RI Database - 192.830 fulltext records

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Displaying records 551 to 600 of 810

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 548

1465 Juli 10, Wiener Neustadt

K.F. nimmt aus mercklichen vrsachen, uns dartzu bewegende, Mechthild, geborene Pfalzgräfin bei Rhein und Witwe seines Bruders Ehz. Albrecht (VI.) von Österreich1, samt ihren Wittumen sowie allen ihren Landen, Leuten, Herrschaften, Schlössern, Städten, Märkten, Dörfern, Gebieten, täglichem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 549

1465 Juli 20, Wiener Neustadt

K.F. teilt seinem swager1 Gf. Ulrich (V.) von Württemberg mit, daß die judischeit im Reich und besonders die in den provintzen Mainz, Trier, Salzburg und Besançon (Bisuntz) wohnenden Juden glaubwürdigen Klagen zufolge viele geistliche und weltliche Reichsuntertanen nach ir gewondlichen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 550

[Vor 1465 August 4], [–]

K.F. lädt Bürgermeister, Rat und ettliche Bürger zu Überlingen vor das ksl. Kammergericht zu rechtlicher Verantwortung auf eine Klage Hans Geigers von Offingen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 551

1465 August 4, Wiener Neustadt

K.F. teilt seinem swager1 Gf. Ulrich (V.) von Württemberg mit, daß er in der fürheischung Hans Geigers von Offingen gegen Bürgermeister, Rat und etliche Bürger von Überlingen beide Parteien mittels ksl. ladungsbriefs2 rechtlich vor sein Kammergericht geladen habe und diese auch erschienen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 552

1465 September 4, Wiener Neustadt

K.F. gewährt seinem swager1 Gf. Ulrich (V.) von Württemberg und dessen Erben in Anerkennung der Dienste, die dieser K. und Reich bisher geleistet hat und künftig leisten soll, sowie in der Absicht, diesen auch aufgrund seiner fleißigen Bitten der persönlichen darlegen, Kosten und Schäden zu erg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 553

1465 September 4, Wiener Neustadt

K.F. privilegiert seinen swager1 Gf. Ulrich (V.) von Württemberg und dessen Erben (wie im vorigen Regest2) mit einem Zoll auf unser und des heiligen reichs freyer strassen bei der Cannstätter Mühle. Abweichend von n. 552 gestattet der K. hierin nun aber, daß Gf. Ulrich alle diejenigen, die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 554

[Wohl 1465], [–]

K.F. wirbt durch Gesandte bei Mgf. Ludovico Gonzaga von Mantua um die Hand von dessen Tochter Barbara für Mgf. Karls I. von Baden Sohn Christoph.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 555

[Vor 1466], [–]

K.F. erteilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Augsburg in der Appellationsklage Agatha Plinthaimers gegen Bürgermeister und Rat der Stadt Nördlingen sowie gegen den dortigen Bürger Martin Lankmayr eine Rechtskommission.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 556

[Vor 1466], [–]

K.F. erteilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Augsburg in der Appellationsklage Agatha Plinthaimers gegen Bürgermeister und Rat der Stadt Nördlingen eine weitere Rechtskommission.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 557

[Vor 1466], [–]

K.F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Augsburg aufgrund einer Klage des dortigen Bürgers Hans Lieber zu rechtlicher Verantwortung vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 558

[Vor 1466], [–]

K.F. beurkundet das Urteil seines Kammergerichts im Prozeß des Augsburger Bürgers Hans Lieber gegen Bürgermeister und Rat der Stadt Augsburg, demzufolge der Stadt eine Strafzahlung auferlegt wird.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 559

[Etwa 1466], [–]

K.F. bevollmächtigt Bggf. Michael von Maidburg, Gf. zu Hardegg, als ksl. Anwalt von Reichs wegen Klage gegen die von Augsburg zu erheben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 560

[Etwa 1466], [–]

K.F. lädt die Augsburger Ratsherren Andreas Frickinger1, Heinrich Langenmantel, Leonhard Langenmantel gen. Radauer2, Sigmund Gossembrot, Hartmann Langenmantel, Ludwig Hörlin (Hörnlin), Jörg Hofmair und dessen Vater Ulrich, Georg Onsorg (Ansorg) und Ulrich Schwarz aufgrund einer Klage Burggraf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 561

1466 Mai 30, Wiener Neustadt

K.F. teilt seinem Schwager Gf. Eberhard (V.) von Württemberg mit, daß er Mechthild1, geborene Pfalzgräfin bei Rhein und Witwe seines Bruders Hz. Albrecht (VI.) von Österreich2, aus mercklichen vrsachen, uns dartzu bewegende, samt ihren Wittumen sowie allen ihren Landen, Leuten etc. mit ksl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 562

1466 August 23, Wiener Neustadt

Kaiserin Eleonore teilt allen Reichsuntertanen mit, daß sie die verwitwete Erzherzogin Mechthild von Österreich aus besonderer Liebe und Freundschaft in ihren Schutz und Schirm genommen hat. Sie fordert jeden dazu auf, dies persönlich zu beachten und auch nicht zuzulassen, daß ein anderer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 563

1466 September 12, Graz

K.F. teilt dem Hofrichter Gf. Johann von Sulz und den Urteilssprechern des Hofgerichts zu Rottweil mit, daß er aufgrund einer ihm mittels eines Notariatsinstruments vorgebrachten Appellation Gf. Johanns von Wertheim gegen etliche am Hofgericht Rottweil zugunsten Antons von Wittstadt (Witstat)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 564

[1466 wohl September 12], [–]

K.F. lädt Gf. Johann von Wertheim zum rechtlichen Austrag seines Appellationsprozesses gegen Anton von Wittstadt vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 565

[1466 wohl September 12], [–]

K.F. lädt Anton von Wittstadt zur rechtlicher Verantwortung auf die Appellationsklage Gf. Johanns von Wertheim vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 566

[1467 Februar 20], [Linz]1

K.F. lädt alle Reichsuntertanen angesichts eines von den Türken geplanten Sommerfeldzugs gegen Ungarn zum 15. Juni zu einem Tag nach Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 567

1467 Mai 4, Wiener Neustadt

K.F. befiehlt aus ksl. Machtvollkommenheit dem Hofrichter Gf. Johann von Sulz und den gegenwärtigen wie den künftigen Urteilssprechern des Hofgerichts zu Rottweil aufgrund einer ihm namens Gf. Ulrichs (V.) von Württemberg vorgebrachten Klage, dessen und dessen Vorfahren kgl. und ksl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 568

1467 August 20, Wiener Neustadt

K.F. erläßt in Anbetracht des bevorstehenden Zuges gegen die Türken einen fünfjährigen Frieden im Reich und befiehlt allen Reichsuntertanen unter Androhung höchster Strafen dessen Einhaltung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 569

1467 August 20, Wiener Neustadt

K.F. übersendet den Gff. Ulrich (V.) und Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg1, seinen Schwägern, den Türkenabschied des uff dem tag Martini 1466 (Nov. 11) zu Nürnberg gehaltenen Tages und den auff Viti (1467 Juni 15) ebenfalls in Nürnberg beschlossenen Anschlag. Er befiehlt ihnen, diesen zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 570

[1468 um Februar 16], [–]

K.F. teilt den gemain Eidgenossen von Städten und landen in einem gemeinen unseren fridbrieff mit, daß er die andauernde zwayung, die zwischen ihnen und seinem Vetter Hz. Sigmund von Österreich herrsche, an sich gezogen habe, damit der Nürnberger Landfriede befestigt werde und den Ungläubigen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 571

[1468 um Februar 16], [–]

K.F. desgleichen an seinen Vetter Hz. Sigmund von Österreich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 572

1468 Juli 18, Graz

K.F. wirft den gemain Eidgenossen von Städten und landen unter Hinweis auf den auch ihnen verkündeten Nürnberger Landfrieden1 und den gemeinen unseren fridbrieff2, mit welchem er die Streitigkeiten, die zwischen ihnen und seinem Vetter Hz. Sigmund von Österreich an stat sein und unsers...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 573

1468 Juli 18, Graz

K.F. setzt seinen Schwager Gf. Ulrich (V.) von Württemberg mittels einer beigefügten Abschrift von seinem monitorium1 in Kenntnis, mit welchem er gegen die gemeinen Eidgenossen einschreite, welche dem ksl. Vetter Hz. Sigmund von Österreich, dessen Untertanen und Mitgewandten durch ihre...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 574

[1468 Juli 18], [–]

K.F. desgleichen an Gf. Eberhard (V.) von Württemberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 575

1468 November 9, Graz

K.F. teilt allen geistlichen und weltlichen Fürsten, Gff. Freiherren, Rittern, Knechten etc. Bürgern, Gemeinden und sonstigen Reichsuntertanen mit, daß Erzherzogin Mechthild von Österreich, unser lieb swester, auch ihr Vogt Hans Keppeler1 und die Schultheißen, Richter und ganze Gemeinde von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 576

1468 November 9, Graz

K.F. teilt Siegfried Pfau von Rüppurr, welcher Andreas Stück (Stick) von Dagersheim bei der Befehdung der Erzherzogin Mechthold von Österreich und deren Leuten zu Dagersheim geholfen haben solle, mit, daß er den Prozeß zu rechtlichem Austrag an sich genommen habe1. Obwohl es Pfau und jedem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 577

1468 November 9, Graz

K.F. teilt Erzherzogin Mechthild von Österreich, unser lieb swester, auch deren Vogt Hans Keppeler1 sowie den Schultheißen, Richtern und der ganzen Gemeinde von Dagersheim, namentlich Michel Munck und Werner Schieck, mit, daß es ihm als K. zustehe, über deren zur Fehde eskalierten Streit mit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 578

1468 November 9, Graz

K.F. teilt Andreas Stück (Stick) von Dagersheim, welcher seine Ansprüche gegen Erzherzogin Mechthild von Österreich, deren Vogt Hans Keppeler1 und die Schultheißen, Richter und ganze Gemeinde von Dagersheim, namentlich Michel Munck und Werner Schieck, gewaltsam statt rechtlich verfolge, mit,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 579

1468 November 9, Graz

K.F. teilt seinem Schwager Mgf. Karl (I.) von Baden mit, daß er den Streit zwischen Erzherzogin Mechthild von Österreich sowie deren gen. Leuten zu Dagersheim1 und Andreas Stück (Stick) von Dagersheim, welchen zu rechtfertigen aufgrund von anläß an den Mgf. gekommen sein solle, aus merklichen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 580

1468 November 9, Graz

K.F. übersendet dem Hofrichter Gf. Johann von Sulz und den Urteilssprechern des Hofgerichts zu Rottweil etlich1 ksl. Briefe in der Auseinandersetzung zwischen Erzherzogin Mechthild von Österreich und deren Leuten zu Dagersheim mit Andreas Stück (Stick) von Dagersheim und befiehlt ihnen, diese...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 581

[Vor 1469 März 21], [–]

K.F. lädt Gf. Heinrich von Württemberg, Koadjutor des Stifts Mainz, zu rechtlicher Verantwortung vor sich, nachdem dessen Rechtsstreit mit Gf. Johann von Wertheim durch ein Urteil Pfgf. Friedrichs bei Rhein an ihn gewiesen worden war.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 582

[Vor 1469 März 21], [–]

K.F. lädt dsgl. Gf. Johann von Wertheim.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 583

[1469 wohl Mai 2], [–]

K.F. beurkundet das Urteil seines Kammergerichts, demzufolge Andreas Stück von Dagersheim wegen der freuenlichen und rewplichen geschichten, die er gegen Erzherzogin Mechthild von Österreich sowie gegen deren Diener und Untertanen zu Dagersheim begangen hat, in des Reiches Acht und Aberacht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 584

1469 Mai 2, Wiener Neustadt

K.F. teilt den Bff. Ruprecht von Straßburg, Hermann von Konstanz, Johann von Basel, Matthias von Speyer, Hz. Sigmund von Österreich (-Tirol), Mgf. Karl von Baden, den Gff. Ulrich (V.) und Eberhard (V.) von Württemberg, Heinrich, Konrad und Egen von Fürstenberg, Johann von Sulz, Konrad von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 585

[Vor 1469 Juni 4], [–]

K.F. erklärt Konrad Schorp von Freudenberg (Frödenberg) in die Acht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 586

1469 Juni 4, Graz

K.F. wirft dem Hofrichter Gf. Johann von Sulz und den Urteilssprechern des Hofgerichts zu Rottweil aufgrund einer durch Machtboten vorgebrachten Beschwerde der Gff. Ulrich (V.) und Eberhard (V.) von Württemberg vor, gegen diese und die Ihren ungeachtet ihrer durch ksl. Privilegien verfügten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 587

[Vor 1469 Juli 30], [–]

K.F. erteilt Mgf. Albrecht (Achilles) von Brandenburg (-Ansbach) eine Kommission zur Beilegung des Streits zwischen den Gff. Ulrich (V.) und Eberhard (V.) von Württemberg auf der einen und Mgf. Karl (I.) von Baden auf der anderen Seite über den in der Stadt Esslingen erhobenen Zoll1. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 588

[Vor 1469 Juli 30], [–]

K.F. erneuert die Mgf. Albrecht (Achilles) von Brandenburg (-Ansbach) erteilte Kommission zur Beilegung des Streits zwischen den Gff. Ulrich (V.) und Eberhard (V.) von Württemberg und Mgf. Karl (I.) von Baden über den in der Stadt Esslingen erhobenen Zoll1 und fordert ihn auf, die Kontrahenten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 589

[1469 September 10], [Graz]

K.F. erteilt Mgf. Albrecht von Brandenburg eine ksl. Kommission mit der Vollmacht, an seiner Statt die Zwietracht zwischen den Gff. Ulrich (V.) und Eberhard (V.) von Württemberg und Mgf. Karl (I.) von Baden nach laut des abscheids nechst zu (Schwäbisch) Gmünd zu verhören und gütlich beizulegen....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 590

1469 September 10, Graz

K.F. teilt den Gff. Ulrich (V.) und Eberhard (V.) von Württemberg, seinen Schwägern, mit, daß er als Obrigkeit deren Zwietracht mit seinem Schwager Mgf. Karl (I.) von Baden wegen des Zolles, den er (K.F.) uß mercklichen ursachen, uns darzu bewegent, in der Stadt Esslingen uffgericht habe1,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 591

1470 Juli 6, Völkermarkt

K.F. lädt Hz. Albrecht (IV.) von Bayern (- München) zur Beratung des Widerstandes gegen die Türken auf unnser lieben Frawen tag nativitatis schieristkhünfftig (1470 Sept. 8) nach Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 592

[Vor 1470 Juli 24], [–]

K.F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Ulm, die stattstewrn, die sie ihm und dem Reich jährlich in die ksl. Kammer zu zahlen schuldig sind, solange in arrest zu halten und niemandem auszuzahlen, bis er unterrichtet sei, wem diese und aus welchem Recht zustehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 593

[Vor 1470 Juli 24], [–]

K.F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Schwäbisch-Hall, die stattstewrn, die sie ihm und dem Reich jährlich in die ksl. Kammer zu zahlen schuldig sind, solange in arrest zu halten und niemandem auszuzahlen, bis er unterrichtet sei, wem diese und aus welchem Recht zustehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 594

[Vor 1470 Juli 24], [–]

K.F. erteilt Bf. Johann von Augsburg, seinem Rat, eine keyserlich comission mit dem Auftrag zu untersuchen, wem und mit welchem Recht die gewöhnliche Stadtsteuer der Städte Ulm und Schwäbisch-Hall zustehe.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 595

1470 Juli 24, Villach

K.F. hebt in einem Schreiben an Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm den auf die dortige gewöhnliche Jahressteuer gelegten Arrest1 auf. Er entspricht damit sowohl dem Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Städte Augsburg und Konstanz sowie derjenigen von Ulm selbst für sich und andere Städte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 596

1470 Juli 24, Villach

K.F. hebt desgleichen in einem an Bürgermeister und Rat der Stadt (Schwäbisch-) Hall gerichteten Schreiben1 den auf die dortige gewöhnliche Jahressteuer gelegten Arrest2 auf und befiehlt ihnen, die vergangenen und die künftigen Zahlungen wieder an die Bürgermeister und Räte der Städte Augsburg,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 597

1470 Dezember 13, Graz

K.F. verleiht Hans von Bubenhofen1 und dessen Erben aus ksl. Machtvollkommenheit und wissentlich in Kraft dieses Briefes den Blutbann in dessen Stadt Gammertingen mit dem Recht, diesen, sooft nötig, einem seiner dazu tauglichen Amtleute anzubefehlen. Diesem soll er jeweils denselben Eid...

Details