RI Database - 194.358 fulltext records

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 8

Displaying records 201 to 250 of 528

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 201

1464 September 28, Wiener Neustadt

K. F. entledigt Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Worms aller Strafen, die sie durch die Nichterfüllung einer Kriegshilfe1 erwirkt hatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 202

1464 Oktober 1, Wiener Neustadt

K. F. lädt die Gebrüder Jakob und Ludwig, Herren von Lichtenberg, auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefs bzw. den ersten darauf folgenden Gerichtstag peremptorisch zu rechtlicher Verantwortung vor sich, da sie ihre Auseinandersetzungen mit Gf. Schaffried von Leiningen, den sie ehedem im ksl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 203

1465 Februar 7, Wiener Neustadt

K. F. teilt Paul Burger, Hutmacher zu Marburg, mit, daß das Kammergericht aufgrund einer Appellation von Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt alle Sentenzen, die Burger in seinem Prozeß gegen die Hutmacher zu Frankfurt vor Johann Stubenrauch, der sich Freigraf zu Halenor (Holnaren) in der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 204

1465 Februar 7, Wiener Neustadt

K. F. bekennt, daß vor sein auf den letzten tag des monads january (Januar 31) unter dem Vorsitz des römischen Kanzlers Bf. Ulrich von Passau abgehaltenes Kammergericht ein Anwalt von Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt gekommen sei und aufgrund einer abschriftlich vorgewiesenen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 205

1465 Februar 13, Wiener Neustadt

K. F. bestätigt dem Erwählten und Bestätigten Adolf von Mainz die von Ldgf. Heinrich (III.) von Hessen zwischen diesem und Diether von Isenburg vermittelte Rachtung nach Vorlage der darüber ausgestellten Urkunde von mitwochen nach Francisci (1463 Oktober 5)1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 206

1465 Februar 19, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Diether von Isenburg(-Büdingen), den von ihm mit dem Forstmeisteramt im Büdinger Wald belehnten1 Gerhard Forstmeister (von Gelnhausen) in das Amt einzusetzen und dafür zu sorgen, daß dieser das Amt nach Gebühr und altem Herkommen ausüben kann.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 207

[Vor 1465 Februar 20], [-]

K. F. erklärt die gegen die Erben Kunos von Westerburg1 von Eberhard von Eppstein-Königstein erhobene Forderung in Höhe von 5000 fl. für rechtmäßig und fordert diese auf, die Summe zu entrichten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 208

1465 Februar 20, Wiener Neustadt

K. F. lädt die Erben des verstorbenen Kuno von Westerburg aufgrund einer Klage Eberhards von Eppstein-Königstein, sie enthielten ihm trotz ksl. Entscheids und eines entsprechenden Gebotbriefs1 die ihm zugesprochenen 5000 fl. vor, auf den 45. Tag nach Erhalt dieser Ladung oder den ersten darauf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 209

1465 Februar 221, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Gerhard Forstmeister von Gelnhausen als dem eltisten und trager vorbehaltlich aller Rechte von Kaiser und Reich sowie anderer mit dem Forstmeisteramt im Büdinger Wald und bestimmt, daß Gerhard bis sand Veits dag (Juni 15) den gewöhnlichen Eid vor Gf. Hesso von Leiningen-Dagsburg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 210

1465 März 20, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Gf. Otto von Solms(-Braunfels), die Beeinträchtigungen von Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Wetzlar unverzüglich abzustellen und lädt ihn andernfalls auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefs bzw. den ersten darauf folgenden Gerichtstag zu rechtlicher Verantwortung vor...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 211

1465 April 19, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Gf. Philipp von Nassau-Saarbrücken und Bürgermeister, Schöffen, Rat und Bürger der Stadt Wetzlar, vertreten durch Johann Bruning, Schöffe, und Jost Keyser, jeweils zur Hälfte mit dem von den Gebrüdern Henne und Walter von Buseck sowie Walter von Reifenberg erkauften Burgsitz zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 212

[1465 etwa April 19], [-]

K. F. beauftragt Eb. Johann von Trier, von den von ihm mit dem Burgsitz zu Kalsmunt belehnten Gf. Philipp von Nassau-Saarbrücken sowie den durch Johann Bruning, Schöffe, und Jost Keiser vertretenen Bürgermeistern, Schöffen, Rat und Bürgern der Stadt Wetzlar bis sant Bartholomeus tag (August 24)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 213

[Nach 1465 April 19], [-]

K. F. gebietet Gf. Otto von Solms(-Braunfels), den Gf. Philipp von Nassau(-Saarbrücken) und die Stadt Wetzlar im Besitz des Reichswaldes Dalheimer (Holz) nicht zu behindern und lädt ihn im Falle rechtlicher Einwände vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 214

1465 Mai 6, Wiener Neustadt

K. F. teilt Schultheißen und Schöffen des Gerichts Dillheim mit, daß er die Appellation von Bürgermeistern und Rat der Stadt Wetzlar gegen ein an ihrem Gericht gegen diese und zugunsten Ldgf. Heinrichs (III.) von Hessen und Gf. Ottos von Solms(-Braunfels) ergangenen Urteils zum rechtlichen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 215

1465 Mai 6, Wiener Neustadt

K. F. lädt Ldgf. Heinrich (III.) von Hessen aufgrund einer Appellation von Bürgermeistern und Rat der Stadt Wetzlar gegen ein zu seinen Gunsten am Gericht Dillheim ergangenes Urteil auf den 45. Tag nach Erhalt dieser Ladung bzw. den ersten darauf folgenden Gerichtstag peremptorisch vor sich und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 216

1465 Mai 6, Wiener Neustadt

K. F. lädt Gf. Otto von Solms(-Braunfels) aufgrund einer Appellation von Bürgermeistern und Rat der Stadt Wetzlar gegen ein zu seinen Gunsten durch Schultheißen und Schöffen des Gerichts zu Dillheim gefälltes Urteil auf den 45. Tag nach Erhalt dieser Ladung bzw. den ersten darauf folgenden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 217

1465 Mai 6, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Gf. Otto von Solms(-Braunfels) unter Hinweis auf die wegen der Appellation von Bürgermeistern und Rat der Stadt Wetzlar gegen ein zu seinen und Ldgf. Heinrichs (III.) von Hessen Gunsten am Gericht zu Dillheim ergangenes Urteil ausgegangenen Ladungen, die von ihm unter Berufung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 218

1465 Juli 19, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Gf. Gerhard von Sayn mit den Reichslehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 219

1465 August 22, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Ludwig von Lichtenberg aufgrund der ihm zugetragenen Nachricht, dieser habe seinen Bruder Jakob mit Unterstützung anderer widerrechtlich seiner Erbschaft1 entsetzt, Jakob innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen nach Erhalt dieses Briefs sein Erbe zurückzugeben und weist ihn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 220

1465 September 4, Wiener Neustadt1

K. F. erlaubt Gf. Ulrich von Württemberg die Erhebung eines Zolls bei der Mühle zu Cannstatt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 221

1465 Dezember 16, Wiener Neustadt

K. F. erneuert Bürgermeistern, Rat, Bürgern und ganzerGemeinde der Stadt Frankfurt die Ordnung ihres Stadtgerichts.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 222

1465 Dezember 16, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Michael von Bickenbach wegen der Zerstörung des Schlosses Bickenbach durch die Stadt Frankfurt, nichts gegen dieselbe zu unternehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 223

1466 Januar 15, Wiener Neustadt

K. F. teilt Baumeister, Burgmannen und Ganerben des Schlosses Bickenbach mit, daß er Michael von Bickenbach weiteres Vorgehen gegen die Stadt Frankfurt wegen Zerstörung des Schlosses Bickenbach untersagt habe1, und gebietet ihnen, Michael keinerlei Beistand und Vorschub zu leisten bei seiner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 224

1466 Januar 21, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Ymias von Oberstein und seine mitgemeyner mit dem nach dem Tod seines Vaters Siegfried von Oberstein an ihn gefallenen Reichslehen Schloß Gundheim samt allen Zugehörungen,jedoch unbeschadet der Rechte von Kaiser und Reich sowie anderer, und gebietet ihm, den gewöhnlichen Lehnseid...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 225

[1466 etwa Januar 21], [-]

K. F. beauftragt Wolf Kämmerer von Dalberg, von dem von ihm belehnten Ymias von Oberstein den Lehnseid an seiner Statt abzunehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 226

1466 Februar 5, Wiener Neustadt

K. F. unterrichtet Eb. Johann von Trier davon, daß Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Wetzlar gegen Gf. Otto von Solms(-Braunfels) geklagt haben, dieser mißachte die von römischen Kaisern und Königen erworbenen Rechte und Freiheiten der Stadt ebenso wie die zwischen den beiderseitigen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 227

1466 März 8, Wiener Neustadt

K. F. bestätigt den von Kaspar Forstmeister als Vidimus vorgelegten bericht und teidingsbrief von die octava Corporis Cristi (Juni 20) 14651, den Rudolf von Cleen, Bggf. zu Friedberg, Kaspar Reiprecht, Amtmann zu Büdingen, und Frowin von Hutten, als ir nechst frunde, in der Auseinandersetzung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 228

1466 März 10, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Gf. Philipp (d. Ä.) von Hanau, Gf. Ludwig von Isenburg-Büdingen, Eberhard von Eppstein-Königstein, Bggf. Baumeistern und Burgmannen der Burg Gelnhausen und den zwölf Förstern des Büdinger Waldes unter Androhung seiner und des Reichs schweren Ungnade, die von ihm bestätigte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 229

1466 [März 11], [Wiener Neustadt]

K. F. erteilt Gottfried (IX.) von Eppstein-Münzenberg eine Frist von vier Jahren zum Empfang seiner Lehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 230

[Vor 1466 Mai 13], [-]

K. F. schreibt (in unbekannter Angelegenheit) an Gf. Schaffried von Leiningen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 231

1466 Mai 13, Wiener Neustadt

K. F. enthebt Bürgermeister und Rat der Stadt Worms der Pflicht, Briefe des Kaisers an Gf. Schaffried von Leiningen zuzustellen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 232

1466 Mai 19, Wiener Neustadt

K. F. gestattet dem Rudolf von Baden, Johanniterkomtur zu Freiburg1, in dem Dorf Heitersheim jeweils am montag nach St. Bartholomeus tag (jeweils nach August 24) einen Jahrmarkt abzuhalten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 233

1466 Mai 22, Wiener Neustadt

K. F. gestattet dem Rudolf von Baden, Johanniterkomtur zu Freiburg1, in gleicher Weise wie andere im Breisgau gesessene Prälaten, Grafen etc. von den Eigenleuten des Johanniterhauses zu Freiburg eine Steuer zu erheben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 234

1466 Juni 11, Wiener Neustadt

K. F. lädt den im Gründauer (Gandawer) Gericht ansässigen Henne Gybel1aufgrund einer Klage des Hans Breidenbach2, Gybel enthalte ihm von den Gütern, die er innehat, eine Ewiggülte von einem Malter Korn gewaltsam und widerrechtlich vor, auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefs bzw. den ersten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 235

1466 Juni 30, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Wilhelm Forstmeister als den ältesten Sohn mit dem von seinem Vater Gerhard ererbten Forstmeisteramt im Büdinger Wald und der dazugehörigen Forsthube, doch unbeschadet der Rechte von Kaiser und Reich sowie anderer, und bestätigt, daß Wilhelm ihm dafür den gewöhnlich Eid geschworen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 236

1466 Juni 30, Wiener Neustadt

K. F. gebietet den Gebrüdern und Vettern Balthasar, Kaspar, Philipp und Bernhard Forstmeister, unter Hinweis auf seinen Lehenbrief1, Wilhelm als dem ältesten der Forstmeister nicht im Besitz des Forstmeisteramts zu beeinträchtigen und verweist sie für den Fall, sie hätten Einwendungen, an Gf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 237

1466 Juni 30, Wiener Neustadt

K. F. teilt Gf. Ludwig von Isenburg(-Büdingen) mit, daß er Wilhelm Forstmeister mit dem Forstmeisteramt und der zugehörigen Forsthube im Büdinger Wald belehnt habe,1 und befiehlt ihm, bei Zuwiderhandlungen gegen diese Belehnung und Beeinträchtigung des Lehnsträgers beiden Parteien an seiner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 238

1466 November 3, Graz

K. F. lädt Hans von Kronberg aufgrund einer Appellation Gf. Kunos von Solms gegen etliche von Pfgf. Friedrich bei Rhein und dessen Räten ergangene Urteile1 auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefs bzw. auf den ersten darauf folgenden Gerichtstag peremptorisch zu rechtlicher Verantwortung vor...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 239

1466 November 3, Graz

K. F. lädt Hartman1 von Kronberg auf Klage Gf. Kunos von Solms, Hartmann habe als sein eidlich verpflichteter, jährlich besoldeter Rat und Diener2 in dem von ihm um das Erbe Franks (d. Ä.) von Kronberg gegen Hans von Kronberg geführten Prozeß unpillich die Partei des Letztgenannten ergriffen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 240

1466 November 24, Graz

K. F. bestätigt der Mainzer Geistlichkeit Schutz- und Rechtsprivilegien und setzt ihr namentlich genannte Schirmer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 241

1466 November 24, Graz

K. F. bestätigt die Privilegien der Mainzer Geistlichkeit, insbesondere die Nichthaftbarkeit für ebfl. Schulden, und setzt ihr namentlich genannte Schirmer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 242

1466 November 27, Graz

K. F. teilt Walter und Gottfried von Reifenberg, Simon von Schenkwald, Gerhard von Buseck gen. Russer (Rosser), Johann Schenk von Schweinsberg, Sohn des verstorbenen Guntram, Henne von Schwalbach, Sohn Volprechts d. Ä. Kraft von Rodenhausen, Hermann Löw (Leuwe) von Steinfurth, Gerlach von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 243

1466 Dezember 1, Graz

K. F. teilt Pfgf. Friedrich bei Rhein unter ausführlichem Bezug auf das Schutzprivileg1 mit, daß er ihn wie auch andere Kff. Fürsten, Gff. Herren und Städte zum Schutzherrn der unter seinem und des Reichs besonderen Schutz stehenden Mainzer Geistlichkeit ernannt habe, und gebietet ihm, diese...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 244

[Um 1466 Dezember 1], [-]1

K. F. beauftragt Eb. Adolf von Mainz mit dem Schutz der Mainzer Geistlichkeit.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 245

[Um 1466 Dezember 1], [-]1

K. F. beauftragt den Gf. von Wertheim2 mit dem Schutz der Mainzer Geistlichkeit.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 246

[Um 1466 Dezember 1], [-]1

K. F. beauftragt Gf. Philipp von Katzenelnbogen mit dem Schutz der Mainzer Geistlichkeit.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 247

1466 Dezember 1, Graz

K. F. teilt Burggrafen, Burgmannen und Gemeinern der Burg Friedberg mit, daß er in Anbetracht der Tatsache, daß die Prälaten, Äbte, Pröpste etc. und geistlichen Personen des Mainzer Domstifts und aller anderen in der Stadt Mainz, im Stift und dem gesamten Erzbistums gelegenen Stifte, Klöster,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 248

1466 Dezember 1, Graz

K. F. desgleichen an Bürgermeister und Rat der Stadt Wetzlar.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 249

1466 Dezember 2, -1

K. F. desgleichen an die Beamten, Schultheißen und Bürgermeister der Städte und Dörfer im Rheingau, namentlich zu Eltville, Oestrich, Geisenheim, Lorch und (Gau-)Algesheim2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 250

1466 Dezember 2, -1

K. F. lädt die (Städte und Dörfer) im Rheingau, namentlich Eltville, Oestrich, Geisenheim, Lorch und (Gau-)Algesheim, deren Einwohner die Zahlung von Abgaben an die Mainzer Geistlichkeit verzögert oder verhindert haben, aufgrund einer Klage seines Kammerprokurator-Fiskals zur rechtlichen...

Details