RI Database - 184.913 fulltext records

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 17

Displaying records 351 to 382 of 382

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 349

[Vor 1490 September 9], [-]

K.F. überträgt Bf. Ludwig von Speyer und Reinhard von Neipperg, Altmeister des Deutschen Ordens, aufgrund einer Klage der Gemeinden Kallstadt, Ungstein und Pfeffingen gegen ein zugunsten von Priesterschaft, Edeln und Gemeinde zu Dürkheim ergangenes Urteil1 des Hofgerichts des Pfgf. Philipp bei...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 350

1490 Oktober 7, Linz

K.F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer mit, er habe erfahren, daß sie die Münzer und Hausgenossen zu Speyer entgegen deren von seinen Vorgängern, ihm selbst und dem Reich erteilten Freiheiten1 derart bedrängt und bedroht haben, daß diese die Stadt verlassen und sich an sichere Orte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 351

1490 November 22, Linz

K.F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer unter Hinweis auf sein früheres Gebot1 mit, daß er zur Vermeidung künftiger Händel zwischen ihnen einer- und den Münzern und Hausgenossen zu Speyer andererseits den ksl. Rat und Kammerprokurator-Fiskal Heinrich Martin2 bevollmächtigt hat, beide...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 352

[Vor 1490 November 24], [-]

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer, ihm die unmittelbar zu K. und Reich gehörende Judenschule zu Speyer, der sie sich unrechtmäßig und gewaltsam bemächtigt haben, zurückzugeben sowie Schadenersatz zu leisten; er beglaubigt bei ihnen den ksl. Rat und Kammerprokurator-Fiskal...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 353

1490 November 24, Linz

K.F. erinnert Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer, daß er ihnen nechst durch den ksl. Rat und Kammerprokurator-Fiskal Heinrich Martin1 mittels eines credentzbrief geboten habe, ihm die unmittelbar zu K. und Reich gehörende Judenschule zu Speyer zurückzugeben und Schadenersatz zu leisten.2 Da...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 354

1490 November 27, Linz

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer unter Hinweis auf sein und Kg. Maximilians vormaliges Schreiben1, ihre Truppen zum Kampf gegen Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen und etliche ungarische Stände auf sannd Georgen tag (1491 April 23) ins Feld bei Wien zu schicken, wo sie Kg....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 355

[1490], [-]

K.F. erteilt Bf. Albrecht von Straßburg die Vollmacht, die von der Weitenmühl und (Eckbrecht) von Dürckheim wegen der durch Balthasar von der Weitenmühl hinterlassenen Reichslehen zu vergleichen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 356

[1490 – 1492], [-]

K.F. überträgt Bf. Albrecht von Straßburg aufgrund einer Appellation des Kuno Eckbrecht von Dürckheim gegen ein zugunsten von Wilhelm vom Stein ergangenes Urteil des Hofgerichts zu Rottweil eine Kommission.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 357

[1490 – 1493 August 19], [-]

K.F. lädt Heinrich Eckbrecht von Dürckheim in dessen Streitsache mit Wilhelm vom Stein rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 358

1491 Februar 4, Linz

K.F. teilt Debolt Borlin, Niclas zum Hag, Jost Diel und ihren anderen mitverwandten unter Hinweis auf seine Gebote1 an Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer mit, er habe durch diese erfahren, daß die Speyerer sich mit den Münzern und Hausgenossen wegen ihrer Streitsache laut ihrer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 359

1491 Februar 22, Linz

K.F. gebietet Debolt Borlin, Niclas zum Hag, Jost Diel und ihren anderen mitverwanndten, in dem unentschieden vor ihnen anhängigen Verfahren zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer einer- und Münzern und Hausgenossen zu Speyer andererseits vorbehaltlich von Appellationen der Parteien...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 360

1491 Februar 22, Linz

K.F. verkündet, daß er den in einem unentschiedenen Verfahren vor Debolt Borlin, Niclas zum Hag, Jost Diel und anderen mitverwanten gegen Bürgermeister und Rat (der Stadt Speyer) stehenden Münzern und Hausgenossen sowie deren Frauen und Kindern erlaubt hat, sich während der Dauer des Prozesses...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 361

1491 September 22, Linz

K.F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer, da die Münzer und Hausgenossen zu Speyer wegen eines durch Niclas zum Hag, Jost Diel, Peter Drach und andere zugunsten von Bürgermeistern und Rat gesprochenen Urteils an ihn appelliert haben, auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. auf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 362

1491 September 22, Linz

K.F. teilt Niclas zum Hag, Jost Diel, Peter Drach und ihren anderen mitverwanten mit, daß er die Appellation der Münzer und Hausgenossen gegen ein von ihnen zugunsten von Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer gefälltes Urteil angenommen und die Streitparteien rechtlich vor sich geladen hat1,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 363

[1491 etwa September 22], [-]

K.F. lädt die Münzer und Hausgenossen zu Speyer aufgrund ihrer Appellation gegen ein zugunsten von Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer ergangenes Urteil auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. auf den nächsten darauf folgenden Gerichtstag peremptorisch vor sich oder seinen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 364

1491 Oktober 1, Linz

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer die Beachtung der über die Stadt Regensburg verhängten Acht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 365

1491 Oktober 24, Linz

K.F. teilt allen Reichsuntertanen die Wiederaufnahme der zuerst für den nächsten Gerichtstag nach unser lieben Frauwen tag purificationis (Februar 2) geplanten1, dann aber wegen der Kriegsereignisse und aus anderen Gründen lange Zeit nicht abgehaltenen Sitzungen des ksl. Kammergerichtes für den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 366

1491 Oktober 25, Linz

K.F. erinnert Niclas zum Hag, Jost Diel und ihre anderen mitverwanndten daran, daß er die Appellation der Münzer und Hausgenossen zu Speyer gegen ein von ihnen zugunsten von Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer gesprochenes Urteil angenommen, beiden Parteien einen Rechtstag gesetzt und den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 367

1491 Oktober 25, Linz

K.F. erinnert Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer daran, daß er die Appellation der Münzer und Hausgenossen zu Speyer gegen ein von Niclas zum Hag, Jost Diel und anderen geordneten Richtern zugunsten von Bürgermeistern und Rat gesprochenes Urteil angenommen, beiden Parteien einen Rechtstag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 368

[Vor 1491 November 18], [-]

K.F. fordert von Abt und Konvent des Klosters Maulbronn die Zahlung einer Steuer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 369

[Vor 1491 November 18], [-]

K.F. desgleichen an Propst und Kapitel zu Selz (Sells).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 370

1491 November 24, Linz

K.F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer aufgrund einer Klage Peter Sassensacks gegen ein durch den ksl. Rat und Kommissar Gf. Eberhard d.Ä. von Württemberg zugunsten der Speyerer gesprochenes Urteil1 auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. auf den ersten darauf folgenden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 371

[1491 etwa November 24], [-]

K.F. lädt Peter Sassensack in dessen Streitsache mit Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 372

1491 Dezember 22, Linz

K.F. teilt den Bürgermeistern und Räten der Städte Worms und Frankfurt mit, daß zur gütlichen Beilegung der wegen einiger Freiheiten und anderer Dinge zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer einer- sowie Münzern und Hausgenossen zu Speyer andererseits entstandenen Streitigkeiten durch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 373

1492 März 19, Linz

K.F. teilt den Bürgermeistern und Räten der Städte Worms und Frankfurt mit, er habe erfahren, daß sein mit der Überbringung der ksl. Kommission1 an sie beauftragter Bote diesen Brief über die festgesetzte Zeit zurückgehalten und dadurch die Ausführung verhindert hat, weshalb er (K.F.) diesen zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 374

1492 Mai 29, Linz

K.F. überträgt seinen derzeit in Wien weilenden Räten eine Kommission in Sachen der Klage von Elisabeth, Witwe Christoph Sinzendorfers, Nikolesch Prothowicz habe sie mit Gewalt und ohne Recht, wogegen sie spruch und vordrung habe, aus dem Besitz von einigen Stücken und Gütern getrieben. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 375

1492 Juni 4, Linz

K.F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer, auff sannt Steffans tag im snidt1, den anndern tag des monatz augst (August 2), ihre Truppen nach Metz zum Feldzug gegen Kg. Karl von Frankreich zu senden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 376

[1492 etwa Anfang Oktober], [-]

K.F. gebietet seinen Räten, in Sachen der Klage von Elisabeth, Witwe Christoph Sinzendorfers, gegen Nikolesch Prothowicz, das recht auf seiner kaiserlichen gnaden zukunft gen Wienn anzestellen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 377

[1492 etwa Oktober], [-]

K.F. gebietet seinen Räten, in Sachen der Klage von Elisabeth, Witwe Christoph Sinzendorfers, gegen Nikolesch Prothowicz, ein Urteil zu fallen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 378

1493 Februar 11, Linz

K.F. gebietet allen Reichsuntertanen, Kg. Maximilian gegen Kg. Karl von Frankreich Zuzug zu leisten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 379

[Vor 1493 August 19], [-]

K.F. überträgt Bürgermeistern und Rat der Stadt Worms eine Kommission in der Streitsache zwischen Propst und Konvent des Klosters Enkenbach einer- und der Gemeinde Weisenheim (am Sand) andererseits wegen umstrittener Weiderechte in der Eigersheimer Gemarkung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 17 n. 380

[Vor 1493 August 19], [-]

K.F. gebietet (Bürgermeistern und Rat der Stadt Speyer), Hieronymus Diutzer gefangennehmen zu lassen.

Details