RI Database - 187.233 fulltext records

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,4

Displaying records 451 to 500 of 571

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2933

908 Mai 16, Vienne

Ludwig überträgt (concederemus) Bischof Remigius von Avignon und dessen Kirche (ad sedem Avionensam aecclesiam in onore s. Stefani sacratam) auf Bitten des Grafen Hugo, spectabilis vir et propincus noster necnon et carissimus nobis omnium, und seines Getreuen Teubert (Teutbert) eingedenk ihrer...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. †2934

908 Mai 19, (Rom)

Papst Sergius (III.) stellt Erzbischof Alexander von Vienne ein umfassendes Bestätigungsprivileg aus.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2935

(907/908)

In Gegenwart mehrerer (Suffragan-) Bischöfe und Grafen, darunter des Grafen Hugo (von Vienne), überträgt Erzbischof Alexander von Vienne mit Zustimmung des genannten Hugo dem Priester seiner Kirche David (sacerdos ex filiis matris ḝcclesiḝ nostre) das heruntergekommene Kloster (Saint-Barnard...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2936

(839 oder 909) März 1 – 5 (oder Februar 19), Orange

Bischöfliche Wahlurkunde: Markgraf Hugo (von Vienne?) und Graf Rorgon bezeugen (Hugo inclitus marchio firmavit. Rorgonus comes firmavit) die mit Einwilligung Ludwigs (des Blinden) (assensum etiam prebente serenissimo Ludovico imperatore) in ihrer Gegenwart erfolgte kanonische Wahl des aus Die...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2937

910 Mai, (Rom)

Papst Sergius (III.) bestätigt Erzbischof Austerius von Lyon die Besitzungen seiner Kirche und genehmigt die Wahl des jeweiligen Erzbischofs aus dem eigenen Klerus sowie seine Mitwirkung bei der Wahl der Suffraganbischöfe.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2938

(907 – 910)

Ludwig bestätigt (reconfirmativo precepto ... concedimus) dem Bistum Avignon (ecclesiḝ protomartyris Christi Stephani Avenionensis sedis) unter Bischof Remigius sowie den dort dienenden (Klerikern) (tam ecclesia quam ei deservientes potestate) auf Bitten des Grafen Boso, nosterque karissimus...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2939

(Vor 912)

Graf Hugo (von Vienne) wird Dux und Markgraf (der Provence).

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2940

912 (Anfang?), Vienne, Pfalz von Saint-André (-le-Bas)

Gerichtstag Ludwigs (Dum resideret domnus ac gloriosissimus Ludovicus imperator augustus apud Viennam in palatio beati Andreḝ apostoli) unter Mitwirkung der Erzbischöfe Alexander von Vienne und Theodulf von Embrun sowie der Bischöfe Remegarius von Valence und Isaak von Grenoble.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2941

912 (Anfang?), Vienne, Pfalz von Saint-André (-le-Bas)

Gerichtsaufzeichnung (scriptura, notitia). – In Gegenwart seines Gefolges (in presentia procerum) investiert Ludwig, der in der Pfalz von Saint-André (-le-Bas) in Vienne zu Gericht sitzt (siehe das vorige Reg.), Bischof Remegarius von Valence, der darüber Klage geführt hat, daß der Dux und...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2942

(Vor 912 Anfang April)?

Hugo (von Vienne) präsentiert zusammen mit (seinem Bruder) Graf Boso (von Avignon) den zum Bischof von Avignon gewählten Fulcher Kaiser Ludwig (dem Blinden).

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2943

911 oder 912 April 4

Ludwig schenkt (dedimus... dono) Bischof Fulcher von Avignon, seinem Getreuen, auf Bitten des Dux und Comes Hugo (von Vienne), dessen Bruders Boso (Ugo dux et gloriosus comes, necnon et Boso, frater suus) sowie des Erzbischofs Rostagnus von Arles aus den Gütern des Fiskus (de rebus fisci nostri...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2944

(Vor oder um 912)?

Ludwig urkundet für das Erzbistum Arles unter Erzbischof Rostagnus.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2945

912 August, Vienne

Vego (lies Hugo), gratia Dei comes, schenkt zu seinem Seelenheil, dem seiner Eltern und aller seiner Brüder der erzbischöflichen Kirche von Vienne unter Erzbischof Alexander eine Manse mit Curtis und Ländereien im Comitat von Vienne in der Villa Trecihanus (Estressin) in genannter Lage. – Pön...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2946

(912)?

Hugo (von Vienne) zieht mit seinem Bruder Boso und Hugo Taliapherni nach Italien, wird aber von König Berengar (I.) zum Rückzug gezwungen.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2947

(Ende 912/913)

Hugo (von Vienne) heiratet die Königin Willa, (die Witwe des am 25. Oktober 912 verstorbenen Königs Rudolf I. von Hochburgund).

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2947A

(913/914)

Erzbischof Rostagnus von Arles und Bischof Amelius von Uzès sind in ein Schisma im Erzbistum Narbonne verwickelt.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2948

915 Januar 18, Vienne

Ludwig überträgt (concederemus per nostrae largitionis auctoritatem) einem gewissen Gerard, seinem Getreuen, auf Bitten seiner geliebten Gemahlin, der Kaiserin Adelheid (dilecta ac benemerita coniux nostra Adaleida augusta), einen vormals dem Juden Natam gehörenden (quae fuit Natam hebraeo)...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2949

915, Saint-Marcel-lès-Chalon

Auf einer Synode mit Teilnehmern aus mehreren Kirchenprovinzen, die de statu atque utilitate ecclesiae berät, sind die Erzbischöfe Austerius von Lyon, Aiminus von Besançon und Agio von Narbonne sowie die Bischöfe Ardrad von Chalon, Gerald von Mâcon, Elisacher von Belley und Odilard von...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2950

917 Juni 14, (Saint-Barnard de) Romans

Hugo (von Vienne) gibt seine Zustimmung (consensu domni Ugonis incliti ducis) zu einer Landleihe des Abts Fortunius von (Saint-Barnard de) Romans.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2951

917 (?) August 18, Vienne

Ludwig restituiert (reddimus) der Kathedrale von Avignon (matris ecclesiḝ s. Marie et s. Stephani et s. Iohannis Baptiste) unter Bischof Fulcher auf dessen Bitten und auf Bitten des Grafen Boso, nosterque propinquus, zu seinem Seelenheil die Abtei Saint-Ruf (abbatiolam s. Rufi) sowie die Kirche...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2952

918 Juli 29

Der Presbyter Ubold (Ubboldus) schreibt die Schenkungsurkunde genannter Privatleute zugunsten der Kathedrale von Vienne und ihrer Kanoniker über Grundbesitz im Gau von Vienne. – Ego in Christi nomine Ubboldus presbyter rogatus hanc donacionem scripsi.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2953

919 Januar 22

(Der Notar) Ubold schreibt die Schenkungsurkunde genannter Privatleute zugunsten der Kathedrale von Vienne. – Ego in Christi nomine Uboldus rogatus donationem istam scripsi.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2954

919 Mai 14, Vienne

Ludwig überträgt (concederemus) per preceptum nostre largicionis einem gewissen Stercherius, seinem Getreuen, auf Bitten des Grafen Boso, nosterque fidelis et propinquus, aus im Comitat von Avignon gelegenen Königsgut (ex rebus nostris que sunt in comitatu Avinionense) den Fiskus Cadellianum...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2955

(919 Sommer)?

Hugo (von Vienne) zieht nach Italien?

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2956

919, Saint-Laurent-des-Arbres

Schenkungsurkunde eines gewissen Landoynus nebst Gemahlin Eiglenraca zugunsten des Bistums Avignon unter Bischof Fulcher mit Erwähnung eines Deperditums eines ungenannten Herrschers (wohl Ludwigs des Blinden, siehe Reg. 2913), in deren Datierung Ludwig (der Blinde) als Sohn Bosos bezeichnet...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2957

920, Vienne (Vienne civitati, publice)

Ludwig überträgt (concessimus) per huius largitionis nostrḝ preceptum seinem Getreuen Ingelbert auf Bitten des Grafen und Markgrafen Hugo, seines propinquus (Hugo von Vienne), aus den zum Comitat des Grafen gehörenden und dem Vizecomitat zugewiesenen Ländereien (ex rebus de comitatu ipsius que...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2958

(901 – 920)

Ludwig überträgt Hugo (von Vienne) per praeceptum die Villa Crisinciacum (Crésencieux) mit der dortigen Kirche und allen Pertinentien zu freiem Eigen (ad proprietatem ... cum ecclesia ibidem fundata, cum suo presbyteratu et omnibus rebus ad eamdem villam ex antiquo et praesenti tempore...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2959

920 Dezember 25, Vienne

Als Rector der (Kollegiat-)Kirche Saint-André-le-Bas in Vienne erhält Ludwig (der Blinde) für die genannte Kirche (ecclesiae ... beati Andreae apostoli ... suoque rectori domno Ludovico imperatori fratribusque ibidem Deo militantibus) von Hugo (von Vienne), comes et marchio venditor, die Villa ...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2960

921 Februar 1, Vienne

Ludwig bestätigt der (erzbischöflichen) Kirche von Arles (sanctae Arelatensis aecclesiae ... ecclesie s. Stephani) auf Bitten des dortigen Erzbischofs Manasses, noster karissimus propinquus, in Anerkennung seiner Treue (ob inrevocabilem circa nos sue dilectionis fidelitatem) den ganzen Besitz (...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2961

921 Dezember 24, Vienne

Ludwig überträgt dem Grafen und Markgrafen Hugo (von Vienne), seinem carissimus fidelis et consanguineus, auf dessen Bitte eingedenk seines treuen Dienstes (propter devotissimum fidelitatis suae obsequium) zu freiem Eigen (iure haereditario) Besitz (res) der verstorbenen Siebod und Bertrannus,...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2962

922 Juli 23, (Vienne)

Treffen der Bischöfe Remegarius von Valence und Isaak von Grenoble mit Erzbischof Alexander von Vienne.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2963

922 Juli 23, (Vienne)

Der Notar Ubold schreibt die Leiheurkunde des Erzbischofs Alexander von Vienne (Alexander s. Viennensis ecclesie humilis episcopus) zugunsten des Presbyters Alcherius, der auf Bitten des Hugo comes et marchio (Hugos von Vienne) die Kirche Sancti Quintini im Gau von Vienne in der Villa Comnaco...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2964

(891 – 922)

(Ludwig der Blinde) überträgt Hugo (von Vienne) per preceptum regale Besitz im Gau von Vienne im Ort (locus) Orthis (Jardin) in genannter Lage.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2965

(Vor 923)?

Hugo (von Vienne) schenkt der Kirche Saint-Pierre in Vienne zu seinem Seelenheil und dem seiner verstorbenen Gemahlin, der Königin Willa, die im Atrium der Kirche beigesetzt ist, Güter im Gau von Vienne im Ort (locus) Orthis (Jardin) in genannten Grenzen, die er per preceptum regale (Dep.,...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2966

923 Dezember 25, Vienne

Ludwig überträgt (concederemus) seinem Getreuen Ingelbert und dessen Gemahlin Nonia auf Bitten des genannten Ingelbert aus Königsgut (de rebus nostris) zu freiem Eigen (iure proprietario) Ländereien (res) in den Comitaten von Vienne und Lyon, nämlich in der Villa Tadernaco (Ternay) in genau...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2967

(Vor 924)

Ludwig überträgt auctoritate precepti nostri seinem Getreuen Bonus Land in der Villa Crottis im Comitat von Lyon.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2968

(Jahreswende 923/924?)

Italienzug Hugos von Vienne?

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2969

(923/Anfang 924?)

Aymo, Warin und Berengar, Söhne des Albuin und Getreue Ludwigs (des Blinden), übertragen diesem aus freien Stücken aus ihrem Besitz einen Hof mit Weinberg in der Villa Crottis im Comitat von Lyon (fideles nostri ... ultronea donacione contulerunt excellencie magestatis nostre curtilum cum...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2970

924 (Anfang?), Vienne (Vienne, publice)

Ludwig überträgt (conferre dignaremur) auf Bitten der Söhne des Albuin, nämlich Aymo, Warin und Berengar, seiner Getreuen, die ihm aus ihrem Besitz einen Hof mit Weinberg (curtilum cum vineola) im Comitat von Lyon in der Villa Crottis aus freien Stücken übertragen haben (das vorige Reg.),...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2971

924 (März), bei Autun an der Loire

Hugo (von Vienne) nimmt an einem Treffen zwischen König Rudolf (von Westfranken, Raoul de Bourgogne) und Herzog Wilhelm (II.) von Aquitanien teil, in dessen Verlauf er von dem gleichfalls anwesenden Erzbischof Seulfus von Reims bewogen wird, den alten Landbesitz der Reimser Kirche im Lyonnais...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2972

924 (März/April), Westalpen

Hugo (von Vienne) geht gemeinsam mit König Rudolf (II. von Hochburgund) gegen die aus Italien eingefallenen Ungarn vor.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2973

924 April 13, (Vienne)

Ubold schreibt die Schenkungsurkunde genannter Privatleute mit Nießbrauchsvorbehalt zugunsten der Kathedrale von Vienne und ihren Kanonikern über Grundbesitz im Gau von Vienne. – Ego Uboldus rogatus hanc cessionem scripsi.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2974

924 (?) Mai 3 oder 5, (Vienne)

Auf Befehl Ludwigs (iubente domno nostro Ludovico imperatore [zweimal]) übertragen (donant atque commutant) die Kanoniker von Saint-André-le-Bas in Vienne (canonici S. Andree monasterii subterioris) dem Girbert und dessen Gemahlin Beliardis zu freiem Eigen ein Stück Land in genannter Ausdehnung...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2975

923 oder 924 Juni 3, Vienne

Ludwig überträgt (concederemus) seinem Getreuen Bonus (Bononi) auf Bitten seines Sohnes Karl (dilectissimus filius noster Karolus) seine mancipia Aymericus, Constancia und Fulduinus mitsamt ihrem Besitz zu freiem Eigen (iure proprietario). – Pön 3 Pfund Gold. – Elias gracia Dei humilis diaconus...

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2976

(Um 923/924)

Hugo (von Vienne) heiratet die aus ostfränkischem Geschlecht stammende Alda (Hilda).

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2977

925 Februar 13

Der Notar Ubold schreibt die Urkunde über ein Tauschgeschäft zwischen Erzbischof Alexander von Vienne und genannten Privatleuten über Grundbesitz im Gau von Mâcon . – Ego in Dei nomine Uboldus notharius hanc commutacionem scripsi.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2978

925 April 13, (Vienne)

(Der Notar) Ubold schreibt die Schenkungsurkunde, in der Teutbert, ein Bruder des Grafen Siebod, dem Propst Sobon, seinem Verwandten und Freund (propinco et amico), genannten Grundbesitz im Gau von Vienne überträgt . – Ego in Christi nomine Uboldus hanc donationem scripsi.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2979

925 (letztes Viertel)

Hugo (von Vienne) wird von italischen Großen gegen König Rudolf (II. von Hochburgund) zur Übernahme der Königswürde nach Italien gerufen.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2980

925 Dezember 7, (Vienne)

(Der Notar) Ubold schreibt die Schenkungsurkunde, in der der Presbyter Eribald, ein Verwandter des Dompropsts von Vienne Sobon, der Kathedrale von Vienne genannten Grundbesitz in Vienne überträgt. – Ego in Christi nomine Uboldus hanc donationem scripsi.

Details

Vorgeschichte und Regierung Ludwigs des Blinden (887/890-928) - RI I,3,4 n. 2981

925 Dezember 10, (Vienne)

Der Notar Ubold schreibt die Urkunde über einen Tausch zwischen einer gewissen Ingeldrada und der Kathedrale von Vienne über genannten Grundbesitz. – Ego Uboldus notarius hanc commutacionem scripsi.

Details