RI Database - 184.913 fulltext records

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Displaying record 426 of 727.

Papst Johannes (VIII.) informiert während der Synode von Troyes (n. 405) (Trecas civitatem ... synodum generalem) die Bischöfe und die übrigen Gläubigen in der Gallia (omnibus episcopis atque aliis dei fidelibus per Galliam constitutis), daß Abt Theotbertus des Klosters (Saint-Benoît-sur-Loire von) Fleury im pagus Orléans (abbas ... Theotbertus ex coenobio quod vocatur Floriacus in pago Aurelianensi) von der Gründung des Klosters durch Abt Leodebodus (abba Leodebodus) und der Überführung der Benediktreliquien aus der Provinz Benevent dorthin berichtet habe (per monachos eiusdem loci a Beneventana provincia corpus illuc sancti Benedicti pervenerit); der Papst bestätigt auf Intervention des Abtes Theotbertus die Präzepte, die (Kaiser Ludwig der Fromme) (Böhmer-Mühlbacher2 n. 666 und n. 667) für das Hospital der nobiles namens Porta und das Armenhospital und Kaiser Karl (der Kahle) (Lot-Tessier, Recueil I 242 n. 89) für die mensa sowie über verschiedene stipendia erlassen hatten (imperator Karolus per praeceptum ... necnon et ... pater eius ... augustus in ipso loco hospitale nobilium, quod Porta appellatur ... itemque hospitale pauperum), gewährt freie Abtswahl, erläßt Alienationsverbot und bedroht jeglichen Verstoß mit dem Anathem.

Originaldatierung:
Scriptum per manus Georgii scriniarii sanctae sedis apostolicae in mense Augusto, indictione XI. Bene valete. Data Nonis Septembris per manum Walberti humillimi episcopi sanctae Portuensis ecclesiae, anno deo propitio pontificatus domini nostri Joannis summi pontificis et universalis papae, in sacratissima sede Petri apostoli sexto, indictione XI.
Incipit:
Quoniam apostolica successione sollicitudinem omnibus ...

Archival History/Literature

Orig.: –.

Kop.: 18. Jh., La Réole Bibl. mun.: II 6 fol. 25v; 18. Jh., Paris Bibl. nat.: Ms. lat. 12771 p. 389 (fragm.).

Erw.: Urk. Karls des Einfältigen von 900 Oktober 30 (Lauer, Recueil Charles III I 73 n. 34).

Drucke: Sirmond, Conc. Gall. III 484; Conc. coll. reg. XXIV 356; Labbe-Cossart, Conc. IX 318; Hardouin, Acta conc. VI 202; Cocquelines-Mainardi, Bull. Rom. I 214 n. 14; Mansi, Coll. XVII 355f.; Migne, PL CXXVI 797f.; Tomassetti, Bull. Rom. I 346; Bouquet-Delisle, Recueil IX 172; Prou-Vidier, Recueil des chartes de l'abbaye de Saint-Benoît-sur-Loire I 80-83; MG Conc. V 142-144.

Reg.: J 2400; JE 3182.

Lit.: Chamard, Reliques de St. Benoit 100-102; Prévost, Diocèse de Troyes 52; Pfaff, Sankt Peters Abteien 177; Boshof, Armenfürsorge 319; Mostert, Fälschungen 300f.; Head, Hagiography 53; Arnold, Johannes 137.

Commentary

Zur Überlieferung vgl. Ramackers, PUU V 56 sowie Hartmann in MG Conc. V 90; beide Hss. bieten nicht den vollständigen Text, im Codex aus La Réole fehlen lediglich drei Zeilen am Ende, wohingegen das Pariser Ms. nur etwa die Hälfte des Privilegs enthält. Zu einer Erwähnung des Stücks in der Hs. Leiden, UB Voss. lat. F 96 fol. 13v vgl. Vidier, Historiographie à Saint-Benoît 45. Kaiser Ludwig der Fromme hatte bereits 818 dem Kloster seine Immunität mit Königsschutz, die freie Abtwahl sowie Zollfreiheit bestätigt, vgl. Böhmer-Mühlbacher2. Zu dem verfälschten Präzept Karls des Kahlen vgl. Lot-Tessier. Zu den Anklängen an den LD vgl. Santifaller, LD 96; zu den in der Datierung genannten Personen vgl. Santifaller, Elenco 63f., 65, 268. Die doppelte falsche Indiktionsangabe (richtig wäre XII) dürfte auf den zu diesem Zeitpunkt erst vor wenigen Tagen erfolgten Indiktionswechsel (am 1. September) zurückzuführen sein.

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

RI I,4,3 n. 426, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/dec4c349-f168-4761-ab20-6647dc9e7bf1
(Accessed on 16.09.2019).