RI Database - 192.830 fulltext records

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Displaying records 701 to 750 of 810

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 697

[Vor 1484 Februar 11/19], [–]1

K.F. und die Gff. Eberhard (V.) d.Ä und Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg einigen sich vertraglich auf die Höhe und die Modalitäten der gfl. Erfüllung des Nürnberger Ungarnanschlags2 (gegen Aufhebung der Kammergerichtsladung).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 698

1484 Februar 11, Graz

K.F. bestätigt den Gff. Eberhard (V.) d.Ä und Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg, seinen Schwägern, und deren Erben in Kraft dieses Briefes, daß sie ihm auf einen vertrag, deshalb(e)n mit unns gemacht1, 600 fl.rh. von der Summe bezahlt haben, die ihnen durch die Kff. Fürsten und besamblung des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 699

1484 Februar 11, Graz

K.F. quittiert desgleichen1 den Gff. Eberhard (V.) d.Ä und Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg, seinen Schwägern, und deren Erben die Zahlung von 6000 fl.rh.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 700

1484 Februar 12, Graz

K.F. quittiert desgleichen1 den Gff. Eberhard (V.) d.Ä und Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg, seinen Schwägern, und deren Erben die Zahlung von 187 fl.rh.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 701

1484 Februar 16, Graz

K.F. bestätigt den Gff. Eberhard (V.) d.Ä und Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg, seinen Schwägern, und deren Erben in Kraft dieses Briefes, daß sie ihm die Hilfe gegen den Kg. (Matthias) von Ungarn1, die ihnen auf dem letzten Tag zu Nürnberg durch die Kff. und Fürsten auferlegt worden war,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 702

1484 Februar 16, Graz

K.F. willfahrt in Ansehung der Tatsache, daß er als Kaiser gerade denjenigen Untertanen helfen müsse, deren Mängel und Gebrechen nicht selbst-, sondern fremdverschuldet seien, dem ihm namens seines Schwagers Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg vorgebrachten demütigen Ersuchen, dessen von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 703

1484 Februar 16, Graz

K.F. belehnt seinen swager Gf. Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg und dessen Leibeserben auf Ersuchen von dessen erber potschaft und in Anbetracht der Dienste für K. und Reich, die dessen Vorfahren und er selbst mit darstreckung irer leib und guter geleistet haben, mit allen Reichslehen, die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 704

[1484 wohl Februar 16], [–]1

K.F. beauftragt Gf. Haug von Werdenberg (- Heiligenberg), dem Gf. Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg gegen Ableistung des Lehnseides die Reichslehen zu verleihen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 705

1484 Februar 17, Graz

K.F. gibt auf Ersuchen einer erber bottschafft der Vettern Gf. Eberhard (V.) d.Ä. und Gf. Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg, unser sweger1, seine Zustimmung zu dem ihm durch gleuplichen schein vorgelegten und hier wörtlich inserierten (Münsinger) vertrag2 vom sambstag nach sant Lucien der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 706

1484 Februar 19, Graz

K.F. bestätigt den Gff. Eberhard (V.) d.Ä und Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg, seinen Schwägern, und deren Erben in kraft dieses Briefes, daß sie ihm auf einen vertrag, deshalb(e)n mit unns gemacht1, 600 fl.rh. von der Summe bezahlt haben, die ihnen durch die Kff., Fürsten und besamblung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 707

1484 Februar 20, Graz

K.F. gewährt Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg und dessen Erben aus ksl. Machtvollkommenheit und rechtem Wissen sowie mit Rat der Fürsten, Freiherren etc. von neuem (de novo concedimus)1 die scolas generales in den Artes, der Medizin, dem kanonischen Recht und der Theologie (juris...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 708

1484 Juli 22, Graz

K.F. dankt Gf. Haug von Werdenberg (- Heiligenberg) für dessen schriftlichen Bericht über die Einwände gegen die Formulierungen des Lehenbriefs, deretwegen Gf. Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg sich weigert, den dem K. anläßlich des Empfangs seiner Reichslehen geschuldeten Eid zu schwören1....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 709

[1484 wohl Juli 22], [Graz]

K.F. weist die Einwände Gf. Eberhards (VI.) d.J. von Württemberg gegen die Formulierungen des Lehenbriefs zurück1, deretwegen dieser sich weigert, den dem K. anläßlich des Empfangs seiner Reichslehen geschuldeten Eid zu schwören, und fordert ihn auf, seine Lehen bis sannd Michels tag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 710

1484 Juli 25, Graz

K.F. beurkundet, daß er vor kurzverschinen tagen1 seinen Rat Gf. Haug von Werdenberg (-Heiligenberg) bevollmächtigt habe, in seinem Namen seinem Schwager Gf. Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg dessen ererbte Reichslehen der Gftt. Württemberg und Mömpelgard mit der gemeinen clausel zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 711

1484 Juli 25, Graz

K.F. setzt Gf. Haug von Werdenberg (- Heiligenberg) davon in Kenntnis, daß er infolge der Weigerung Gf. Eberhards (VI.) d.J. von Württemberg, den in seinem Lehenbrief1 vorgesehenen Eid gegenüber Haug als ksl. commissarien abzulegen, nunmehr Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg als denjenigen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 712

[Vor 1484 Dez. 10], [–]

K.F. erteilt Bf. Johann von Augsburg eine Rechtskommission in den Streitigkeiten zwischen den Gff. Eberhard (V.) d.Ä. und Eberhard (VI.) d.J. sowie Ehz. Sigmund von Österreich (-Tirol).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 713

1484 Dezember 10, Linz

K.F. teilt allen Prälaten, Gff. Freiherren, Rittern, Knechten und sonstigen Reichsuntertanen, die geistliche oder weltliche Lehen von dem verstorbenen Gf. Ulrich (V.) von Württemberg1 inne haben, mit, daß er, nachdem Gf. Eberhard (VI.) d.J. von Württemberg alle seine huldvollen Bemühungen verac...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 714

1484 Dezember 10, Linz

K.F. unterrichtet desgleichen1 alle Kff. geistlichen und weltlichen Fürsten, Prälaten, Gff. Freiherren, Ritter, Knechte etc. und Reichsuntertanen über sein Verhalten in der württembergischen Lehnsangelegenheit. Und weil uns nů gemeint und billichen ist, denselben graff Eberhardtn den eltern bey...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 715

1484 Dezember 10, Linz

K.F. quittiert in Kraft dieses Briefes Gf. Eberhard (V.) d.Ä von Württemberg, welcher sich ihm verschriben hatte1, zwei Monate lang auf eigenen Sold und Schaden 400 Mann zu Roß und zu Fuß im ksl. Dienst gegen den Kg. (Matthias) von Ungarn zu unterhalten, die Zahlung von 2000 fl. rh. als deren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 716

1485 August 11, Konstanz

K.F. bestätigt aufgrund der persönlich vorgetragenen Bitte Gf. Eberhards (V.) d.Ä. von Württemberg und der schriftlich geäußerten1 Bitte Gf. Eberhards (VI.) d.J. von Württemberg, seiner swager, rate und des Reichs lieben getrewen, sowie in Anbetracht ihrer mit darstreckung irer leib und gutter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 717

[Vor 1485 Okt. 17], [–]

K.F. verwendet sich bei Gf. Eberhard V. d.Ä. von Württemberg zugunsten der Haftentlassung des Bigamisten Hans Hainlin, des Secklers von Lauingen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 718

[1485 zwischen November 4 und 21], [–]

K.F. lädt die Kff. und ettlich Fürsten (einzeln) mercklichen sachen und nottdurffthalben1, die K. und Reich berührten, zu einem Tag nach Würzburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 719

1485 November 21, Nördlingen

K.F. teilt seinem Schwager und Rat Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg mit, daß er mercklichen sachen und nottdurffthalben1, die K. und Reich berührten, die Kff. und ettlich Fürsten auf den achten tag nach unser lieben Frawen tag conceptionis schiristkunfftig (Dez. 15) zu einem Tag nach...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 720

1486 Februar 12, Frankfurt a.M.

K.F. gestattet Wilhelm von Neipperg und dessen Erben sowie jedem rechtmäßigen Besitzer des fleck Schwaigern auf Ersuchen von Wilhelms Botschaft, dort einen Jahrmarkt einzurichten, der jeweils vier Tage vor oder nach dem sontag vor Estomihi (jeweils der siebte Sonntag vor Ostern) und dem negsten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 721

1486 März 17, Frankfurt a.M.

K.F. erläßt einen zehnjährigen allgemeinen Frieden im Reich. (nach Kop).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 722

1486 März 20, Frankfurt a.M.

K.F. und Kg. Maximilian sowie die drei Kff. Eb. Berthold von Mainz, Pfgf. Philipp bei Rhein und Hz. Ernst von Sachsen [sowie des letzteren Bruder Hz. Albrecht von Sachsen1] schließen für sich und ihre Nachfolger eine auf drei Jahre befristete Einung zu dem Zweck, jedem mit einer näher...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 723

1486 April 9, Aachen

K.F. weilt zur Königskrönung seines Sohnes Maximilian in Aachen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 724

1486 April 30, Köln

K.F. befiehlt dem Kf. Eb. Berthold von Mainz aus ksl. Machtvollkommenheit, den in Frankfurt beschlossenen Landfrieden1 nach lawt diss unnsers keyserlichen besigelten briefs, so wir dir hiemit sennden, durch seine Suffragane verkünden zu lassen und für dessen Einhaltung zu sorgen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 725

1486 Mai 2, Köln

K.F. schreibt seinem lieben andechtigen Johann (Beckensloer), Eb. von Gran und Administrator von Salzburg, sowie Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg, seinem Schwager und Rat, er sei anliegender Geschäfte halber leider verhindert, die Irrungen zwischen den Kff. Eb. Hermann von Köln und Eb....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 726

1487 Juni 26, Nürnberg

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Heilbronn bei ihren Pflichten und unter Androhung des Verlustes aller ihrer Privilegien und Rechte, am dornstag nach sant Jacobs des heiligen zwelfboten tag (26. Juli) Vertreter nach Esslingen zu schicken, um dort mit ihm persönlich oder seiner tre...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 727

1487 Juli 23, Nürnberg

K.F. macht allen Kff. geistlichen und weltlichen Fürsten, Prälaten, Freiherren etc. und Reichsuntertanen bekannt, daß diejenigen, die etlichen Ulmer Bürgern in kurtzverganngen tagen1 auf seiner und des Reichs freien Straße zwischen Ulm und Giengen im Geleit, welches Bürgermeister und Rat der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 728

1487 August 25, Nürnberg

K.F. teilt den Fürsten, Prälaten, Grafen und Freiherren sowie denjenigen der Ritterschaft, des Adels und der Städte, die jetzt aufgrund seines Befehls in Esslingen versammelt sind1, mit, daß er wichtiger Geschäfte halber verhindert sei, wie beabsichtigt persönlich mit ihnen zu beraten. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 729

1488 Januar 21, Innsbruck

K.F. befiehlt den Prälaten, Gff. Freien, Herren, Rittern und Knechten sowie den Rittergesellschaften und den Reichsstädten des Landes zu Schwaben, sich zur Handhabung des zehnjährigen (Frankfurter) Landfriedens (von 1486)1 sowie zur Sicherung ihrer Privilegien und Rechte gegen jeglichen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 730

1488 Januar 23, Innsbruck

K.F. setzt alle Reichsuntertanen davon in Kenntnis, daß er Ludwig von Habsberg, welcher mit seinen Helfern das reichsunmittelbare Kloster Roggenburg überfallen hat, aufgrund offenkundiger Tat, die keines weiteren Beweises bedürfe, in die Reichsacht erklärt habe1, und befiehlt ihnen, den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 731

1488 Februar 1, Innsbruck

K.F. befiehlt aus ksl. Machtvollkommenheit und unter Androhung schwerer Strafen den Brüdern Friedrich (V.) und Sigmund, Mgff. von Brandenburg, unter Hinweis auf den Frankfurter Landfrieden (von 1486) und sein früheres Gebot1, mit allen ihren Ländern dem Schwäbischen Bund beizutreten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 732

1488 Februar 5, Innsbruck

K.F. äußert gegenüber seinem Schwager und Rat Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg sein Befremden darüber, daß dieser dem inserierten, an alle schwäbischen Prälaten, Gff. Freiherren, Ritter, Knechte und Reichstädte gerichteten ksl. Einungsmandat vom 21. Januar 14881 wider Erwarten weder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 733

1488 Februar 27, Innsbruck

K.F. befiehlt Gf. Eberhard (V.) d. Ä. von Württemberg, sich mit Ehz. Sigmund von Österreich (-Tirol) ganz so zu gegenseitiger Hilfeleistung zu verbünden, wie sie sich dem Schwäbischen Bund verschrieben hätten, so daß, wenn der Bund wegen eines ihrer beiden angegriffen werde, der andere zur...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 734

[1488 Februar 27], [Innsbruck]1

K.F. desgleichen an seinen Vetter Ehz. Sigmund von Österreich (-Tirol).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 735

1488 Februar 27, Innsbruck

K.F. äußert gegenüber dem Abt N1 des Klosters Elchingen sein Befremden darüber, daß dieser im Unterschied zu etlichen anderen noch nicht dem Bündnis beigetreten sei, welches abzuschließen er den Prälaten, Gff. Freiherren, der Ritterschaft und denen vom Adel sowie den Reichsstädten und sonstigen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 736

1488 Februar 27, Innsbruck

K.F. dsgl. an Bürgermeister und Rat der Stadt Heilbronn.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 737

[1488 wohl März 16], [Innsbruck]

K.F. befiehlt Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg, sein Truppenkontingent, das er gemäß der auf dem Nürnberger Tag durch die Kff. Fürsten und andere gegebenen Zusage zur Rettung der ksl. Erblande am sannd Georgen tag (April 23) im Feld bei Augsburg haben sollte1, nunmehr zum gleichen Termin...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 738

1488 April 16, Köln

K.F. gebietet allen Prälaten, Gff. Freiherren, der Ritterschaft und denen vom Adel sowie den Reichsstädten und sonstigen Reichsunmittelbaren in Schwaben erneut, dem Schwäbischen Bund beizutreten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 739

1488 April 18, Köln

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Heilbronn nochmals1 bei den Pflichten, mit denen sie ihm und dem Reich verbunden sind, bei Verlust aller ihrer Privilegien und Rechte, den im vorherigen Mandat angedrohten Strafen sowie einer besonderen, an die ksl. Kammer zu zahlenden Pön von 50...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 740

1488 Mai 21, Maastricht

K.F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Heilbronn die bedingungsweise Entlassung Kg. Maximilians aus Brügger Haft mit und fordert sie auf, ihre Truppen nun keinesfalls abzuziehen, sondern zum Verbleib zu ermahnen und darüber hinaus Verstärkung zu schicken, damit er die Treulosigkeit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 741

1488 Juni 22, im Feld bei Gent

K.F. befiehlt den Brüdern Friedrich (V.) und Sigmund, Mgff. von Brandenburg erneut, dem Schwäbischen Bund beizutreten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 742

1488 Juni 23, im Feld bei Gent

K.F. befiehlt Gf. Eberhard (V.) d. Ä. von Württemberg, sich als Mitglied des Schwäbischen Bundes gegenüber Ehz. Sigmund von Österreich (-Tirol) und den Brüdern Friedrich (V.) und Sigmund, Mgff. von Brandenburg, gemäß den Bundesverschreibungen zu verhalten und dafür zu sorgen, daß jene nicht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 743

[1488 Juni 23], [im Feld bei Gent]1

K.F. desgleichen an die Brüder Friedrich (V.) und Sigmund, Mgff. von Brandenburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 744

[1488 Juni 23], [im Feld bei Gent]1

K.F. dsgl. an seinen Vetter Ehz. Sigmund von Österreich (-Tirol).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 745

1488 Juli 6, im Feld bei Gent

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Heilbronn abermals1 bei den Pflichten, mit denen sie ihm und dem Reich verbunden sind, sowie bei schwerer Ungnade und den in den früheren Mandaten angedrohten Strafen aus ksl. Machtvollkommenheit, sich innerhalb von 15 Tagen nach Erhalt dieses...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 746

[1488 Juli 6], [im Feld bei Gent]

K.F. gebietet den Mgff. Christoph und Albrecht von Baden, sich binnen zwanzig Tagen nach Erhalt dieses Mandats dem Schwäbischen Bund anzuschließen.

Details