RI Database - 184.913 fulltext records

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Displaying record 36 of 727.

Papst Johannnes (VIII.) antwortet dem Bischof Kenmonoc von Vannes (Venetensi episcopo), (1) er wundere sich, daß der Bischof glaube, ein Priester könne nach einem Totschlag das Priesteramt weiter ausüben, (2) bemängelt weiterhin im Text des bischöflichen Briefes mangelnde Ehrerbietung gegenüber dem apostolischen Sitz und befiehlt (precipimus) deshalb die Entsendung von Boten, um öffentliche Genugtuung zu leisten.

Incipit:
[M]iror minus doctam scientiam tuamm ... (De cetero relegentes epistolę tuę ...)

Archival History/Literature

Orig.: –.

Kop.: –.

Insert: Coll. Brit. (Ende 11./Anf. 12. Jh., London Brit. Lib.: Ms. add. 8873 fol. 134r); Ivo von Chartres (?), Coll. tripartita I 63, 6 (Ende 12. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 3858B fol. 72vb; Anf. 13. Jh., Berlin StBibl. Preuß. Kulturbesitz: Ms. lat. Fol. 197 fol. 89ra-89rb) [nur (1)]; Ivo von Chartres, Decretum VI 114 und X 51 (Migne, PL CLXI 473 und 705) [nur (1)]; Ivo von Chartres (?), Panormia III 153 (Migne, PL CLXI 1167) [nur (1)]; Coll. X partium (12. Jh., Köln Hist. Arch.: W. Kl. Fol. 199 fol. 103r) [nur (1)]; Coll. der Bibl. de l'Arsenal 713 (12. Jh., Paris Bibl. de l'Arsenal: Ms. 713 fol. 187v-188r) (nur [1]); Coll. Caesaraugustana (12. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 3876 fol. 21v; 12. Jh., Barcelona Arch. Cor. Aragón: S. Cugat 63 fol. 179v) [nur (1)]; Coll. X partium (12. Jh., Florenz Bibl. naz. Centr. Conv. Soppr.: Ms. D. II. 1476 fol. 80v) [nur (1)]; Gratian, Decretum D. L c. 4 (Friedberg I 178) [nur (1)].

Drucke: Sirmond, Conc. Gall. III 519 [nur (1)]; Conc. coll. reg. XXIV 382 [nur (1)]; Labbe-Cossart, Conc. IX 237 [nur (1)]; Hardouin, Acta conc. VI 1209 [nur (1)]; Mansi, Coll. XVII 241 [nur (1)]; Migne, PL CXXVI 941 [nur (1)]; Loewenfeld, Epist. pont. Rom. ineditae 33 n. 58 [nur (2)]; MG Epist. VII 303f. n. 51.

Reg.: J 2588; Ewald, Brit. Sammlung 313 n. 48; JE 3010.

Lit.: Smith, Province and Empire 179.

Commentary

Der zweite Teil des Brieffragmentes ist nur in der Coll. Brit. überliefert; zu dieser Sammlung und ihrer Entstehungszeit vgl. Herbers, Leo 63-72, Kéry, Canonical collections 237f., Jasper, Beginning 128 und Fowler-Magerl, Clavis Canonum 184-187. Zur Coll. tripartita vgl. Kéry, Canonical collections 244-250, Jasper, Beginning 129 und Fowler-Magerl, Clavis Canonum 187-190. Zur Coll. X partium der Hs. Köln, Hist. Arch. W. Kl. Fol. 199 vgl. Kéry 287 und Fowler-Magerl 191f. Die Hs. Paris Bibl. de l'Arsenal: Ms. 713 stammt in diesem Teil aus dem 2. Viertel des 12. Jh., vgl. ibid. 192f. Zur Coll. Caesaraugustana und ihrer Entstehungszeit vgl. Kéry 260-262 und Fowler-Magerl 239-244. Drei Versionen sind bei der zuletzt genannten Sammlung zu unterscheiden, die durch die Handschriften Paris, Bibl. nat., Ms. lat. 3875, Paris, Bibl. nat., Ms. lat. 3876 und Barcelona, Archivo de la Corona de Aragón, San Cugat 63 repräsentiert werden und nach 1120 (erste Fassung), 1143-1144 (zweite Fassung) und kurz nach 1143 (dritte Fassung) datieren. Das Fragment ist nicht in der ersten Fassung enthalten. Zur Coll. X partium in der Hs. Florenz, Bibl. naz. Centr. Conv. Soppr. Ms. D. II. 1476 und weiteren Handschriften vgl. Kéry 263f. und Fowler-Magerl 209-214. Möglicherweise ist der Brief in den allgemeinen Zusammenhang der Auseinandersetzungen zwischen dem Papsttum und der Bretagne einzuordnen. Der Adressat wird nur in Ivos Decretum, der Coll. der Bibl. de l'Arsenal 713, der Panormia und bei Gratian genannt, Kenmonoc ist außer in diesem Brief erst ab 878 in Urkunden von Redon belegt, vgl. Duchesne, Fastes II 379. Allerdings ist sein Vorgänger ab 870 ebenfalls nicht mehr nachweisbar. Da das Stück ansonsten keine Anhaltspunkte zur Datierung bietet (zur Ablehnung der Datierung Ewalds lediglich aufgrund der Anordnung innerhalb der Coll. Brit. vgl. n. 13), kann der Abfassungszeitpunkt innerhalb des Pontifikats Johannes' VIII. nicht eingegrenzt werden.

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

RI I,4,3 n. 36, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f1f952e1-e452-47a0-9d27-26dd94cf31cd
(Accessed on 22.09.2019).