RI Database - 195.747 fulltext records

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Displaying record 587 of 810.

K.F. teilt den Bff. Ruprecht von Straßburg, Hermann von Konstanz, Johann von Basel, Matthias von Speyer, Hz. Sigmund von Österreich (-Tirol), Mgf. Karl von Baden, den Gff. Ulrich (V.) und Eberhard (V.) von Württemberg, Heinrich, Konrad und Egen von Fürstenberg, Johann von Sulz, Konrad von Tübingen und Bernhard von Eberstein sowie den Bürgermeistern, Räten und Gemeinden der Städte Straßburg, Basel, Speyer, Rottweil, Esslingen, Reutlingen, Weil, Freiburg i. Br. Offenburg, Gengenbach, Zell am Harmersbach und allen anderen Reichsuntertanen mit, daß Andreas Stück von Dagersheim vom Kammergericht in die Pönen der Goldenen Bulle1 und seiner eigenen kgl. Reformation2 sowie in des Reiches Acht und Aberacht verurteilt worden sei und er den Urteilsbrief habe ausgehen lassen3. Weil sie (die Adressaten) Mechthild und deren Leuten ebenfalls durch ein Kammergerichtsurteil zu Exekutoren und Schirmern bestimmt worden sind, gebietet er ihnen aus ksl. Machtvollkommenheit von Reichs und Rechts wegen, Stück in ihren Herrschaften weder offen noch heimlich zu hausen, zu hofen oder sonstige Gemeinschaft mit ihm zu pflegen oder die Ihren im Wege des Kaufs und Verkaufs pflegen zu lassen. Vielmehr sollen sie Mechthild und deren Leuten auf Erfordern jegliche Hilfe gegen des Ächters Leib und Gut zuteil werden lassen und solange niederlegen, verhaften und in Gewahrsam nehmen, bis er den Klägern abtrag, kerung und wanndel getan habe und dem Recht entsprechend in den Gehorsam von K. und Reich zurückgekehrt sei. Mit denjenigen von ihnen, die dies nicht befolgten, werde er nach des reichs recht verfahren.

Originaldatierung:
Geben mit urteil ... am anndern tag des moneds may.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. – KVv: Executor(es) hertzogin von Osterich (unterer rechter Blattrand).

Archival History/Literature

Org. im LA Bad.-Württ., HStA Stuttgart (Sign.: A 602, Nr. 7295), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem (wohl:) S 164 rücks. eingedrückt an Ps.

Commentary

Am 11. Oktober 1479, o.O. beurkundete Mgf. Christoph von Baden die Urfehde des Ächters Stück und seiner vier zu Pforzheim zum Tod verurteilten, aber auf Fürbitte begnadigten und entlassenen Helfer, Org., perg. ebd. Sign.: A 602, Nr. 7298.

Footnotes

  1. 1Die Goldene Bulle Kaiser Karls IV. vom Jahre 1356, hg. von der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, bearb. von W. D. Fritz, Weimar 1972 (= Fontes iuris Germanici antiqui in usum scholarum separatim editi, Tom. XI).
  2. 2Regg.F.III. H. 4 n. 41.
  3. 3Siehe das vorige Regest.
  4. 4Das Sekretsiegel ist stark abgegriffen, doch müßte es sich nach den Gewohnheiten um S 16 handeln.

Registereinträge

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

[RI XIII] H. 23 n. 584, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1469-05-02_2_0_13_23_0_587_584
(Accessed on 27.10.2020).