RI Database - 194.358 fulltext records

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Displaying record 280 of 810.

K.F. als röm. Kaiser und Fürst von Österreich setzt die Bürgermeister, Schultheißen, Richter, Ritter, Bürger und Gemeinden der Städte Freiburg im Breisgau, Breisach, Neuenburg, Rheinfelden, Radolfzell (Zelle am undern See), Rottenburg (Rotemburg) am Neckar, Winterthur, Laufenburg (Loffenberg), Waldshut, Säckingen, Villingen, Horb, Ensisheim, Thann (Dann), Endingen, Kenzingen, Schömberg, Binsdorf und aller anderen Städte, Märkte, Dörfer und Gebiete in der Gft. Pfirt, der Mgft. Burgau, in den lannden Schwaben, Elsaß (Elsesse), Sundgau, Breisgau, Hegau, Thurgau, uff dem Schwarzwald, am Bodensee und Untersee sowie alle anderswo Ansässigen und Wohnenden, welche uns und dem loblichen huße Österreych zugehoren und gewanet sein, davon in Kenntnis, daß er ksl. Hauptleute zur Bestrafung des Ungehorsams Hz. Ludwigs (IX.) von Bayern (- Landshut) und Hz. Albrechts (VI.) von Österreich sowie deren Helfer eingesetzt habe. Bezugnehmend auf den Gehorsam, den sie ihm als röm. K. von Reichs wegen und als eltenstem regierendenn fursten von Osterrych schuldeten sowie ettlich von ihnen auch aufgrund von Eiden, Briefen und Siegeln, die er von ihnen habe und der von uns nit erlaßen sin, gebietet er ihnen aus ksl. Machtvollkommenheit unter Androhung seiner und des Reiches hochsten Acht und Aberacht, einer an die ksl. Kammer zu entrichtenden Pön von 1.000 Pfund Gold und des Verlustes aller Lehen, Privilegien und Rechte, die sie von röm. Kaisern und Kgg. dem Haus Österreich und anderen innehaben, den Ungehorsamen sowie deren Helfern, Verbündeten und Beauftragten unverzüglich nach dem Erhalt dieses Schreibens in ihren Schlössern, Städten und Gebieten weder Aufenthalt noch Unterstützung zu gewähren oder gewähren zu lassen, sondern seinen Hauptleuten zu gehorchen und ihnen – es sei Tag oder Nacht – befehlsgemäß ihre Truppen zuzuschicken, um unrechtlichem gewalt, frevel und furnemen zu hanthabung unser keyserlichen und des heiligen rychs oberkeit, gewaltsam und des rechtens Widerstand zu leisten.

Originaldatierung:
Am frytag vor dem sonntag Oculi in der vasten (nach Kop.).

Archival History/Literature

Kop: Abschrift mit dem wohl späteren Vermerk (von anderer Hand) Vberschickt den von Wintherthuer sampstag vor Pfingsten 1462 (Juni 5) im LA Bad.- Württ., HStA Stuttgart (Sign. Best. A 602, Nr. 4550), pap. Libell (15. Jh.), auf der letzten Seite wieder Spuren roten Wachses wie bei n. 239, die hier allerdings auch von der Lagerung im Archiv herrühren könnten. – Dep.: Erwähnt in einer im LA Bad.-Württ., HStA Stuttgart (Sign. Best. A 602, Nr. 4607 S. 1), Pap. (15. Jh.) überlieferten Aufstellung etlicher Kaiserschreiben, die Jörg Ziegler am fritag vor dem suntag Judica 1462 (April 2) ausgetragen hat. Reg.: WR n. 4550. Lit.: Baum, Die Habsburger in den Vorlanden S. 457.

Registereinträge

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

[RI XIII] H. 23 n. 277, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1462-03-19_35_0_13_23_0_280_277
(Accessed on 06.07.2020).