RI Database - 184.913 fulltext records

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Displaying record 115 of 727.

Papst Johannes (VIII.) trifft sich mit Kaiser Ludwig (II.) und König Ludwig (dem Deutschen); diese empfehlen dem Papst die Gemahlin Kaiser Ludwigs Angilberga.

Archival History/Literature

Erw.: n. 670; n. 671; Ann. Fuldenses a. 874 (MG SS rer. G. [7] 82); Hermann von Reichenau, Chr. a. 874 (MG SS V 107).

Reg.: Böhmer-Mühlbacher2 n. 1263b und n. 1504b; Böhmer-Zielinski n. 391.

Lit.: Dümmler, Ostfränk. Reich II2 374 und III2 181f.; Hartmann, Gesch. Italiens III/1 297f.; Eichmann, Adoption 300; Pochettino, L'imperatrice Angelberga 97-99; Odegaard, Engelberge 86, 88f.; Gorla, L'arcivescovo Ansperto 27 Anm. 7; Boshof, Traditio romana 70f.; Settipani, Préhistoire des Capétiens I 286; Goldberg, Ludwig der Deutsche und Mähren 91f.; Zotz, Ludwig der Deutsche 41; Arnold, Johannes 61; Scholz, Politik 224; Bougard, Petitor et medius 336.

Commentary

Aus den angeführten Erwähnungen erfahren wir von dem Treffen Johannes' VIII. mit Kaiser Ludwig II. und Ludwig dem Deutschen. Die Kommendation der Kaiserin ist nur aus n. 670 und n. 671 bekannt. Zielinski sieht sie im Zusammenhang mit den in Verona vereinbarten Nachfolgeregelungen für das regnum Italiae, vgl. Böhmer-Zielinski n. 391. Wie aus n. 670 hervorgeht, hat sich die Kaiserin später selbst dem päpstlichen Schutz unterstellt (vgl. dazu n. 121), wobei der Papst hervorhebt, daß sie ihm im Rahmen des Treffens in Verona anempfohlen worden war. Die Datierung ergibt sich aufgrund des Itinerars Ludwigs des Deutschen und der Anordnung in den Ann. Fuldenses, vgl. Böhmer-Zielinski.

Nachträge

Submit an addendum
Submit
Cite as:

RI I,4,3 n. 115, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ad72fe03-0fd7-46bc-8391-26aa62842474
(Accessed on 19.09.2019).