RI Database - 184.913 fulltext records

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,4,3

Displaying records 501 to 550 of 727

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 501

879 April 3

Papst Johannes (VIII.) drückt gegenüber König Karl (III.) (Karolo regi) nach Erhalt von dessen Briefen seine Freude über dessen Bemühen um die Angelegenheiten der Kirche aus und fordert ihn dazu auf, Gesandte (legatos) zu entsenden; der Papst ermahnt ihn (exhortamur), angesichts der bedrängten...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 502

(879 Mai–Juli)

Papst Johannes (VIII.) befiehlt (monemus ... et ... precipimus) dem Abt Anastasius (von S. Salvatore auf dem Monte Letenano) (Anastasio religioso abbati), die entwendete Zelle S. Valentinus in der Sabina (cellulam sancti Valentini in Sabinis positam ...) dem Bischof Gauderich (von Velletri)...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 503

(879 Mai Anfang–Mitte)

Papst Johannes (VIII.) erinnert König Michael von Bulgarien (dilecto filio Michaheli regi Uulgarorum) (unter Anführung von Matth. 16,18) an die besondere Bedeutung des heiligen Petrus, verweist darauf, er habe sich einst Petrus und seinen Nachfolgern unterstellt (vgl. Böhmer-Herbers n. 804),...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 504

(879 Mai Anfang–Mitte)

Papst Johannes (VIII.) fordert (moneo) (Graf) Petros, Cerbula und Sundica und die übrigen bulgarischen und Ratgeber (Petro Cerbulę et Sundicę ceterisque optimatibus et consiliariis dilecti filii nostri Michaelis regis Uulgarorum) auf, den König (der Bulgaren) Michael optimates zur Rückkehr zur...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 505

(879 Mai Anfang–Mitte)

Papst Johannes (VIII.) befiehlt (precipimus atque mandamus) dem slawischen Grafen Sedesclavus (dilecto filio Sedesclavo glorioso comiti Sclavorum), Sorge dafür zu tragen, daß der Legat, den er zu den Bulgaren schickt, sicher zu König Michael gelangt, und ihm Essen und Kleidung zukommen zu...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 506

(879) Mai 1, Rom

Papst Johannes (VIII.) eröffnet am 1. Mai (879) (Kalendis Maii) in Rom eine Synode unter seinem Vorsitz.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 507

(879 Mai 1), Rom

Papst Johannes (VIII.) exkommuniziert (corpore et sanguine domini nostri Iesu Christi privamus) Erzbischof Anspert von Mailand auf der Synode in Rom (n. 506) mit der Zustimmung aller Anwesenden, bis der Erzbischof persönlich bei ihm erscheine, da Anspert der Aufforderungen des Papstes nicht...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 508

(879) Mai 2

Papst Johannes (VIII.) informiert den Patriarchen Theodosius von Jerusalem (reverentissimo et sanctissimo confratri nostro Theodosio patriarche sanctę Hierosolimitanę ecclesię), daß seine Mönche Theodosius, David und Saba nach Rom gekommen seien und dort verweilt hätten, während er sich im...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 509

879 Mai 6

Papst Johannes (VIII.) lobt gegenüber dem primicerius und baiulus Gregor (dilecto filio Gregorio primicerio ac baiulo imperiali) seine Liebe zu Christus und zur Kirche, ermahnt (exhortamur) ihn zu guten Taten, ordnet an, er solle die Legaten aus Konstantinopel (n. 478) über Benevent und Capua...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 510

(879 Mai Mitte–September)

Papst Johannes (VIII.) lädt Bischof Arpald von Ascoli (Piceno) zur Synode (nach Rom) (vgl. n. 592

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 511

(879 Mai Mitte–September)

Papst Johannes (VIII.) lädt Bischof Helmoinus von Penne zur Synode (nach Rom) (vgl. n. 592).

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 512

(879 Mai Mitte)

Der (kroatische) Fürst Branimir bittet Papst Johannes (VIII.) durch den Priester Johannes (von Venedig) gemäß einem Wunsch aller Kroaten, er möge ihn gemeinsam mit seinem gesamten Volk wieder in die römische Kirche aufnehmen.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 513

879 Mai 19

Papst Johannes (VIII.) teilt Erzbischof Anspert von Mailand (reverentissimo et sanctissimo Ansperto archiepiscopo Mediolanensi) mit, daß er gemäß der Vorschrift des afrikanischen Konzils (secundum immutilatam Africani concilii regulam) in Übereinstimmung mit der gesamten Versammlung (der Synode...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 514

879 Mai 20

Papst Johannes (VIII.) tadelt (die Suffragane) des Erzbischofs Anspert (von Mailand) (ad Ansperto archiepiscopo pro causa archid.) dafür, daß sie dem Papst jegliche Unterstützung verweigert hätten und weder nach seiner Rückkehr aus der Gallia (nuper a Galiis remeantibus) (vgl. n. 482) zur...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 515

(879 Mai 21), (Rom), S. Peter

Papst Johannes (VIII.) segnet am Himmelfahrtstag (21. Mai) den (Fürsten der Kroaten) Branimir und dessen Volk am Altar des heiligen Petrus.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 516

(879 Mitte–880 Mitte)

Papst Johannes (VIII.) schreibt Erzbischof Bertulf von Trier wegen der Palliumverleihung an Wala von Metz und der Ordination Bischof (Dados) von Verdun, die gegen den Willen Bertulfs vollzogen wurde.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 517

(879 Mitte)

Papst Johannes (VIII.) bedankt sich bei König Ludwig (dem Jüngeren) (dilecto ac spiritali filio Hludouuico glorioso regi) für das Hilfsangebot gegenüber den heidnischen (Sarazenen), das er seinem durch Graf Astaldus übermittelten Brief entnommen habe, bittet (nostrę apostolicę ammonitioni ......

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 518

(879 Juni–Juli)

Lando, Sohn des Lando, und seine Brüder (fratres) sowie Landulf, Sohn des Landenulf (sic!), und seine Brüder (Landoni filio Landonis et fratribus eius seu Landolfo filio Landonulfi eiusque germani) teilen Papst Johannes (VIII.) mit, daß der beeidete Pakt, den sie und ihre Vettern mit Graf...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 519

(879 Juni)

Papst Johannes (VIII.) lädt den Erzbischof Romanus von Ravenna für den 1. Oktober zu einem Konzil (vgl. n. 592) nach Rom.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 520

(879 Juni 7)

Papst Johannes (VIII.) empfiehlt dem Bischof Wibod (von Parma) (Vuidbodo episcopo) (die Bischöfe Johannes [II.] von Segni und Paschalis von Amelia) als Legaten (n. 535), die dieser entweder selbst oder durch einen Beauftragten zu König Karlmann geleiten solle; befiehlt den Aufbruch innerhalb...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 521

879 Juni 7

Papst Johannes (VIII.) bittet König Karlmann (dilecto ac spiritali filio Carlomanno glorioso regi), dem mitgereisten Diakon Cospert das Bistum Vercelli zuzuteilen.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 522

(879 Juni 7)

Papst Johannes (VIII.) berichtet König Karlmann (dilecto ac spiritali filio Carlomanno glorioso regi), das (Kirchen)volk (populus) von Vercelli sei wegen der bevorstehenden Bischofswahl in zwei Lager geteilt, bittet (rogamus) den König unter Hinweis auf die Verbundenheit der fränkischen Kaiser...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 523

879 Juni 7

Papst Johannes (VIII.) ermahnt König Karlmann (Karolomanno gloriosissimo regi) mit Hinweis auf die Mühen des See- und des Landwegs (im Zusammenhang mit seiner Reise ins Frankenreich, vgl. n. 334) (ingentes labores non solum marini sed itineris etiam terreni omnimodi sumpsimus), sich...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 524

(879 Juni 7)

Papst Johannes (VIII.) teilt König Karl (III.) (Carolo glorioso regi) seine Verwunderung darüber mit, daß ihm dieser angesichts der Bedrohung durch Heiden und schlechte Christen (tam paganorum quam malorum Christianorum persecutione) trotz mehrmaliger Aufforderungen (n. 501) nicht zur Hilfe...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 525

879 Juni 7

Papst Johannes (VIII.) berichtet Bischof Anselm von Limoges (Anselmo episcopo Lemovecine ecclesię), ein Mann namens Stephan habe ihn aufgesucht und sich über Anselms Urteil beklagt, er müsse sich von seiner Frau trennen, da er seinen Sohn aufgrund der Abwesenheit eines Priesters vor dessen Tod...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 526

879 Juni 7

Papst Johannes (VIII.) nimmt in Antwort auf ein vorangegangenes, durch den Priester Johannes (von Venedig) übermitteltes Schreiben (n. 512) den (Fürsten der Kroaten) Branimir (dilecto filio Branimir), erneut in die römische Kirche auf, ermahnt (monemus) ihn, Gott immer zu lieben, erklärt, er...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 527

879 Juni 7

Papst Johannes (VIII.) nimmt voller Freude die (kroatischen) Priester und das gesamte Volk (omnibus venerabilibus sacerdotibus et universo populo) wieder in die römische Kirche auf, da ein durch den Priester Johannes (von Venedig) übermittelter Brief Branimirs (n. 512) ihn von dem Wunsch aller...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 528

879 Juni 7

Papst Johannes (VIII.) lobt Diakon Theodosius, den Bischofselekten von Nin (Theodosio venerabili diacono et electo sanctę ecclesię Nonensis), für die Verehrung (devotio) gegenüber der römischen Kirche, die seinem Brief zu entnehmen sei, erwähnt ebenso die Lobesworte des Priesters Johannes (von...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 529

879 Juni 8

Papst Johannes (VIII.) erinnert den König der Bulgaren Michael (dilecto ac spiritali filio Michaheli glorioso regi Uulgarorum) an seine Bekehrung und seine von den Gesandten (Graf) Petros, einem Verwandten Michaels, Johannes und Martinos Papst Nikolaus (I.) vorgetragene Bitte, in die römische...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 530

879 Juni 10

Papst Johannes (VIII.) ermahnt (ammonentes) die Bischöfe Vitalis von Zadar, Dominicus von Osor und die übrigen dalmatischen Bischöfe sowie den Archipresbyter Johannes von Salona und alle Priester und Vornehmen von Split, Zadar und den übrigen Städten (reverentissimis et sanctissimis episcopis...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 531

879 Juni 13

Papst Johannes (VIII.) beklagt gegenüber Erzbischof Airard (von Auch) und (dessen Suffraganen), den Bischöfen Involatus von Comminges, Wainardus von Couserans und Garstonus von Tarbes (reverentissimis et sanctissimis Airardo archiepiscopo et Involato Conveniensi, Uuainardo Conserano, Garstono...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 532

879 Juni 14

Papst Johannes (VIII.) beauftragt Erzbischof Rostagnus von Arles (Rostanno archiepiscopo Arelatensi), in seiner Stellvertretung (vice nostra) auf einer bischöflichen Zusammenkunft kraft päpstlicher Autorität (ex auctoritate nostra) den Bischof Girbert von Nîmes zur Rückgabe des von diesem in...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 533

(879 Juni 14)

Papst Johannes (VIII.) beauftragt Erzbischof Sigebod von Narbonne (Sigibodo archiepiscopo Narbonensi) (in ähnlichem Wortlaut wie in n. 532), Bischof Girbert von Nîmes zur Rückgabe des päpstlichen Klosters (Saint-Gilles) aufzufordern.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 534

(879 Juni 14)

Papst Johannes (VIII.) beauftragt Erzbischof Robert von Aix (Robberto archiepiscopo Aquensi) (in ähnlichem Wortlaut wie in n. 532), Bischof Girbert von Nîmes zur Rückgabe des päpstlichen Klosters (Saint-Gilles) aufzufordern.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 535

(879 Juni Mitte)

Papst Johannes (VIII.) entsendet die Bischöfe Johannes (von Segni) und Paschalis (von Amelia) als Legaten zur Übermittlung mehrerer Briefe (n. 520, n. 521, n. 522, n. 523 und n. 524) über Parma zu Karlmann (und Karl III. ins Ostfrankenreich).

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 536

(879 Juni Mitte)

Papst Johannes (VIII.) beauftragt den Priester Johannes (von Venedig) mit der Übermittlung von Briefen nach Dalmatien und Bulgarien (n. 526, n. 529 und n. 530).

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 537

(879 Juni Ende–Juli)

Papst Johannes (VIII.) beklagt, daß der Erzbischof Anspert von Mailand in noch nie vorgekommener Weise (nullus de ecclesia Mediolanensi aliquo modo est inventus) zunächst ungehorsam gegenüber dem Apostolischen Stuhl gewesen sei und schließlich die päpstlichen Legaten, die vor dem (Stadt)tor...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 538

(879 Juni Ende–Juli)

Papst Johannes (VIII.) dankt dem König der Bulgaren Michael (dilecto ac spiritali filio Michaheli glorioso regi Uulgarorum) für die Legation und die Geschenke, die ihm dessen Bote Functicus überreicht hat, versichert ihm, er und die Seinen versuchten, ihn, sein ganzes Volk und sein ganzes Reich...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 539

(879 Juni Ende–Juli)

Papst Johannes (VIII.) versichert (den Fürsten) Sventopluk von Mähren (Zvuentapu ... de Maravna) seines Gebetes, ermahnt ihn so zu glauben, wie die früheren Päpste es Sventopluks Vorfahren von Anfang an beigebracht hätten (Bohemia-Moravia Pont. 15 n. *11), da er vom Priester Johannes (von...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 540

(879 Juni Ende–Juli)

Papst Johannes (VIII.) informiert Erzbischof Method von Pannonien (reverentissimo Methodio archiepiscopo Pannoniensis ecclesię), den er mit der Missionierung seines Volkes beauftragt habe, er habe gehört, Method lehrte nicht das, was der Apostel (Petrus) gelehrt habe, befiehlt (iubemus) ihm,...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 541

(879 Juni Ende)

Bischof Wibod von Parma kündigt Papst Johannes (VIII.) an, der Erzkaplan (Karlmanns, Theotmar von Salzburg,) werde nach Rom kommen.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 542

(879 Juli)

Papst Johannes (VIII.) äußert gegenüber dem Erzbischof Romanus von Ravenna seine Verwunderung, daß dieser wegen der erlittenen Nachstellungen nicht sofort nach Rom gekommen sei, und will einen nach Ravenna zu entsendenden Legaten mit der Untersuchung der gegen Romanus verübten Taten...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 543

(879 Juli)

Graf Pandenulf (von Capua) bittet Papst Johannes (VIII.) brieflich und durch einen Boten (per talem fidelem hominem tuum), den princeps Waifar von Salerno von einem Zug gegen die Stadt Capua oder ihre Umgebung abzuhalten.

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 544

(879 Juli Anfang–Mitte)

Papst Johannes (VIII.) beauftragt Bischof Wibod (von Parma) (Wuitbodo episcopo et dilecto consiliario nostro) wegen der Bedrohung durch heidnische (Sarazenen), entweder König Karlmann oder Karl (III.) für die Interessen des apostolischen Stuhles (causas et utilitates sanctę sedis apostolicę) zu...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 545

879 August

Die päpstlichen Legaten Johannes (von Segni) und Paschalis (von Amelia) investieren in Faedo im August 879 (mense Augusti indictione XII) zusammen mit Bischof Gerhard von Lodi und dem Gesandten König Karlmanns, dem Gastalden Dido, im Auftrag Karlmanns (per iussionem dompni Karlomanni regis) den...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 546

(879 August)

Bischof Leo von Teano äußert brieflich Papst Johannes (VIII.) gegenüber sein Bedauern über die Auflösung des Bundes, den (die Neffen Bischof Landulfs I. von Capua) geschlossen hatten, und bittet den Papst, die Einsetzung des Priesters Landulf (II.), der vom Klerus, den Adligen und vom Volk von...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 547

(879 August)

Papst Johannes (VIII.) ermahnt (admonemus ... et prohibemus) den princeps Waifar (von Salerno) (nobilissimo viri Uuaiferio glorioso principi), vor der Ankunft des Papstes nach der Sommerhitze (cum huius ęstivi temporis fervor transierit) nichts gegen die Capuaner zu unternehmen, und kündigt an,...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 548

(879 August)

Papst Johannes (VIII.) teilt Graf Pandenulf (von Capua) (nobili viro Pandenulpho glorioso castaldo) mit, daß er – wie es der Graf in seinem Brief (n. 543) erbeten hatte (ea, quę ... supplicare studuisti) – den princeps Waifar (von Salerno) ermahnt und ihm untersagt habe, vor der Ankunft des...

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 549

(879 August)

(Graf) Pandenulf (von Capua) unterwirft sich Papst Johannes (VIII.).

Details

Johannes VIII. - RI I,4,3 n. 550

(879 August)

Papst Johannes (VIII.) erkennt Photios nach dem Tod des Ignatios als Patriarchen von Konstantinopel an.

Details