RI Database - 187.233 fulltext records

Chmel, Regesta Friderici

Displaying records 151 to 200 of 8972

Friedrich III. - Chmel n. 151

1440 September 27, (s. l.)

Hanns Spangsteiner der jüngere schwört dem K. Friedrich, der ihn aus dem Gefängnisse gnädig entlassen hat, Urfehde.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 152

1440 September 30, Neustadt

K. Friedrich erlaubt dem Capitel zu St. Nicola ausser Passau, 60 Dreyling Wein mauthfrei transportiren zu lassen, wie sonst gewöhnlich.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 153

1440 Oktober 7, Baden

gibt dem Johann Elrichshauser, Pfarrer zu St. Georgen im Attergau, einen Caplanatsbrief.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 154

1440 Oktober 9, Baden

verleiht (als Vormund K. Ladislaus v. Böhmen) dem Jörg Wurmitzer einen von Leopold und Hanns Neidegker aufgesandten Hof zu Leuben.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 155

1440 Oktober 18, Neustadt

erlaubt den Klosterfrauen zu Niederburg in Passau, 16 Dreyling Wein mauthfrei ausführen zu lassen.

"- - Und nicht meer oder was sy der in derselben zal zu Irer und Ires Gotshaus notdurft und speisung zwischen hynnen und den nagstkunftigen weichnachtn füren werden an allen unsern mautstetten...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 156

1440 Oktober 20, Neustadt

Primariae preces ad capitulum Ecclesiae Collegiatae B. V. M. in Brichsina pro Johanne Pogner.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 157

1440 Oktober 20, Neustadt

Item ad Monasterium Admont (in Styria) pro Johanne Winkler de Medling.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 158

1440 Oktober 30, Neustadt

bestätigt dem Hartung Clux die demselben vom Röm. Könige Albrecht auf sein Lebtag verschriebene gewöhnliche Steuer der Stadt Lübeck.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 159

1440 November 2, Neustadt

verleiht dem Albrecht Murher zu Gutenegk die ihm von Weiland Friedrich Greul erblich zugefallenen Lehen (die er in Jahresfrist benennen und schriftlich verzeichnen soll).

Details

Friedrich III. - Chmel n. 160

1440 November 3, Neustadt

erste Bitte an die Aebtissin und d. Convent bey St. Erhart, genannt Niedermünster zu Regensburg, für Martin Praun.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 161

1440 November 4, Neustadt

befiehlt dem Bürgermeister und Rath der Stadt Lübeck, dass sie die auf Maria Geburt 1439 und 1440 verfallene gewöhnliche Steuer daselbst, dem Hartung von Clux, Ritter, geben und ausrichten sollen.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 162

1440 November 8, Neustadt

verspricht dem Hanns von Neidegk von Ranna (laut eines von Letzterm ausgestellten Reverses) ihn und s. Erben so lang bey der Pfleg und Burghut zu Steyer bleiben zu lassen, als die Ihm dargeliehene Summe von 2625 Pfund Pfenninge nicht bezahlt ist.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 163

1440 November 9, Neustadt

Primariae preces (reformatae) pro Adam. Hustini de Ora ad Abbatissam et Capitulum Ecclesiae St. Gertrudis Nivellensis pro portione regali.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 164

1440 November 20, Neustadt

Primariae preces pro Nicolao Tailer ad collationem civitatis Weissenburg.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 165

1440 November 22, Neustadt

verschreibt sich gegen die verwittibte Königin Elisabeth von Ungarn, dass Er mit ihrem seiner Obsorg anvertrauten Sohne Ladislaus und ihrer Tochter Elisabeth ohne Rath und Willen der Königin "nichts merkliches" vornehmen, sondern Beyde sammt dem Lande Oesterreich "getreulich inhaben werde".

Details

Friedrich III. - Chmel n. 166

1440 November 23, Neustadt

leiht der Königin Elisabeth v. Ungarn 9000 ungarische Gulden, wofür sie Ihm die ihr von ihrem sel. Gemahle verschriebene Burg und Stadt Steyer, die Vesten Persenbeug, Weitenek, Isper und Trautmanstorf verpfändet, auch verspricht, die Herrschaft Oedenburg, wenn sie wieder in ihre Gewalt käme,...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 167

1440 November 23, Neustadt

gibt den Gebrüdern Johann, Heinrich, Friedrich und Ulrich Schultheiss einen Wappenbrief.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 168

1440 November 23, Neustadt

Primariae preces pro Johanne Lupi de Poczen, ad collationem communitatis "Traminii".

Details

Friedrich III. - Chmel n. 169

1440 November 26, Neustadt

empfängt von der Königin Elisabeth von Ungarn eine Verschreibung, dass sie, wenn und sobald sie einen solchen Ort (oder Schloss), wo ihr Sohn Ladislaus sicher seyn möge, in ihre Gewalt brächte, denselben Ihm überantworten wolle, damit Er ihn besetzen, und allda ihren Sohn bewahren möge.

"‒ Und...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 170

1440 November 26, Neustadt

gibt d. Mart. Pondorfer, s. Kastner zu Steyr, und d. Martin Smidinger, Bürger daselbst, d. Weinungelt zu Waidhofen an der Ybbs auf 2 Jahre in Bestand für jährliche 600 Pfund Pfenning Bestandgeld.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 171

1440 November 27, (s. l.).

beredet sich mit Ulrich Eyzinger von Eyzing über die Hubmeister-Rechnung, das Schloss Freinstein, die Vesten Tiernstain, Drosendorf und Weytra, und über die Bürgschaft von 1000 Pfund Pfenning (gegen Heinrich Holnegker).

Details

Friedrich III. - Chmel n. 172

1440 November 30, Wien

Die österreichischen Stände beantworten die Postulate und Vorschläge K. Friedrichs. It. machen Gegenforderungen.

Mahnen an die Nothwendigkeit, zum Schutze des Landes, besonders jenseits der Donau, die früher ausbedungenen 1000 Reiter aufzustellen, von den Renten des Landes; die Söldner sollten...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 173

1440 Dezember 1, Neustadt

K. Friedrich gibt dem Stephan Krispelsteter, Pfarrer zu St. Lorenzen, einen Caplanatsbrief.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 174

1440 Dezember 2, Neustadt

erhält von der Königin Elisabeth v. Ungarn e. Verschreibung, dass sie Ihm die vorgestreckten 2000 ungarischen Ducaten bis S. Johannstag zu Weihnachten zurückzahlen wolle.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 175

1440 Dezember 4, Neustadt

Jörg Wernegker schwört dem K. Friedrich, der ihn ("von ettwas sachn wegn, darumb Ich dann gen sein gnadn pin verdacht gewesn") durch d. Ritter Jörg Apfaltrer hatte festnehmen lassen, aber darauf wieder auf Fürbitte entlassen hatte, Urfehde.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 176

1440 Dezember 5, Neustadt

Primariae preces pro Andrea Taubmer ad collationem Plebani in Nova civitate ad B. Virg.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 177

1440 Dezember 6, Neustadt

gibt der Stadt Steyer den Weinungelt daselbst auf 2 Jahre in Bestand für jährliche 750 Pfund Pfenning Bestandgeld.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 178

1440 Dezember 6, Neustadt

bestätigt die Privilegien d. Ulrich, Oswald und Stephan Eyzinger von Eyzing mit Inserirung des Privilegienbriefes vom Röm. K. Albrecht de anno 1439. (Dat. zu Breszla 1439, Suntag Invocavit.)

"Also daz Sy fürbass zu ewigen Zeiten an allen ennden, und steten, und umb all sach, mit freyen herren...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 179

1440 Dezember 7, Neustadt

bestätigt (als Vormund des Ladislaus P.) die Privilegien der Stadt Steyer.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 180

1440 Dezember 9, Neustadt

Primariae preces pro Jodoco Münichauer ad collationem Praepositi et Capituli in Sliers.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 181

1440 Dezember 13, Neustadt

Primariae preces pro Nicolao Glacz ad collationem Praepositi et Capituli in Ardaker.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 182

1440 Dezember 17, Neustadt

befiehlt der Stadt Hagenau, die Stadtsteuer (vom vergangenen St. Martinstag) dem Churfürsten Ludwig, Pfalzgrafen bey Rhein, zu bezahlen.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 183

1440 Dezember 17, Neustadt

erlässt einen gleichen Befehl an die Städte Colmar, Schlettstadt, Mühlhausen, Kaisersberg, Ehenheim, Rossheim und Münster im St. Gregorienthal.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 184

1440 Dezember 19, Neustadt

verleiht dem Reinprecht von Wallsee, Hauptmann d. Landes ob der Enns, das durch Gemächtbrief des Otto von Meissau und die Bestätigung K. Albrechts an ihn gekommene Obrist-Marschallamt in Oesterreich.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 185

1440 Dezember 20, Neustadt

gibt dem Heinrich Rorau, Pfarrer in Gaubacz sonst Trutt, einen Caplanatsbrief.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 186

1440 Dezember 27, (s. l.)

Jan von Neuhaus quittirt dem K. Friedrich als Vormund K. Ladislaus über 1368 Gulden alter Soldforderung von K. Albrechts II. Zeit her, die ihm nach dem Schiedspruche s. Schwagers Jörg von Puchaim waren zugesprochen worden.

"- Mir hat auch sein künigkleich gnad darczu ausgerichtt funf und...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 187

1440 s. die et s. loco, (s. l.)

bestätigt zwey Briefe vom R. K. Albrecht, womit dieser dem Peter Pachlein und seinen Söhnen Johansen und Sigmunden erlaubt hat, dass sie duch 10 Jahre jährlich 4 Ballen mit Gewand herab ins Herzogthum Oesterreich mauth- und zollfrey führen und dem königl. Hof überall folgen, und daselbst...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 188

1440 s. dato, Neustadt

Plures primariae preces, inter quas pro Henrico Schlick ad Canonicatus et Praebendas Ecclesiae majoris Ratisbonensis (it. ad Can. et Praeb. Eccl. Eystetensis pro eodem), it. ad Canon. et Praebend. Eccl. Olomucensis pro Francisco Schlick.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 189

1440 s. dato, Neustadt

Plures primariae preces, inter quas pro Henrico Schlick ad Canonicatus et Praebendas Ecclesiae majoris Ratisbonensis (it. ad Can. et Praeb. Eccl. Eystetensis pro eodem), it. ad Canon. et Praebend. Eccl. Olomucensis pro Francisco Schlick.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 190

1440 s. dato, Neustadt

Plures primariae preces, inter quas pro Henrico Schlick ad Canonicatus et Praebendas Ecclesiae majoris Ratisbonensis (it. ad Can. et Praeb. Eccl. Eystetensis pro eodem), it. ad Canon. et Praebend. Eccl. Olomucensis pro Francisco Schlick.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 191

1440 s. dato, Neustadt

macht den Hermann Gneser zu seinem Rath.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 192

1440 s. d., Neustadt

gibt dem Johannes Lupi von Botzen, Clericus der Trientiner Diöcese, einen Dienstbrief.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 193

1440 s. dato, Neustadt

verleiht den Gebrüdern Dietrich und Albrecht von Stauf den Bann und die Wildbahn zu Ehrenfells, "item was Aerz und Bergrecht in derselben Herrschaft liegt".

"Item ettlich lehen umb den Newnmarckt und anderswo gelegen die Sy von der hant leihen Item die lehenschaft die vormals die von Ernvels...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 194

1440 s. d., Neustadt

gibt dem Jacobus de Los, Pfarrer zu Stain in Kärnthen, einen Caplanatsbrief.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 195

1440, Neustadt

verbiethet die Einfuhr des ungarischen Weines nach Oesterreich, gestattet aber den Oesterreichern, dass sie Weingärten in Ungarn besitzen dürfen.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 196

1440, s. loco

verbiethet d. Freyherrn von Naron und ihren Verbündeten von Wyl, die in der Grafschaft Kyburg und anderswo zu des Reichs Handen gemachten Eroberungen den Zürchern zurückzugeben.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 197

1441 Januar 1, Neustadt

Primariae preces pro Johanne Stadler ad Canonicatum et Praebendam Eccl. cathedralis Frisingensis.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 198

1441 Januar 3, (s. l.)

K. Friedrich verpfändet dem Wilhelm von Czelking die Veste, Pfleg und Burghut zu Weitra für 900 Pfund Wienerpfenning (laut e. Pfandreverses desselben Czelking).

"- Die ich seinen Gnaden gelihen hab und die Urbann dem Hunczshaymer vor zeiten pfleger zu Weytra von seiner Burkhut sold und Schäden...

Details

Friedrich III. - Chmel n. 199

1441 Januar 5, Neustadt

bestätigt dem Eberhard Zollner, Landrichter zu Griess, sein Wappen.

Details

Friedrich III. - Chmel n. 200

1441 Januar 5, Neustadt

ertheilt den Bürgern der Stadt Grätz das Vorrecht, dass sie, "von einem geladnen Schiff, so auf dem Wasser der Muehr auf- oder abgehet, von ainem iegelichen Fass oder Wagen 10 denar, Niemandt aussgenumben, daselbst zu Grätz nemben mügen."

Details