wiesloch in der grafschaft Cuonrads und bestimmt die daraus fliessenden erträgnisse für die kirchen zu Abramesberg (= Heiligenberg bei Heidelberg) und...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 383

965 mai 12, Erenstein

urkundet für das kloster Peterlingen. Nur die datirung mit a. inc. 960, ind. III, a. imp. IIII und a. r. XXX überliefert in Chr. Urstisti, c. d.Brucknerianus s. XVI in der universitätsbibl. zu Basel = k. von 1717 in der bibl. zu Hannover (E). Waitz in Arch. 11,427 und M. G. DD. 1,399 no 361 aus...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 384

965 ..., Erenstein

schenkt dem kloster Disentis im Churgau in der grafschaft Adalberts auf fürsprache seiner gemalin Adelheid seinen hof Pfeffikon im Zürichgau in der grafschaft des grafen Burchard mit den zugehörigen orten Zell, Entfelden, Mesikon, mit kirchen hörigen und allen andern pertinenzen. Geistliche...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 385

965 mai 23, Inglenheim pal.

bestätigt dem kloster S. Remi zu Reims auf fürsprache seiner gemalin Adelheid und des erzbischofs Willelm (Mainz), wie früher als könig (= no 219, das aber hier nicht benutzt ist), so ietzt nachdem ihm gott und s. Petrus die kaiserliche würde verliehen, den in seinem reich gelegenen hof Kusel...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 386

965 mai 23, Inglenheim pal.

bewilligt dem von ihm zur alten würde zurückgeführten (vgl. Cont. Reginonis 957) kloster Weissenburg unter dem abt Erkanbert auf fürbitte seiner gemalin Adelheid, dass dessen hörige liten kolonen fiskalinen und censualen, seien sie verlehnt oder dienen sie dem kloster, von aller andern...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 386a

965 mai 00, ....

Zu schiff nach Köln. Cont. Reginonis.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 386b

965 ..., Coloniam

Reichstag nach den folgenden berichten. Glanzreiche zusammenkunft qua maior mortalibus gloria concessa non est, (in den pfingstfeiern, unrichtig, vgl. no 384) der kaiserlichen familie mit cunctis regni senatoribus, Ruotgeri V. Brunonis c. 42 M. G. SS. 4, 271; als anwesend nennt er ausser Brun...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 387

965 iuni 2, Coloniae pal.

bestätigt dem kloster Bouxières auf bitte seines bruders des erzbischofs Brun und des bischofs Gerard von Toul die von dem letztern und von anderen genannten geschenkten besitzungen an aufgezählten orten, welche nie zu benefiz gegeben werden dürfen, und freie wahl der abtissin. Vudulphus canc....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 388

965 iuni 2, Coloniae pal.

bestätigt dem kloster S. Èvre zu Toul, in welchem bischof Gauzlin die mönchsregel wieder eingeführt hatte (vgl. no 155), auf bitte des bischofs Gerard von Toul (Leuchorum urbis) die von demselben und dessen vorgänger zugewiesenen namentlich aufgezählten besitzungen und sichert es vor allen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 389

965 iuni 2, Coloniae pal.

bestätigt dem kloster S. Mansui bei Toul pro speranda successione generis nostri kraft seiner eigenen und seines sohnes k. Ottos autorität ‒ auf vortrag des bischofs Gerard, dass dieser ort, die ruhestätte der h. Mansuetus und Ammo, schon von alters her als kloster bestanden, mit der zeit...

Details