RI Database - 196.301 fulltext records

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Displaying record 105 of 354.

K. F. belehnt Gf. Johann von Nassau(-Wiesbaden) und dessen Lehenserben mit der halben Gft. Diez, die ehemals die Herren von Eppstein innegehabt hatten und die K. Sigmund als heimgefallenes Lehen seinem (Johanns) Vater Gf. Adolf verliehen hatte1, von welchem er sie geerbt hat, mit allen Zugehörungen, doch vorbehaltlich der Lehenschaft von K. und Reich sowie der Rechte anderer. K. F. verfügt, daß Gf. Johann dafür den gewöhnlichen Eid bis sannd Johanns tag zu sunewenden (Juni 24) an seiner Statt gegenüber Eb. Dietrich von Mainz ablegen soll.

Originaldatierung:
An sambstag vor dem suntag Invocavit in der vasten (nach Kop.).

Archival History/Literature

Kop.: Abschrift im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 170: Nassau-Oranien II.: Urkundenabschriften, Kasten 1454-1457 sub dat.), Pap. (16. Jh.).

Vgl. Gensicke, Landesgeschichte S. 246f.

Footnotes

  1. 1Vgl. die Belehnungsurkunde Kg. Sigmunds für Gf. Adolf von 1422 September 3: RI XI n. 5130.

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

[RI XIII] H. 5 n. 105, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1454-03-09_1_0_13_5_0_10729_105
(Accessed on 02.03.2021).