RI Database - 204.585 fulltext records

[Regg. Pfalzgrafen 2] Ruprecht I. (1400-1410)

Displaying records 101 to 150 of 6462

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 101

1400 aug. 28, Altenwolfstein

Kg. Ruprecht und sein schwiegersohn hrz. Karl von Lothringen, welche wegen enthaltung des dem herzog feindlichen Niclaus vogt und herre zu Hunelstein das schloss Altenwolfstein mit grossen kosten belagert haben, vertragen sich mit den dortigen gemeinern Johann und dessen sohn Conrat Wolf von...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 102

1400 aug. 28, (Altenwolfstein)

Hermann Mulnstein von Grunbach, Wolff von Spanheim und Heinrich und Conrat Wolff, auch von Spanheim, alle gemeiner zu Alten Wolfstein, übergeben gegen abzug den oben genannten belagerern ein viertel der burg Altenwolfstein und geloben einen guten steten burgfrieden. Der dem bischof Raban von...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 103

1400 aug. 28, (Altenwolfstein)

Kg. Ruprecht, hrz. Karl von Lothringen, Hermann Mulnstein von Grunbach, Wolff von Spanheim, Cunrad und Heinrich Wolff auch von Spanheim, alle gemeiner zu Altenwolfstein vereinbaren einen burgfrieden in dem schlosse. Der amtmann der beiden fürsten daselbst soll allezeit einer der drei sein, die...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 104

1400 aug. 28, (Aachen)

Die stadt Aachen fragt bei der stadt Frankfurt an, ob diese kg. Ruprecht einlassen werde »of (= oder) wie ir ure sachen nutgain eme meyndt anzustellen?«

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 105

1400 aug. 28, {Alzei}

Kg. Ruprecht beglaubigt bei der stadt Frankfurt seine »lieben heymlichen« Friederich Schaffart probst zu St. Paulin zu Trier, Herman von Rodenstein seinen hofmeister, und Diether von Hentschussheim seinen marschalck, die er infolge des Alzeyer tages (25. aug.) mit mündlichem auftrag nach...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 106

1400 aug. 30, (Frankfurt a. M.)

Aufzeichnung über das begehren der oben genannten gesandten kg. Ruprechts in gegenwart Friedrichs von Sassinhusen. Diese verlangten: 1. Sofortigen einlass des königs in die stadt; 2. feilen kauf für dessen leute und verlasen die (offiziellen) auf Ruprechts wahl bezüglichen urkunden.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 107

1400 ca. sept. 1, Heidelberg

Kg. Ruprecht meldet pabst Bonifatius IX. seine wahl und kündigt eine gesandtschaft an.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 108

1400 sept. 1, Heidelberg

Derselbe an Strassburg: Teilt seine wahl und die absetzung kg. Wenzels mit und begehrt als römischer könig von ihr unterstützung seiner gemeinnützigen absichten.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 109

1400 sept. 1, (Rotweil)

Rotweil an Strassburg: Erbittet auskunft über das verhalten der städte zur thronveränderung.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 110

1400 sept. 4, Heidelberg

Kg. Ruprecht sendet an Strassburg seine räte gr. Emich von Lyningen und Diether von Hentschussheim seinen marschall und bittet um unterstützung.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 111

1400 sept. 4, Heidelberg

Nimmt die juden zu Oppenheim und diejenigen juden, die sich in den nächsten drei jahren dort ansiedeln in seinen schutz und bestätigt ihre privilegien und zwar aus dem grunde, weil einer grossen anzahl der dortigen burgmannen die jährliche gülte ihres burglehens auf die judensteuer vom reiche...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 112

1400 sept. 5, Regensburg (!)

Fordert den ritter Heinrich Nothaft, seinen hauptmann in Baiern (Oberpfalz) zur bürgschaftsleistung (für den könig) gegen Albrecht und Jacob die Gastknechte und Conrad den Swinden, bürger zu Strubingen (Straubing) auf unter zusicherung der schadloshaltung.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 113

1400 sept. 5, Kolmar

Kolmar an Frankfurt a. M.: Im Elsass geht das gerächt von der absetzung kg. Wenzels und der wahl kg. Ruprechts. Bittet um sofortige nachrichten und um verhaltungsmassregeln.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 114

1400 sept. 6, Heidelberg

Kg. Ruprecht bevollmächtigt den bggr. Friedrich von Nürnberg an seiner statt von des stifts zu Würzburg wegen zu teidingen, zu begreifen und aufzunehmen und will das auch gänzlich halten.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 115

1400 sept. 6, Heidelberg

Herman von Rodenstein, kgl. hofmeister und probst Friedrich Schaffart zu St. Paulin in Trier an Friedrich von Sassenhusen, amtmann zu Koblenz: Der könig will seine gesandten auf den 11. sept. beim Frankfurter rat haben.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 116

1400 sept 7, (Basel)

Basel an Strassburg: Erbittet rat zur beantwortung der kurfürstlichen schreiben über die thronveränderung.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 117

1400 ca. sept. 8, ohne Ort (Mainz?)

Gutachten einiger »wise, geleerte, große phaffen« über folgende punkte (für den Mainzer städtetag vom 8. sept.): 1. Kg. Ruprecht ist rechtmässig und in gültiger form gewählt und infolge dieser wahl sind die sämtlichen reichsuntertanen von ihrem eide gegen kg. Wenzel, der rechtmässig abgesetzt...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 118

1400 sept. 8, (Friedberg)

Die burg Friedberg teilt kg. Wenzel das bevorstehende lager kg. Ruprechts vor Frankfurt mit.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 119

1400 sept. 10, Frankfurt

Frankfurt an Kolmar: Berichtet, dass kg. Ruprecht am 10. sept. mit den drei geistlichen kurfürsten »sein gezelde vor Frankenfurd ufgeslagen habe und meint sich vor der stat zu legern«.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 120

1400 ca. sept. 10, im felde vor Frankfurt

Kg. Ruprecht verkündet allen kurfürsten, fürsten, zöllnern und dienern des reiches, dass er den juden Elias von Winheim und Isaac von Oppenhein befohlen hat bis auf widerruf von allen juden des reichs den goldenen pfennig einzufordern und gebietet, sie daran nicht zu hindern.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 121

1400 sept. 10, im felde vor Frankfurt

Befiehlt den gesamten juden des reichs den am St. Jakobstag fällig gewordenen goldenen pfennig den neuernannten einnehmern Elias von Winheim und Isaac von Oppenheim zu entrichten.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 122

1400 sept. 10, im felde vor Frankfurt

Bestellt den burggrafen der burg Fridberg Eberhart Lewe, die baumeister Johann von Stogheim und Gilbrecht Weise, sowie »etliche me von den burgman zu Fritdeberg« in das lager vor Frankfurt, da er mit ihnen ernstlich zu reden habe.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 123

1400 nach sept. 10, ohne Ort

Aufzeichnung über das gelöbnis derjenigen, die während kg. Ruprechts lager in die stadt Frankfurt eingelassen werden.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 124

1400 sept. 11, (Frankfurt)

Antwort des rats der stadt Frankfurt auf die werbung der gesandten könig Ruprechts und der kurfürsten: Es sei ein alter brauch, dass der könig 6 wochen und drei tage vor Frankfurt lagere. Nach ablauf dieser Frist wollen sie ihm nach ihren eiden ihre schuldigkeit tun. Sie bleiben bei dieser...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 125

1400 sept. 11, (Frankfurt)

Der rat der stadt Frankfurt lehnt den sofortigen einlass kg. Ruprechts ab, stellt ihm aber anheim, einen freien markt ausrufen zu lassen, wozu er ihm und den andern fürsten lebensmittel liefern will.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 126

1400 sept. 12, Frankfurt

Frankfurt an Nürnberg: Berichtet die ankunft kg. Ruprechts am 10. sept. vor der stadt. Bittet um nachrichten, insbesondere wegen eines städtetages zu Nürnberg. (Gleiches schreiben an Ulman Stromeier).

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 127

1400 sept. 12, Frankfurt

Frankfurt bittet kg. Wenzel um hilfe gegen kg. Ruprecht und dessen anhang, die sich vor der stadt gelagert haben.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 128

1400 sept. 13 unsers reichs in dem ersten jare, Heidelberg (!)

König Ruprecht verleiht dem dorf und gericht zu Nuvenheim »daz zu uns und unser pfaltz am Rin gehort an dem Necker zuschen heydelberg und hentschusheim gelegen«, das viel durch abzug und verarmung der einwohner gelitten hat, die freiheit, dass die bürger zu N. die nächsten 15 jahre keinerlei...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 129

1400 sept. 13, auf dem felde vor Frankfurt

Beglaubigt bei der stadt Köln seine »rate und heimlichen« Johann Kemmerer von Dalburg, Tham Knebil und meister Job Vener.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 130

1400 sept. 14, auf dem felde vor Frankfurt

Verspricht alle briefe gnade und freiheit, welche die stadt Amberg von seinen vorfahren am reiche und den pfalzgrafen und herzogen in Baiern erhalten hat, getreulich zu halten und bestätigt diese privilegien.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 131

1400 sept. 14, (Kolmar)

Kolmar an Frankfurt: Wiederholt die anfrage vom 5. sept. Der bote, der die antwort Frankfurts nicht abgewartet hat, ist strenge bestraft worden. Will unter allen umständen beim reiche nach herkommen bleiben.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 132

1400 sept. 15, (Hagenau)

Hagenau an Frankfurt: Bittet dringend um nachricht über das gerücht, dass der neugekorene könig mit grossem volke vor Frankfurt liege. Soll auch alle sonstigen neuigkeiten auf Hagenaus kosten melden.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 133

1400 sept. 18, Strassburg

Der Strassburger stadtschreiber Wernher Spatzinger an Mathias von Sobernheim: Bittet um fortsetzung ihres freundschaftlichen verhältnisses, nachdem Mathias vorstand der königlichen kanzlei geworden ist

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 134

1400 sept. 20, (Frankfurt)

Antwort Frankfurts an Colmar: Kg. Ruprecht lagert mit den drei geistlichen kurfürsten vor der stadt und erhält täglich zuzug. Kg. Wenzel rüstet starke gegenmassregeln.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 135

1400 sept. 20, (Frankfurt)

Gleiches schreiben an Hagenau. Eodem.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 136

1400 sept. 21, ohne Ort

Bericht über den Konstanzer tag der bodenseestädte. Auf diesem tage erschienen die beiden gesandten kg. Ruprechts (Engelhard von Winsperg und Dietrich von Gemmingen). Auf deren aufforderung, Ruprecht als könig anzuerkennen, haben die städteboten geantwortet, sie hätten hiezu keine vollmacht und...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 137

1400 sept. 21, Köln

Köln an Mainz: Verabredet einen neuen städtetag zu Mainz auf den 29. sept. Heute (21. sept.) sind die gesandten kg. Ruprechts Johann von Daelbergh (sic!), Daem Knebele (sic!) und meister Job Vener in Köln gewesen und haben um antwort gebeten.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 138

1400 sept. 21, ohne Ort

Ludwig herre zu Liechtemberg, sohn herrn Heinrichs v. L. selig bekennt, dass er mit könig Ruprecht und dessen erben, denen er ein vierteil an burg und stadt Werde verkauft hat, einen festen und steten burgfrieden daselbst gemacht hat. Der burgfrieden soll gehen »als verre, als die gantze marcke...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 139

1400 sept. 23, ohne Ort

Bi. Albrecht von Bamberg (graf von Wertheim) vereinbart mit den gesandten kg. Ruprechts' bggr. Friedrich von Nürnberg, dem deutschordensmeister Conrad vom Egloffstein und Johann vom Hirczhorn, vitztum zu Amberg wegen der zu leistenden huldigung folgendes: 1. Sofort nach dem einlass in Frankfurt...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 140

1400 sept. 28, (Rotweil)

Rotweil an Strassburg: Berichtet über den tag der bodenseestädte vom 14. (‒21.) sept. zu Konstanz: Auf die reden der boten kg. Ruprechts Engelhart von Winsperg und Dietrichs von Gemmingen, sowie die gegenrede des abgesandten kg. Wenzels Johann von Kirchhaim antworteten die städteboten, sie...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 141

1400 sept. 29, auf dem felde vor Frankfurt

Kg. Ruprecht und die geistlichen kurfürsten nehmen die städte Mainz, Worms und Speyer in ihren schutz. (Die urkunde wurde später abgeändert und nicht vollzogen?)

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 142

1400 sept. 29, ohne Ort

Heintze Kelner und Herman von Worzeburg, diener schenk Eberharts des ältern von Erpach, bei eroberung des schlosses Dannenberg gefangen, schwören kg. Ruprecht und den andern belagerern urfehde. Siegler: Schenk Eberhard d. ä. von Erpach.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 143

1400 sept. 29, ohne Ort

Gleiche urkunde Cunz Kochs von Wesinfelt, diener Schenk Eberharts d. ä. v. E. Dietrichs von Bangart, Werners von Schona und Schalafs von Epfinbach, diener Haman Echters. Siegler: Schenk Eberhart d. ä. v. Erpach und Haman Echter.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 144

1400 sept. 30, auf dem felde vor Frankfurt

Kg. Ruprecht verspricht den städten Mainz, Worms und Speyer, nachdem sie ihn anerkannt und beschlossen haben, ihm nach altem herkommen gehorsam zu sein, zugleich mit den drei geistlichen kurfürsten zu helfen gegen alle ihre feinde und nimmt sie indes reiches schirm. (Wörtlich gleiche urkunde...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 145

1400 okt. 2, ohne Ort

Cunrat am Stocke zu Worms ein winschroder und Hans von Langenstat, diener Diether Kemerers selig bei der eroberung von Dannenberg gefangen, schwören kg. Rupr. und den übrigen belagerern urfehde. Sieglerin: Gudichin Landschaden, wittwe Diether Kemerers.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 146

1400 okt. 3, vor Frankfurt

Kg. Ruprecht bekennt seinem marschalk Diether von Hentschussheim und dessen tocher Else aus einem darlehen 1100 fl. zu schulden und verspricht zahlung auf nächste halbfasten (märz 13 1401) zu Speyer. Zu bürgen setzt er Eberhart von Hirßberg, Kuntzel von Hirßberg, Hanman schultheiss von Winheim,...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 147

1400 okt. 3, vor Frankfurt

Bekennt Philipp herrn zu Falkenstein und Mintzenburg (sic!) 1000 fl. aus einem darlehen zu schulden und verspricht bezahlung bis weihnachten zu Frankfurt. Zu bürgen setzt er Wyprecht von Helmstat den alten, Eberhart von Nyperg, Herman von Rotenstein, Albrecht Göler, Haman von Sickingen, vitztum...

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 148

1400 okt. 3, ohne Ort

Henchin von Gunderdehusen, Wernher Kalbs von Rynheim knecht, bei eroberung des schlosses Dannenberg gefangen, schwört kg. Ruprecht und den übrigen belagerern urfehde. Siegler: Wernher Kalb von Rynheim.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 149

1400 okt. 4, im felde vor Frankfurt

Kg. Ruprecht und die städte Mainz, Worms und Speyer kommen überein, dass letztere nach beendigung des lagers vor Frankfurt dem könige gegen die bestätigung ihrer privilegien und zusicherung seines schutzes gegen angriffe huldigen.

Details

Pfalzgraf Ruprecht III. - [Regg. Pfalzgrafen 2] n. 150

1400 okt. 5, vor Frankfurt

Nimmt diese drei städte, die sich erboten haben ihm zu huldigen und ihm beizustehen, gemeinsam mit den drei geistlichen kurfürsten in den schirm des reiches.

Details